Urlaubsregion Eisacktal | Südtirol | Italien

700 m – 2.500 m

Sommerurlaub im Eisacktal
Winterurlaub im Eisacktal

Alpenurlaub Urlaubsregion Eisacktal, Südtirol, Italien

Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Ahrntal Alpenurlaub Dolomiten Alpenurlaub Bozen und Südtirols Süden Alpenurlaub Vinschgau Alpenurlaub Schnalstal Alpenurlaub Meraner Land

Mit ihren bunt blühenden Wiesen, romantischen Almen und schroffen Gesteinsformationen erstreckt sich südlich des Brenners bis nach Bozen eine der schönsten Ferienregionen des Landes – das Eisacktal. Die Hauptorte des Eisacktals sind in ein herrliches Umfeld eingebettet. Zu beiden Seiten des Tales liegen ruhige, gemütliche Mittelgebirgsdörfer. Jedes einzelne mit seinem eigenen Charakter. Dem ländlich-bäuerlichen Flair. Und rundherum viel Natur mit mediterranem Klima, landschaftlicher Vielfalt und reicher Vegetation.

Im Tal und an den Sonnenhängen reifen die Trauben und das in diesen höheren Lagen besonders geschmackvolle Obst. Etwas höher, zwischen Feldthurns und Barbian, prägen altehrwürdige Kastanienhaine das Landschaftsbild. Darüber thronen Almen, Bergwiesen und Felstürme. Gutes Essen hat Tradition im Eisacktal. Und der Ruf der exzellenten Weine, vor allem der weißen, ist längst über Südtirols Grenzen hinaus gedrungen. Deshalb sind Freunde der feinen Küche immer auch Freunde des Eisacktals. In den Städten des Eisacktals lebt sich’s rundherum gemütlich. Hier hat die Stadt eine ganz andere Dimension: klein, aber fein. Bezaubernde Gassen, unerwartete Ausblicke, bleibende Eindrücke. Entspanne beim Wandern oder Radfahren, tanke Kraft und Energie inmitten der schönen Landschaft des nördlichen Südtirols. Es ist die natürliche Vielfalt dieser einzigartigen Gegend, welche zum Spazieren, Bergsteigen oder Klettern lädt. Unvergessliche Stunden verspricht die nördliche Ferienregion Gästen auch zur Winterzeit. Schnee so weit das Auge reicht, reichlich Sonnenschein und familienfreundliche Abfahrten garantieren feinstes Schneevergnügen.

Unterkunftstipps von ALPenjoy

ALPenjoy Gastgeber-Tipp

Unsere Empfehlung für Deinen nächsten Sommer- oder Winterurlaub:
Mache Urlaub im Eisacktal und erlebe eine unvergessliche Reise in diese schöne Urlaubsregion.
Gastgebertipps Unterkünfte im Eisacktal anzeigen

Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Eisacktal

  • Ferienorte im Eisacktal
    Sterzing
    Ein kleines Juwel inmitten einer großartigen Umgebung mit den Seitentälern Ratschings, Ridnaun, Jaufental, Pflersch und Pfitsch. Sterzing hat sich im Laufe der Jahre zu einem modernen Einkaufszentrum entwickelt. Nicht umsonst wurde vor wenigen Jahren die 6.000-Einwohner-Stadt im Norden Südtirols sogar zu einer der schönsten Kleinstädte Italiens gekürt. Dabei hat die Fuggerstadt ihr mittelalterliches Stadtbild mit den typischen Erkern und Treppengiebeln bewahrt; sie bietet eine Vielzahl architektonischer und kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten und Museen.

    Gossensass
    Gleich nach dem Brenner liegt Gossensass das schon seit 4.000 Jahren als Haltestation für Reisende über die Alpen bekannt ist. Heute ist Gossensass als Ferienziel nach wie vor beliebt. Der Tribulaun und der Feuersteingletscher bieten untertags von der einfachen Wanderung bis zur Gletschertour alle Möglichkeiten. Abends wird es dann im Ort so richtig gemütlich.

    Ratschings (Ratschingstal, Jaufental, Ridnauntal)
    In Ratschings, einer der größten Urlaubsgemeinden Südtirols, finden Aktivurlauber gleich 3 wunderschöne Täler, die das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen lassen. Im Jaufental, Ratschingstal und im Ridnauntal erwartet Dich eine Urlaubswelt, die im Sommer wie im Winter begeistert. Eine Vielfalt an Wegen führt Dich vor einer imposanten Bergkulisse durch eines der beliebtesten Wandergebiete südlich des Brennerpasses. Im Winter geht es auf ins Skigebiet Ratschings-Jaufen – quasi ohne Wartezeiten an der Talstation, dafür aber mit 25 Pisten-km für alle Könnerstufen, Funpark, vielen gemütlichen Hütten und Schneesicherheit bis in den April.

    Franzenfeste
    Die Franzensfeste wurde 1833-39 errichtet, nach Kaiser Franz I. von Österreich benannt und war damals das stärkste Festungswerk ganz Europas. Doch diese Verteidigungsanlage hat nie echtes Kampfgeschehen erlebt, war bald technisch überholt, prägt aber heute noch die Landschaft. Die Ortschaft Franzensfeste liegt talaufwärts über dem 1940 erbauten Stausee und ist ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt. Geografisch gesehen ist Franzensfeste aber alles andere als nur auf die Schienen beschränkt: Das Dorf ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Bozen oder ins Pustertal und für Wander- und Mountainbike-Touren in die nahe Umgebung.

    Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal (Mühlbach, Meransen)
    Die Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal liegt am Schnittpunkt von Eisack- und Pustertal und ist ein perfektes Reiseziel für Familien, Verliebte und Genießer. Dabei ist der Name Programm: Über 30 idyllische Almen und bewirtschaftete Hütten schaffen eine ideale Kulisse, um bewusst zu genießen, und in den Wintermonaten findest Du hier mit 55 Pisten-km und 15 Aufstiegsanlagen das größte Skigebiet im Eisacktal. Meransen ist dazu mit über 280 Sonnentagen einer der sonnigsten Orte Südtirols. Im Winter bist Du von hier aus mit der 8er Kabinenbahn im Handumdrehen mitten im Skigebiet Gitschberg Jochtal. Auch im Zentrum der Almenregion, in der historischen Marktgemeine Mühlbach, wirst Du Dich rundum wohlfühlen, egal, ob Du einen Cappuccino in der Sonne genießen, einen Einkaufsbummel machen oder Kultur und Geschichte erleben willst.

    Brixen
    Brixen ist als liebenswerte Bischofsstadt bekannt und liegt außerdem im Zentrum des Eisacktals. Die über 1.000 Jahre alte Stadt am Zusammenfluss von Eisack und Rienz mit ihren Lauben und dem weithin sichtbaren Dom verzaubert vom ersten Augenblick an. Seit dem 16. Jhd. War Brixen ein bedeutender Bischofssitz am Übergang zwischen Oberitalien und Süddeutschland und blieb bis 1803 Hauptsitz des geistlichen Fürstentums Brixen.

    Natz Schabs
    Wo das Eisacktal auf das Pustertal trifft, liegt auf einer sonnenverwöhnten Hochebene inmitten der Eisacktaler Dolomiten das herzförmige Apfel-Hochplateau Natz-Schabs mit seinen Feriendörfern Natz, Schabs, Raas, Viums und Aicha. Hier dreht sich, wie der Name schon vermuten lässt, alles um die süßen Früchte Südtirols. Im Frühling begrüßen Dich die zahlreichen Apfelhaine mit einem Meer aus Blüten, im Spätsommer und Herbst leuchten Dir farbenfroh die Äpfel von den Bäumen entgegen. Apfelwege und –wanderungen, die Apfelwoche oder das Apfelfest zur Ernte Anfang Oktober bieten Gelegenheit, den Charakter des idyllischen Hochplateaus durch das leckere Obst zu entdecken und zu erschmecken. Wer lieber im Winter zu Besuch kommt, hat nicht nur eine märchenhafte, verschneite Landschaft zu erwandern, sondern hat auch die Möglichkeit die Pisten, Hütten und Après-Ski Lokale in den benachbarten Skigebieten Gitschberg / Jochtal und Plose unsicher zu machen. Dazu erreichst Du von hier auch die Bischofsstadt Brixen für einen Ausflug in kürzester Zeit.

    Lüsen
    Am Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten gelegen, nennt man Lüsen gerne auch das „Wandertal“ in Südtirol. Es gehört zu den unberührtesten Tälern im gesamten Alpenraum und bietet Naturschönheit das ganze Jahr, für gemütliche Genuss- und Almwanderungen oder anspruchsvolle Gipfeltouren, ob im Naturpark Puez-Geisler oder auf der beliebten Lüsner Alm. Die längste Alm Südtirols begeistert mit Blütenpracht und atemberaubenden Ausblicken zu den Zillertaler und Ötztaler Alpen ebenso wie sanftem Wintersport mit Ski, Schneeschuh- und Winterwanderungen, Langlauf und Rodeln auf 1.800 – 2.300 m. Das Dorf im Talschluss versprüht dazu einen ganz eigenen Charme, unberührt und traditionell, mit seiner typischen Südtiroler Lebensweise und einem Hauch der Atmosphäre vergangener Zeiten.

    Feldthurns
    Feldthurns ist ein sonniger, freundlicher Ferienort im westlichen Eisacktaler Mittelgebirge zwischen Brixen und Klausen. Der alte Dorfkern beeindruckt mit stattlichen Gasthäusern, schmucken Bauernhäusern, stolzen Ansitzen, mit gotischer Kirche und einem Renaissanceschloss von 1577. Hier in der einstigen Sommerresidenz der Brixner Fürstbischöfe trifft sich heute althergebrachter Bauernbrauch mit moderner Dorfkultur zu Konzerten und Freilichtspielen, die jedes Mal einmalig sind.

    Klausen
    Klausen liegt im Herzen der Wein-, Kastanien- und Erlebnisregion Klausen – Barbian – Feldthurns – Villanders und ist bestens mit Auto und Bahn zu erreichen. Die charmante Künstlerstadt begeisterte schon Albrecht Dürer, der seine Eindrücke im Stich „Das große Glück“ verewigte. Noch heute zählt Klausen mit seinen mittelalterlichen Mauern, breiten Erkern und Zinnen, gotischen Kirchen und schmalen, bunten Fassaden zu den schönsten Altstädten Italiens. Über dem Ort thront der Säbener Klosterberg mit dem ehemaligen Kapuzinerkloster, das heute das Stadtmuseum Klausen beherbergt. Ein Besuch lohnt sich allein für den berühmten Loretoschatz. Die alten Wege, Kastanienhaine, Weinberge und Wälder im Urlaubsgebiet zwischen den Spitzen der Sarntaler Alpen und dem Tor zu den Dolomiten werden auch Genusswanderer begeistern.

    Villanders
    Der Berghang, an dem Villanders liegt, ist unterbrochen von zahlreichen Bächen und Schluchten. Den Ortskern von Villanders erkennt man unschwer an den zwei schlanken gotischen Türmen, die das Ortsbild bestimmen. Dank des milden Klimas der Gegend werden sogar bis auf eine Höhe von 700 m Reben angepflanzt. Den Wein kannst Du dann beim Törggelen im Herbst probieren.

    Dolomitental Villnöss
    Das Villnösstal, Heimat von Bergsteiger-Legende Reinhold Messner, gilt als eher unscheinbar, dabei sollten gerade Naturliebhaber hier einmal genauer hinschauen! Das Tal begeistert durch eine außergewöhnlich schöne und unberührte Landschaft und hat sich als Mitglied der „Alpine Pearls“ dem umweltfreundlichen Tourismus verschrieben. So wird der Urlaub garantiert erholsam. Um Langeweile musst Du Dir aber keine Sorgen machen. Die Geisler, eine der eindrucksvollsten Gebirgsgruppen der Dolomiten, bieten eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten, von Nordic Walking, Klettern und Trekking bis hin zu Skipisten, Rodelbahnen und Loipen im Winter.

  • Sommerurlaub im Eisacktal

    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Südtirol als PDF Sommerpanoramakarte Südtirol

    Wandern
    Wandern im Eisacktal ist etwas für jeden Geschmack. Hier findet jeder Wanderer, Kletterer und Alpinist den passenden Ort, um im Wanderurlaub in Südtirol eine neue Herausforderung zu wagen. Bergwälder, großzügige Almen, luftige Gipfelwege, blaue Gletscher, klare Bergseen und Wasserfälle sind im Eisacktal zu finden. Besonders an der Südseite des Alpenhauptkammes, in der Ferienregion Sterzing, locken die vergletscherten Dreitausender der Zillertaler Alpen mit dem Hochfeiler und die Stubaier Alpen mit Pflerscher Tribulaun zu spannenden Bergabenteuern. In Brixen und Umgebung bietet der Plosegipfel zahlreiche Möglichkeiten, um sich bergtechnisch auszutoben, und in der Region Gitschberg-Jochtal kannst Du bis zur Wilden Kreuzspitze hinaufsteigen, während die Kassianspitze ein lohnendes Ziel in den Eisacktaler Dolomiten bei Klausen ist. Doch auch wer nicht ganz so hoch hinaus will findet beim Urlaub im Eisacktal reichlich Möglichkeiten. Die seit Jahrtausenden geprägte Natur- und Kulturlandschaft des Tales lädt zum Wandern mit der ganzen Familie ein. Ein Erlebnis der besonderen Art solltest Du Dir nicht entgehen lassen. Von Vahrn über Brixen bis an den Bozner Talkessel führt der „Keschtnweg“ durch die typischen Kastanienhaine, Mischwälder und Weinberge am Fuße der Eisacktaler Dolomiten. Unterwegs auf dem Kastanienweg kannst Du viele verborgene Kunstschätze besichtigen, wie etwa Burgen und Ruinen, Kirchen, Kapellen und alte Weinhöfe.

    Nordic Walken
    Ein Urlaub im Eisacktal ist wie geschaffen, um die Trendsportart Nordic Walking in Südtirol auszuüben. Weit über 200 km ausgewiesene strecken und Trails stehen zur Verfügung. Besonders beliebt ist das Almen-Walking in der Wander- und Skiregion Gitschberg-Jochtal. Aber auch auf dem Apfelplateau von Natz-Schabs sowie in der Klausener und Brixner Gegend wird das Nordic Walking von Frühjahr bis Herbst in Form von Kursen und geführten Touren angeboten.

    Radfahren und Mountainbiken
    Im Eisacktal kommen Radfahrer und Mountainbiker in Fahrt. Ob gemütliches Radwandern für die ganze Familie an der Talsohle dem Eisack entlang oder anspruchsvolle Mountainbiketouren quer durch die Berge für den Sportlichen, der die Herausforderung nicht scheut. Waldwege, Wiesenpfade und Schotterstraßen sorgen für erlebnisreiche Touren, die Biker kräftig in die Pedale treten lassen. Radwege der verschiedensten Schwierigkeitsstufen winden sich durch das Mittelgebirge und über aussichtsreiche Hochflächen mit traumhaften Ausblicken auf die bizarre Bergwelt. Bei geführten Mountainbike-Touren geben alle Gas, die Lust auf wadenstarke und sattelfeste Bergabenteuer haben. Auf den neuen Radwanderweg vom Brennerpass bis Bozen, dem Teilstück des grenzüberschreitenden Radweges München-Verona, fahren Genussradler richtig ab. Der Weg führt vorbei an den mittelalterlichen Kulturstädten Sterzing, Brixen und Klausen und garantiert kilometerlange und unvergessliche Halbtages- und Tagestouren mit Erlebnisfaktor.

    Golfen
    Golf muss nicht teuer sein. Der Golfclub Sterzing bietet mit seiner großen Drivingrange und sieben Übungslöchern ideale Voraussetzungen für Einsteiger und Fortgeschrittene und das zu einem günstigen Preis. Der Golfclub Sterzing befindet sich im Talkessel von Sterzing, der Perle des Eisacktals, flankiert von mittelalterlichen Burgen, inmitten von Blumenwiesen und Fichtenwäldern. Der Golfclub Traunsee bietet auf insgesamt 5.511 m Länge mit 18 Löchern Golfsport von seiner schönsten Seite. Eingebettet in das wunderschöne oberösterreichische Voralpenland sorgt die gefühlvolle Platz-Architektur für die perfekte Partnerschaft von Natur und Golf-Sport.

    Motorradfahren
    24 Gasthöfe und Hotels rund um die drei historischen Städte Sterzing, Brixen und Klausen bringen Biker so richtig in Fahrt. Mit überdachten und gesicherten Plätzen zum Abstellen und Warten der Maschinen sowie Umkleide- und Trockenräume für Motorradfahrer. Von den Wirten gibt es auch wertvolle Tipps für Touren und Werkstätten oder Du startest gemeinsam mit den Bikern zur Ausfahrt über reizvolle Pass-Straßen. Zu den beliebtesten Biker-Touren gehören die 2-Pässe-Tour über den Jaufenpass und das Timmelsjoch sowie die Große Dolomitenfahrt.

    Paragleiten
    Erlebe die Faszination Paragleiten im Eisacktal. Hoch über der beeindruckenden Bergwelt der Südtiroler Dolomiten kostest Du das Gefühl des freien Flugs aus und schwebst mühelos über die Gipfel, Felswände, Almen- und Wiesenlandschaft hinweg. Die Ferienregion Eisacktal bietet exzellente Bedingungen, um das Paragleiten beim Urlaub in Südtirol einmal auszuprobieren. Mit erfahrenen Fluglehrern kannst Du einen Adlerflug wagen. Möglichkeiten dazu gibt es viele. Im Ridnauntal, am Rosskopf bei Sterzing, am Gitschberg bei Meransen, auf der Plose bei Brixen und im Villnösser Tal. Auch Kurse und Einzelflüge sind im Angebot, welches Du beim Sporturlaub im Eisacktal nutzen kannst.

    Reiten
    Erlebe das Eisacktal hoch zu Ross! Aussichtsreiche Tagesritte, abenteuerliche Trekkings und Ausflüge durch Wiesen und Wälder – ein Reit-Urlaub im Eisacktal ist spannend und vielfältig. Wenn Du Ferien auf dem Rücken eines Pferdes in der reizenden Berglandschaft des Südtiroler Eisacktals verbringen, dann kannst Du nicht nur schöne Reiterlebnisse sammeln, sondern zudem noch viel unberührte Natur und gesunde Bergluft genießen. Die Auswahl an Möglichkeiten ist riesig. Reitställe und -schulen mit Angeboten für Kinder, Sommercamps, Nachtritte, Vollmondritte, Wanderreiten in den Südtiroler Dolomiten, Reitunterricht mit Voltigieren und Einzelstunden werden angeboten.

  • Winterurlaub im Eisacktal
    PDF-Download der Winterpanoramakarte Eisacktal als PDF Winterpanoramakarte

    Skifahren & Snowboarden
    Die liebenswerten, gastfreundlichen Orte liegen alle bequem nahe an vielen beliebten Wintersportgebieten. Ladurns-Gossensass, Ratschings-Jaufen, der Rosskopf-Sterzing, Gitschberg-Jochtal und die Plose-Brixen bieten garantierte Schneesicherheit, viel Sonne und Abwechslung. Weitere Liftanlagen und Pisten findest Du in den Orten Ridnaun, auf der Kalcher Alm, Feldthurns, Lüsen und Villnöss. Die Skigebiete Ratschings-Jaufen, Rosskopf-Sterzing und Ladurns-Gossensass bilden zusammen den Skiverbund Südtiroler Wipptal. Rosskopf-Sterzing ist Mitglied der Ortler Skiarena, dem Skiverbund der 16 Skigebiete der westlichen Hälfte von Südtirol mit 300 km Pisten. Die Eisacktaler Skigebiete Plose-Brixen, Jochtal-Vals und Gitschberg-Meransen bilden den Skipass Eisacktal. Und zum Guten Schluss darf natürlich Dolomiti Superski nicht fehlen. Dolomiti Superski ist der Verbund der 12 Skiregionen in den Dolomiten mit 1.200 km Skigenuss und 450 Aufstiegsanlagen. Die Skigebiete Plose-Brixen und Gitschberg-Jochtal sind Mitglied von Dolomiti Superski.

    Mehr Info zum Skigebiet Ratschings-Jaufen Mehr Info zum Skigebiet Ratschings-Jaufen

    Mehr Info zum Skigebiet Plose – Brixen Mehr Info zum Skigebiet Plose – Brixen

    Mehr Info zum Skigebiet Gitschberg-Jochtal Mehr Info zum Skigebiet Gitschberg-Jochtal

    Mehr Info zum Skigebiet Ladurns Mehr Info zum Skigebiet Ladurns

    Mehr Info zum Skigebiet Rosskopf Mehr Info zum Skigebiet Rosskopf

    Zum Skigebiets-Vergleich Hier geht’s zum Skigebiets-Vergleich, bei dem Du auch diese Regionen findest

    Skitouren
    Erlebe Winterwildnis bei einer Skitour im Eisacktal! Hier gibt es viele Möglichkeiten seine Spuren auf unberührte Hänge zu zeichnen. Unter fachkundiger Führung werden in Feldthurns, in Villnöss und auf der Plose sowie im nördlichen Teil des Eisacktals in Ridnaun, Ratschings und Pflersch Skitouren angeboten. Wer sich in höhere Gefilde wagen möchte und eine Gletschertour anstrebt, der wird im Pflerschtal bei Sterzing voll auf seine Kosten kommen. Unter fachkundiger Führung werden auch für die Marmolata Gletschertouren verschiedener Schwierigkeitsgrade angeboten.

    Langlaufen
    Im Eisacktal, zwischen Lajen und Gossensass gibt es gut 24 Loipen, die höchste davon am Würzjoch auf 2.000 m mit einen Höhenunterschied von 300 m. Zusammengerechnet bringen es die Loipen des Eisacktals auf gut 240 km Länge. Landschaftlich schön liegen sie alle, schneesicher sind sie auch und beste Instandhaltung wird garantiert.

    Winterwandern
    Genieße fernab des Trubels auf den Pisten die herrliche Winterlandschaft. Sei es auf der Villanders, Lüsner oder Rodenecker Alm, in Villnöß unterhalb der Geisler, im hinteren Aferer Tal unterhalb der Plose oder in Vals auf der Fane Alm sowie in den Seitentäler Ratschings, Ridnaun, Pfitsch oder Pflersch des nördlichen Eisacktal. Überall kannst Du in aller Stille durch die Landschaft wandern und die kalte, klare Luft einatmen, ein Erlebnis für jeden Naturliebhaber. Nach getaner Wanderung laden bewirtschaftete Hütten entlang der geräumten Winterwege zum Verweilen bei einem Glas Glühwein in geselliger Runde.

    Schneeschuhwandern
    Das Eisacktal bietet für Schneeschuhwanderer jede Menge Möglichkeiten. Anhänger dieser langsamen Gangart schätzen am Eisacktal vor allem die vielen höher gelegenen Almlandschaften wie die Rodenecker- oder Lüsner Alm. Einfach faszinierend sind auch die schneesicheren Gegenden rund um Ratschings und Ridnaun oder im Villnösstal. Hier kann es gut und gerne passieren, dass man an Wochentagen ganz alleine durch Wälder und Wiesen streift, ohne Trubel und ohne Hektik.

    Rodeln
    Im Eisacktal gibt es 38 Rodelbahnen mit einer Durchschnittslänge von etwa 2 km. Von der kinderfreundlichen Abfahrt von ein paar Hundert Metern bis zur 9,6 km langen Strecke wird für jeden eine unterhaltsame Abwechslung geboten. Schlitten können an vielen Ausgangspunkten der Bahnen ausgeliehen werden. Ein besonderes Vergnügen sind die Rodelpartien am Abend bei Vollmond oder auf den teilweise mit Fackeln beleuchteten Bahnen.

    Eislaufen
    Eisläufern stehen im Eisacktal eine Reihe verschiedener Möglichkeiten zur Verfügung. In Brixen und in Sterzing gibt es je eine Eissporthalle, die neben dem herkömmlichen Eislaufen auch Eisstockschießen anbieten. Wer dem Vergnügen, übers Eis zu schlittern, lieber unter freiem Himmel nachgehen möchte, der findet in allen Ortschaften des Eisacktals Natureislaufplätze (teils mit Schlittschuhverleih).

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Eisacktal und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Wasserfall „Pflerscher Hölle“ in Innerpflersch
    • Achenrainschlucht in Ridnaun
    • Archeoparc Tanzgasse Feldthurns
    • Schloss Wolfsthurn in Mareit
    • Festung Franzensfeste
    • Burg Reifenstein bei Sterzing
    • Bergbauwelt Ridnaun Schneeberg in Ridnaun-Maiern
    • Pharmaziemuseum Brixen
    • Historisches Silberbergwerk Villanders
    • Stadt Sterzing
    • Stadt Brixen
    • Acquarena in Brixen
    • Spaßbad Klausen

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Von Norden kommend gelangst Du auf der Brennerautobahn über Innsbruck und den Brennerpass (Autobahnausfahrten Brenner, Sterzing, Brixen-Nord/Pustertal und Klausen) direkt in die Urlaubsregion Eisacktal.

    Mit der Bahn
    Haltepunkte für sämtliche IC- und EC-Züge sind die Bahnhöfe Brenner, Franzensfeste und Brixen, die Regionalzüge halten zusätzlich in den Bahnhöfen von Sterzing, Klausen und Waidbruck. Von den Bahnhöfen bringen Dich – je nach Zielort – stündlich oder mehrmals am Tag verkehrende Zubringerdienste in Deinen Urlaubsort.

    Mit dem Flugzeug
    Die nächsten Flughäfen liegen in Innsbruck etwa 85km entfernt, in Bozen etwa 40 km entfernt und in Verona Villafranca ca.190 km entfernt.

  • Webcams





Eisacktal-Logo

Südtirol-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Südtirol
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information zur Verwendung von Cookies in der Datenschutzerklärung
OK