Alfaierhof

Gschnitz | Wipptal | Stubaier Alpen | Tirol

  • Skiurlaub auf dem Tiroler Bauernhof
  • … oder im gemütlichen Apparthotel
  • 3 lauschige Wohnmobil-Stellplätze
  • Idyllische Lage, kein Durchgangsverkehr
  • 10 Min. zur Ski-Arena Bergeralm
  • Kinderland, Nacht-Ski, Rodelbahnen
  • Dein Gastgeber ist Dein Skilehrer
  • Von September bis Mai Skifahren am Stubaier Gletscher
  • Gschnitztaler Tal-Loipe führt direkt am Hof entlang
  • Rodelabende, Fackelwanderungen, Glühwein-Partys
  • Gschnitz – Mitglied bei den Bergsteigerdörfern
  • Zimmer & Suiten, Ferienwohnungen für bis zu 6 Personen
  • Hochwertige Ausstattungen
  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Gemütliche Stube mit Hausbar, Frühstücksraum
  • Frühstücksbuffet mit Produkten vom eigenen Hof
  • Kleine Snacks am Abend
  • Relax-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Infrarot
  • Im Sommer Wipptal-Card inklusive!
  • Fahrräder und E-Bikes im Verleih
  • 3 Wohnmobil-Stellplätze
  • Hofführungen, Ausflüge auf die eigene Alm
  • 500 km Wanderwege und MTB-Strecken direkt vom Haus
  • Mühlendorf am Talende des Gschnitztals nur 500 m entfernt
  • Sommerpanorama Tiroler Wipptal
  • Für Kinder: Wasserwelt Bärenbachls auf der Bergeralm
  • Mautfreie Anreise -> Garmisch -> Innsbruck -> Steinach am Br. -> Gschnitz
  • Hunde sind auf dem Bauernhof (Alfaierhof) erlaubt, in der Alfaier Bergheimat leider nicht
  • Selbstverpflegung, Halbpension hinzu buchbar
  • Preis inklusive Frühstück

Winter ab 32 € pro Person

Sommer ab 32 € pro Person

Alles Wissenswerte: Alfaierhof

  • Region/ Ort/ Lage

    Der Bauernhof ist für das 21. Jahrhundert, was der Golfclub für das 20. Jahrhundert war!

    Wie schön sich die ideale Kombination aus herzlicher Tiroler Bodenständigkeit und moderner Gastfreundschaft anfühlt, erlebst Du auf dem Alfaierhof. Hier auf der Sonnenseite des Gschnitztals, das neben dem Schmirntal und Valsertal als drittes Tal der Ferienregion Wipptal in die Riege der Bergsteigerdörfer Österreichs aufgenommen wurde, wird Deine Auszeit vom Alltag zum unvergesslichen Erlebnis – und zwar zu jeder Jahreszeit! Das Gschnitztal ist ein Seitental des Tiroler Wipptals und gehört geographisch zu den Stubaier Alpen. Das auf 1.000 m Höhe, bei Steinach am Brenner beginnende und ca. 15 km lange Tal könnte idyllischer nicht sein. Kein Durchgangsverkehr, Ruhe, keine Überbauung und eine Ursprünglichkeit, wie man sie heutzutage kaum noch findet.

    Ein Urlaub in Tirol ist diese typische Mischung aus kerniger Sportlichkeit und einem ebenso leidenschaftlichen Hang zur Behaglichkeit.

    Der traditionelle Bauernhof Alfaierhof und das daneben befindliche Appartementhaus Alfaier Bergheimat befinden sich in sonniger Lage auf einer Seehöhe von 1.267m im Weiler Untertal in Gschnitz, am Fuße des Habicht, dem höchsten Berg des Tals (3.277m) und gegenüber dem Tribulaun (2.964m).

    Direkt am Alfaierhof steigst Du in die Gschnitztaler Langlaufloipe (klassisch und Skating) ein. Zum Skigebiet Bergeralm sind es mit dem Auto 10 Minuten und mit dem Skibus 20 Minuten. Weitere umliegende Skigebiete sind der Stubaier Gletscher sowie die Südtiroler Skigebiete Ratschings und Ladurns/ Pflerschtal in jeweils 45 Autominuten Entfernung.

    Mautfreie Anreise
    Garmisch -> Innsbruck -> Alte Brennerstraße -> Steinach am Brenner

  • Übernachtungspreise in der Alfaier Bergheimat & Bauernhof Alfaierhof

    Wohnmobil-Stellplatz:
    15 € inkl. Strom

    Zur genauen Preisermittlung füllst Du einfach das Unverbindliche Buchungsanfrage an das Alfaier Bergheimat & Alfaierhof senden Anfrageformular aus, welches direkt an das Alfaier Bergheimat & Alfaierhof gesendet wird. Die Anfrage wird anschließend im Alfaier Bergheimat & Alfaierhof bearbeitet und Du wirst per E-Mail, Telefon oder Fax über die Verfügbarkeit Deiner gewünschten Zimmerkategorie und den Übernachtungspreis informiert. Alles geschieht völlig unverbindlich!

    Unser Tipp: Schau Dir die Übernachtungspreise des Hotels auf den großen, internationalen Hotelportalen an. Du wirst sehen, dass die Preise dort nicht günstiger sind als hier! Im Gegenteil: Oftmals sind die Preise auf den Portalen höher und die Auswahl der Zimmer auf den Hotelportalen ist weitaus geringer, denn viele Hotels stellen gar nicht alle Zimmer & Suiten, die sie haben, auf den Portalen zum freien Verkauf hinein. Fazit: Buche direkt im Hotel oder klicke hier auf alpenjoy.de auf den Button „Jetzt anfragen“. Deine Buchungsanfrage landet dann direkt im Hotel und Du bekommst daraufhin ein auf Dich persönlich zugeschnittenes Topangebot, welches Du dann direkt per E-Mail mit Deiner Buchung beantwortest.


    Booking   Expedia

  • Interessantes/ Besonderheiten/ Spezielles an der Alfaier Bergheimat & dem Bauernhof Alfaierhof

    Kleine Kunde zum Alfaierhof:
    Alfaierhof bedeutet eigentlich „Elfenhof“ und seine erste Erwähnung im Gschnitztal lässt sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Alfen oder Elfen stellten sich laut Überlieferung in den Dienst des Alfaier Bauern und haben hier überall ihre Spuren hinterlassen. Diese Elfen gelten heute noch als das „Sinnbild des Guten“ und „Lichten in den Bergen“ und spiegeln sich in den Einrichtungen der Zimmer, Suiten und Appartements wider. Überall begleiten Dich die „guten Geister“ und die liebevoll an die Wände gebrachten Feen- und Elfenbilder. Ob Du die Suite des Königs Elbengast, das Appartement Morgentau, Bergkristall oder das Zimmer Goldkappl wählst, Du wirst stets von einer sagenhaften Gestalt des Gschnitztals, künstlerisch gestaltet, begleitet und überrascht.

    Bergsteigerdorf
    Das kleine, in die majestätisch aufstrebenden Bergen der Stubaier Alpen eingebettete Bergdorf Gschnitz (1.242 m) am Ende des gleichnamigen Gschnitztals zählt seit 2019 gemeinsam mit der Nachbargemeinde Trins als „Gschnitztal“ zum elitären Kreis der Österreichischen Bergsteigerdörfer. In diesem Zusammenschluss verschiedener Ortschaften hat das Leben im Einklang mit der Natur einen sehr hohen Stellenwert. Zudem entsprechen Bergsteigerdörfer in besonderer Weise den Zielen der Alpenkonvention, die eine nachhaltige Entwicklung im gesamten Alpenraum anstrebt. Dazu pflegen die 20 Bergsteigerdörfer in Österreich u.a. auch eine gute Verbindung zu ihren Partnerbetrieben, zu denen auch der Alfaierhof zählt. Ob ein gemütlicher Spaziergang, eine Hüttenwanderung oder in luftigen Höhen zu den mächtigen Berggipfeln – hier inmitten der Landschaftsschutzgebiete „Serles – Habicht – Zuckerhütl“ sowie „Nößlachjoch – Obernberger See – Tribulaune“ ist mit Sicherheit für jeden das Passende dabei! Eingekreist von hohen Berggipfeln und wilder Natur fällt es einem nicht leicht, die Augen auf den unzähligen wurzeligen Wegen zu behalten. Die reinen, grünlich blau funkelnden Bäche und die zahlreichen Wasserfälle vermitteln eine herrliche Frische.

    Wipptaler Bergfrühstück
    Mit dem Wipptaler Bergfrühstück starten der Alfaierhof und weitere Gastgeber aus der gesamten Ferienregion eine Initiative für mehr Regionalität auf dem Frühstückstisch. Wie Du sicher von daheim weißt, macht es nicht nur geschmacklich einen Unterschied, woher die Produkte stammen, sondern es steckt hinter allem eine Geschichte und Personen, die mit Leidenschaft dafür leben und arbeiten. Immer mehr Menschen legen daher Wert auf hochwertige regionale Produkte, die nicht tausende Kilometer Transportweg hinter sich haben und in Massen erzeugt werden. Auch Deine Gastgeberfamilie Pranger vom Alfaierhof versucht, die eigenen Produkte sowie die Erzeugnisse der anderen Landwirte und heimischen Produzenten direkt auf Deinen Teller zu holen.

    Die Wipptal-Card
    Deine persönliche Gästekarte erhältst Du von deinem Gastgeber bei der Anreise überreicht. Die Wipptal-Card, wie die Gästekarte auch genannt wird, ist Teil des Meldescheins, den Du bei Deiner Ankunft ausfüllst. Mit dieser Wipptal-Card genießt Du während Deines gesamten Aufenthalts einige einzigartige Angebote an kostenlose Leistungen und Ermäßigungen sowohl im Sommer als auch im Winter. Unter anderem ist die Wipptal-Card Dein kostenloses Ticket für für alle Nahverkehrszüge der S-Bahn-Linie Innsbruck – Brenner sowie alle Busse der Buslinien 4145, 4141, 4144, 4146, 4143, 8365 und alle Skibusse.

    Im Sommer:

    • Fahrkarte für alle Nahverkehrszüge der S-Bahn-Linie Innsbruck – Brenner
    • Fahrkarte für alle Busse der Buslinien 4145, 4141, 4144, 4146, 4143, 8365
    • 50% Ermäßigung auf Einzeltickets der Bergbahn Bergeralm
    • Kostenloser Verleih von Grödel (Snowlines) für Herbstwanderungen
    • Kostenlose oder ermäßigte Teilnahme am Gästeprogramm
    • Kostenlose Teilnahme am Kinderprogramm „Wipptaler Ferienexpress“
    • Kostenloser Verleih von Wanderstöcken
    • Ermäßigter Eintritt im Mühlendorf in Gschnitz
    • 20% Ermäßigung auf E-Bike Verleih bei WippRad in Steinach
    • 50% Ermäßigung auf Tageseintritt ins Basecamp Matrei (Klettern/Bouldern/Fitnessstudio)
    • 10% Ermäßigung auf Biketraining und geführte Biketouren
    • Wipptaler Wanderabzeichen (Stempelpass in den Tourismusbüros erhältlich)
    • Wipptal Magazin – Gästezeitung

     
    Im Winter

    • Fahrkarte für alle Nahverkehrszüge der S-Bahn-Linie Innsbruck – Brenner
    • Fahrkarte für alle Busse der Buslinien 4145, 4141, 4144, 4146, 4143, 8365 und alle Skibusse
    • Kostenlose Kinderbetreuung im Panoramarestaurant Bergeralm
    • Kostenlose oder ermäßigte Teilnahme am Gästeprogramm
    • Kostenloser Verleih von Schneeschuhen
    • Kostenloser Verleih von Wanderstöcken
    • Kostenlose Benutzung aller Langlaufloipen in der Region
    • Kostenloser Verleih von Grödel (Snowlines) zum Winterwandern
    • 50% Ermäßigung auf Tageseintritt ins Basecamp Matrei (Klettern/Bouldern/Fitnessstudio)
    • 30% Ermäßigung auf geführte Skitouren in der Gruppe im Bergsportzentrum Wipptal Alpin
    • Wipptal Magazin – Gästezeitung

  • Ausstattung von der Alfaier Bergheimat & dem Bauernhof Alfaierhof
    Der Alfaier Bergheimat & Alfaierhof bietet seinen Gästen eine komfortable Ausstattung. Er besitzt die folgenden Ausstattungsmerkmale:

    • Zimmer befinden sich ausschließlich im Alfaierhof
    • Ferienappartements befinden sich ausschließlich in der Alfaier Bergheimat
    • Bauernstube
    • Bar
    • Rezeption
    • Wohlfühlbereich mit Infrarotsauna, Soledampfbad, Solarium, Wärmebank, Massagedusche, Massage und dem „Raum der Sinne“ – zum Finden Deiner inneren Mitte
    • Großzügige Gartenanlage mit Ruhebereich
    • Skiraum
    • Langlaufloipe direkt am Haus
    • Kinderspielraum und Kinderspielplatz
    • Lift
    • Terrassen
    • Hauskapelle
    • Wipptal-Card für den öffentl. Nahverkehr inklusive! Unter anderem für die Züge der S-Bahn Strecke Innsbruck – Steinach – Brenner.

  • Serviceleistungen von der Alfaier Bergheimat & dem Bauernhof Alfaierhof
    Der Alfaier Bergheimat & Alfaierhof bietet die folgenden Serviceleistungen:

    • hauseigener Skiverleih
    • hauseigene Skischule
    • Skibus direkt vor dem Haus nach Steinbach am Brenner
    • Grillecke
    • Hofführungen mit Verkostung
    • Fackelwanderung
    • Rodelabend
    • Glühweinparty
    • Dia-Abend
    • Hausmusik
    • Besuch der hauseigenen Alm mit Tieren
    • Achtung: Haustiere sind nur im Alfaierhof erlaubt
    • Wipptal-Card für den öffentl. Nahverkehr inklusive! Unter anderem für die Züge der S-Bahn Strecke Innsbruck – Steinach – Brenner.

  • Zimmer/ Suiten/ Appartements/ Ferienwohnungen
    Der Alfaierhof bietet eine gemütliche Unterkunft für Jedermann. Die Zimmer sind ausgestattet mit Dusche, WC, SAT TV und Telefon.

    Folgende Zimmerkategorien stehen zur Verfügung:

    Suite „König Elbengast“, 50 m², für 2-4 Personen
    Die Honeymoon-Suite für Verliebte verspricht märchenhafte Träume und gibt Raum um sich so richtig wohl zu fühlen.
    Ausstattung: XL-Himmelbett, Couch, SAT-TV, Bad/WC getrennt, Telefon, Küchenblock, Bauernofen, Geschirrspüler, Mikrowelle, gemütliche Sitzecke, südseitiger Balkon

    Suite „Rosengarten“, 75 m², für 2-6 Personen
    Die Familien-Suite „Rosengarten“ in der Alfaier-Bergheimat bietet alles für den Urlaubsgenuss auf hohem Niveau!
    Ausstattung: XL-Himmelbett, Doppelbett in abgetrenntem Raum auf der Galerie, zwei Einzelbetten im Erker, Couch, Bad/WC getrennt, SAT-TV, Telefon, Küchenblock, Geschirrspüler, Mikrowelle, Bauernofen, Gemütliche Sitzecke, südseitiger Balkon

    Appartement „Morgentau“ & „Bergkristall“, 50 m², für 2-4 Personen
    Ausstattung: gemütliches Doppelbett, Couch zum Wohlfühlen und entspannen, gemütliche Sitzecke für lustige Abende, Dusche/WC getrennt, Küchenblock für kleine Snacks, SAT-TV, Telefon, südseitiger Balkon mit traumhaften Ausblick

    Appartement „Alfoa“, 60 m², für 2-6 Personen
    Ausstattung: gemütliches Doppelbett, 2 Einzelbetten in einem abgetrennten Raum, gemütliche Couch, Sitzecke zum Wohlfühlen, Küchenblock für kleine Snacks, Dusche/WC getrennt, SAT-TV für unterhaltsame Abende, Telefon, südseitiger Balkon mit traumhaften Ausblick

    Appartement „Tribulaun“, 65 m², für 2-5 Personen
    Ausstattung: gemütliches Doppelbett, Doppelbett in abgetrenntem Raum auf der Galerie, Couch zum Wohlfühlen, Gemütliche Sitzecke für lustige Abende, Küchenblock für kleine Snacks, Dusche/WC getrennt, SAT-TV, Telefon, südseitiger Balkon mit traumhaften Ausblick

    Doppelzimmer in der Alfaier Bergheimat, 25 m², für 2 Personen
    Ausstattung: gemütliches Doppelbett, heimelige Sitzecke zum Wohlfühlen, Kochnische für kleinere Snacks, Dusche/WC, SAT-TV für unterhaltsame Abende, Telefon, Balkon mit unbeschreiblichen Ausblick

    Familienzimmer in der Alfaier Bergheimat, 50 m² für 4 Personen oder 60 m² für 6 Personen
    Ausstattung: gemütliches Doppelbett, Couch zum Wohlfühlen und entspannen, gemütliche Sitzecke für lustige Abende, Dusche/WC getrennt, Küchenblock für kleine Snacks, SAT-TV, Telefon, südseitiger Balkon mit traumhaften Ausblick

    Ferienwohnungen „Alpenrose“, „Enzian“ & „Edelweiss“, 50 m², für 2-4 Personen
    Die Ferienwohnungen bestechen mit 50 m² Wohnraum und dem einladenden Wohnbereich mit einer Kochnische, zwei abgetrennten Schlafzimmern mit Doppelbett und Einzelbetten.
    Ausstattung: 2 getrennte Schlafzimmer, gemütliche Wohnküche, Küchenblock, Dusche / WC, SAT-TV, südseitiger Balkon

  • Essen & Trinken

    Auf dem Alfaierhof und in der Alfaier Bergheimat wird die Übernachtung wahlweise mit oder ohne Frühstück angeboten. Für Gäste, die auch am Abend essen möchten, gibt es eine kleine Abendkarte.
    Grundsätzlich gilt: Wer ein Zimmer, eine Suite oder ein Appartement inklusive Frühstück bucht, darf sich jeden Morgen nach dem Aufstehen auf ein reichhaltiges Frühstücksbuffet freuen, das vom Frühstücksteam mit vielen selbst erzeugten, gesunden Naturprodukten aus der eigenen, biologischen Landwirtschaft hergerichtet wird. Du genießt die Leckereien in der hellen, gemütlichen Bauernstube mit Blick auf die traumhaft schöne Bergwelt. Als Mitglied der Initiative „Wipptaler Bergfrühstück“, kommen im Alfaierhof nur frische Semmeln oder Bauernbrot vom lokalen Bäcker, die Wurst und der Speck entweder selbst gemacht oder von befreundeten Bauernkollegen, die Milchprodukte von der regionalen Molkerei und die Eier natürlich aus Freilandhaltung auf den Tisch. Ergänzt wird alles durch saisonales Obst und Gemüse, so dass alles zusammen die perfekte Stärkung für einen aktiven Tag ergibt. Am Abend werden dazu kleine Jausen sowie warme Speisen serviert.
    Gäste in den Appartements, die sich lieber auf ihre eigenen Kochkünste verlassen und sich selbst verköstigen, haben die Möglichkeit, sich mit dem „Guten-Morgen-Brötchen-Service“ jeden Morgen auf ein Körbchen voller frischer Semmeln zu freuen.

  • Aktivitäten Sommer
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Wipptal als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Ob ein gemütlicher Spaziergang, eine Gesundheitswanderung, eine Hüttentour oder in luftigen Höhen zu den mächtigen Berggipfeln – hier in der Ferienregion Wipptal führen Dich über 500 km markierte Wanderwege durch die sagenhafte Tiroler Bergwelt und hinauf bis auf den „Habicht“ mit 3.380 m. Bei so einer Auswahl kommt jeder Bergfex voll auf seine Kosten. Als eines der Bergsteigerdörfer Österreichs bietet das Gschnitztal mit Gschnitz und Trins dabei eine unberührte Naturkulisse, wie man sie nur noch selten findet. Zwischen Innsbruck und dem Brennerpass erstreckt sich ein wahres Wanderparadies und Deine Gastgeber im Alfaierhof haben die besten Geheimtipps für die schönsten Wanderwege Tirols.
    Die Wanderung über den eindrucksvollen Wasserfallweg im Mühlendorf Gschnitz zum Beispiel, die mit herrlichen Panoramablicken und der Ruhe der idyllischen Landschaft belohnt, wird keiner so schnell vergessen.

    Almwanderungen
    Urige Hütten und kleine Almen, so wie sie früher waren, gibt es in der Ferienregion Wipptal immer noch zur Genüge! Verbunden mit einer entspannten Wanderung oder einer längeren Wandertour, hast Du Dir ein kühles Bier und die Tiroler Jausenplatte redlich verdient. Für den Einstieg in Deinen Wanderurlaub eignet sich die einfache Wanderung zur Laponesalm im hinteren Gschnitztal perfekt. Die Laponesalm ist nämlich gleich in der Nähe des Alfaierhofes und für die 3,8 km benötigt der durchschnittliche Spaziergänger nur ca. eine Stunde. Dabei kannst Du ruhig gemütlich gehen und wirst sicher gar nicht bemerken, dass Du bereits einen Höhenunterschied von 209 m erklommen hast.
    Das Highlight der Almenwanderungen/ Hüttentouren im Gschnitztal ist sicherlich die Gschnitztaler Hüttentour. Diese Höhenwanderung führt in 7 Tagen in einer Schleife rund um Gschnitz und Trins und wird mit ca. 5.200 Höhenmetern Aufstieg, 6.293 Höhenmetern Abstieg und 53,2 km Wegstrecke als schwer eingestuft. Genau das Richtige für sportliche Wanderfans. Für alle, die das erste Mal eine Hüttentour machen möchten, bietet sich die „Gschnitztaler Hüttentour light“, eine leichtere Variante mit nur drei Etappen an.

    Wandern mit Kindern
    Ein Ausflug auf die Bergeralm zur Wassererlebniswelt Bärenbachl mit dem Themenweg Wald und dem großem Wasserspielplatz gehört für Familien mit Kindern zum absoluten Pflichtprogramm in der Ferienregion Wipptal. Eine Wanderung zum Obernberger See im Obernbergtal, wo man auch mit dem Kinderwagen rund ums Ufer spielen kann, gehört ebenso dazu. Kinderwagentauglich und absolut empfehlenswert für Familien ist auch die Wanderung zur Laponesalm im hinteren Gschnitztal in Verbindung mit einem anschließenden Besuch des Mühlendorfs.

    Das Mühlendorf Gschnitz
    Auf eine Reise in die Vergangenheit geht es im Mühlendorf in Gschnitz. Nur 800 m vom Alfaierhof ermöglicht Dir das lebende Mühlendorf am Talende eine Zeitreise, die verzaubert und begeistert. Im Schatten des Sandeswasserfalls wanderst Du auf alten Pfaden und erkundest alle Gebäude und ihre Funktionen von außen und innen. Hier wird Dir die Arbeitsweise der Menschen gezeigt und vorgelebt, wie sie noch vor 100 Jahren aktuell war.

    Mountainbike & E-Bike
    Ob man nun die 4-Hütten- & Almenrunde von Steinach am Fuße des Nösslachjochs, die auf guten Wegen hinauf zur Nösslachhütte führt, oder eine Rundtour auf dem neuen Verbindungsweg zwischen der Blaserhütte und dem Padasterjochhaus macht, das ist in der Ferienregion Wipptal egal, denn schön sind die Touren alle. Insgesamt stehen Dir in der Region über 150 abwechslungsreiche MTB-Touren zur Auswahl. Das Mountainbike- und Radwegenetz umfasst gemütliche Almrundtouren, Singletrails, einen Bikepark mit Downhill-Strecken oder Alpenüberquerungen. Wer die entsprechende Kondition mitbringt, wird mit grandiosen Rundfahrten und herrlichen Einkehrmöglichkeiten belohnt. Eine weitere Besonderheit in der Region ist der Bikepark Tirol auf der Bergeralm in Steinach am Brenner.

    Klettern
    In der Ferienregion Wipptal findet man einerseits Klettersteige, Klettergärten, Boulderfelsen und Mehrseillängen in der unberührten Natur der Bergtäler und andererseits, wenn das Wetter für draußen mal nicht so sehr mitspielt, das Kletter- und Kompetenzzentrum basecamp zentral in Matrei am Brenner. Viele Klettereinrichtungen sind durch kindgerechte Hakenabstände und moderate Felsneigungen für Familien, Anfänger und Hobbykletterer ideal, z.B. der Klettersteig St. Magdalena in Gschnitz, nur 4 Minuten vom Alfaierhof entfernt.
    Alpine Klettermöglichkeiten für absolute Profi-Kletterer gibt es im Valsertal rund um die Geraer Hütte mit den namhaften Gipfeln Olperer, Schrammacher, Sagwand und Fußstein – hier ist übrigens auch David Lama schon oft geklettert. Aber auch das Goldkappl im Tribulaun oberhalb des Gschnitztals ist ein Profi-Klettergebiet.
    Wer selbst keine Kletterausrüstung besitzt – und die ist natürlich ein unverzichtbares Muss für die Sicherheit! – kann sich im basecamp Matrei alles Nötige leihen. Das basecamp ist nicht nur Fitnesscenter und Bergsportzentrum mit eigenem Kletterturm und Boulderbereich, es bietet sich auch als Basislager zur Vorbereitung aller Outdoor-Aktivitäten an.

    Schwimmen & Seen
    Wenn es im Sommer an manchen Tagen mit Temperaturen von über 30°C so richtig heiß wird, dann lockt das kühle Nass die ganze Familie ins Freibad oder an einen Bergsee. Erfrischend ist auch ein Besuch der Erlebnis- und Wasserwelt bei der Mittelstation der Bergeralm. Hier gibt es nicht nur das kühle Nass, sondern auch zahlreiche Spielstationen zu entdecken. Im Freibad in Steinach am Brenner kannst Du in der Sommerhitze bestens deine Bahnen ziehen. Wer vor kühlen Wassertemperaturen nicht zurückschreckt, der hat dazu die Wahl aus verschiedenen schönen Bergseen, wie dem Kraftsee, dem Staffelsee, dem Brennersee, dem Lichtsee, dem Ramsgrubensee oder dem Obernberger See.

    Bergurlaub mit Kindern
    Kinder wünschen sich im Urlaub Spaß und Spiel rund um die Uhr. Bei Deinem Urlaub auf dem Bauernhof der Familie Prager bekommen Deine Kinder genau das! Herumtollen im Freien, dem Bauern beim Melken zusehen, Tiere streicheln, rutschen, ins Heu hüpfen, Traktor fahren, Verstecken im Kinderhäuschen, im Spielzimmer spielen oder malen. Ein echtes Highlight für die kleinen Gäste ist auch ein Besuch bei den Kälbern im Kälbergarten. Dazu bietet die unberührte Tiroler Natur Abenteuer und Erlebnis, so weit das Auge reicht. Und nach soviel Action ist es dann auch mal ganz schön, wenn Mama oder Papa aus einem der Bücher, die im Spielzimmer bereit liegen, eine Geschichte über Elfen, Kobolde, Riesen oder Zwerge, die in früheren Zeiten in den Bergen hausten, vorliest.

    Kulturelle Highlights
    Weil die Ferienregion Wipptal und seine Bergtäler zwischen der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck im Norden und dem Brennerpass Richtung Italien im Süden liegt, ist ein Kulturausflug zum Sightseeing oder Shopping nach Innsbruck relativ einfach und schnell mit der S-Bahn möglich – Dein Ticket dafür ist ja schließlich schon in der Wipptal-Card inkludiert. In die beiden Tiroler Städte Hall und Schwaz fährt die S-Bahn auch direkt, hier gilt die Gästekarte als Fahrkarte bis Innsbruck. Und auch Sterzing und Brixen in Südtirol sind absolut sehenswerte Städte – hier gilt die Gästekarte für die Fahrt mit der S-Bahn bis zum Brenner. Tipps zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen findest Du unter „Sehenswertes und Ausflugsziele“.

  • Aktivitäten Winter

    Skifahren
    Das im Verhältnis zu den anderen großen Tiroler Skigebieten mit 30 Pistenkilometern auf einer Höhenlage zwischen 1.000 m – 2.200 m relativ überschaubare Skigebiet Bergeralm zwischen Innsbruck und dem Brenner punktet mit absoluter top Qualität. So sind die Pisten immer bestens präpariert und selbstverständlich auch mit dem Pistengütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet. Damit man von Anfang Dezember bis Anfang April auch von Schneegarantie sprechen kann, wurde in den vergangenen Jahren in eine große Dichte an Schneekanonen investiert. Ebenso ist viel Geld in die Optimierung der Gondeln und Lifte investiert worden. So gibt es selbst an Spitzentagen zu Hochsaisonzeiten keine langen Wartezeiten bei den Liften und auch keine überfüllten Pisten. Könner und Profis finden auf der Bergeralm stets gute Trainingsmöglichkeiten für Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden.
    Für Familien ist die Bergeralm der Hit! Die Skischule, das Ski-Kinderland, die familienfreundlichen Lifte bei der Mittelstation und entsprechende Familien-Angebote bei den Skipässen sind Gründe, warum sie sich auf der Bergeralm so wohlfühlen. Nicht umsonst hat die Bergeralm die Auszeichnung „Geheimtipp 2020 – weltweit führendes Skigebiet bis 30 km“ von dem Internetportal skiresort.de erhalten.
    Vom Alfaierhof sind es zur Bergeralm nur 15 Minuten mit dem Auto. Der Skibus hält direkt vorm Haus und bringt Dich hin.

    Der Skilift im Nachbardorf Trins ist genau das Richtige für die ganz Kleinen. Hier gibt es neben der Piste auf der Spielwiese viel Platz zum Spielen im Schnee. Zum Skilift in Trins, wo es auch ein Liftstüberl gibt, sind es nur 6 Minuten mit dem Auto.

    Wer auch einmal ein anderes Skigebiet kennenlernen möchte, hat während seines Skiurlaubs im Alfaierhof oder in der Alfaier Bergheimat eine große Auswahl. Vom Alfaierhof ist es schließlich sowohl ins Stubaital als auch nach Innsbruck oder nach Südtirol nicht weit.

    PDF-Download der Winterpanoramakarte Wipptal als PDF Winterpanoramakarte Wipptal

    PDF-Download der Winterpanoramakarte Stubaital als PDF Winterpanoramakarte Stubaital

    Zum Skigebiets-Vergleich Hier geht’s zum Skigebiets-Vergleich, bei dem Du auch diese Regionen findest

    Nachtskilauf auf der Bergeralm
    Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr wird die Nacht zum Tag gemacht. Erlebe den ultimativen Night-Ride innerhalb von 3 Sektionen mit mehr als 9 km Länge und 4 verschiedenen Abfahrten. Mit wettkampftauglicher Ausleuchtung zählt die Bergeralm zu den größten Nacht-Skiarenen Europas.

    SKI plus CITY Pass
    Der „SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck“ ist eine Neuheit, die weltweit einzigartig ist und Winterurlaub mit Sightseeing verbindet. Dieser Tiroler Skipass verbindet 13 Skigebiete, darunter die Skigebiete Bergeralm und Stubaier Gletscher, und 22 Erlebnisangebote in der Region Innsbruck und Umgebung. Er kombiniert also Pistenspaß mit Stadtflair und hat zusätzlich noch einige Bonus- und Mobilitätsleistungen wie Skibusse und „Sightseer“ (Hop-On-Hop-Off) in Innsbruck inklusive. Auch der Zutritt zu 3 Hallenbädern und eine 25% Ermäßigung auf Nachtskifahrten bei den beteiligten Bergbahnen sind dabei.

    Langlaufen
    In der Region der „Tiroler Langlaufspezialisten“ darfst Du bei Deinem Urlaub im Alfaierhof das Beste erwarten. Vom weitläufigen, schneesicheren Loipenangebot bis zur kompetenten Beratung und komfortablen Infrastruktur erwartet Dich in der qualitätsgeprüften Langlaufunterkunft ein einmaliges Angebot mit ausgezeichnetem Service und bester Qualität.
    Langläufer/*innen, die gerne abseits der Massen ihren Lieblingssport ausüben, sind im Tiroler Wipptal und seinen Bergtälern genau richtig. Hotspot für den Langlauf in der Ferienregion ist das Gschnitztal – wohl einer der schönsten Plätze für die nordische Disziplin. Im Wipptal und seinen Bergtälern gibt es ca. 85 km Langlaufloipen von leicht bis mittelschwer, die zum Erkunden der wunderschönen Naturlandschaft einladen. Ungefähr 40 km davon befinden sich in den beiden Bergsteigerdörfern Gschnitz und Trins. Hier sind die Loipen auch mit dem Loipengütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet.
    Ganz vorn dabei ist die Gschnitztal-Loipe zu nennen, die direkt vor dem Alfaierhof entlang führt. Sie ist eine flache, 18 km lange Talloipe, die ebenso Anfängern wie passionierten Langläufern Spaß macht. Sie ist klassisch gespurt und wird bei Trins zusätzlich durch eine Skating-Loipe ergänzt. Die Route lebt besonders vom eindrucksvollen Panoramablick auf die Gipfel der Stubaier Alpen. Die Langlaufbedingungen gerade im hinteren Gschnitztal sind oft bis weit in den März hinein gut bis sehr gut.
    Schneesicherheit bieten vor allem die Höhenloipen der Bergeralm und bei Maria Waldrast. Übrigens: Die Benutzung der Loipen in der Ferienregion Wipptal ist grundsätzlich kostenlos.

    Ein Tipp für alle Langlauf-Neulinge: Dein Gastgeber im Alfaierhof hat in seinem Skikeller 15 Paar Langlaufski + Langlaufstöcke + Langlaufschuhe stehen, die Hausgäste kostenlos nutzen dürfen. Die Schuhe werden nach jedem Gebrauch desinfiziert und die Ski sind in einem top Zustand.

    Winterwandern
    Die Ferienregion Wipptal mit den schönen Bergtälern südlich von Innsbruck und vor dem Brenner gelegen, ist ideal zum Wandern im Schnee. Die 70 km Winterwanderwege sind speziell gekennzeichnet, einige davon sogar als Premium-Winterwanderwege. Alle Wege werden geräumt und gut gepflegt, sodass sie leicht zugänglich sind. Natürlich darf die Einkehr in eine urige Hütte mit einem heißen Glühwein oder Tee zum Aufwärmen bei einem Winterspaziergang nicht fehlen. Daher gibt es bei fast allen vorgeschlagenen Winterwanderwegen entweder am Anfang oder am Ende eine Einkehrmöglichkeit. Die Winterwanderung kann direkt vor dem Alfaierhof beginnen, denn einer der gemütlichen Premium Winterwanderwege läuft neben der Gschnitztaler Langlaufloipe direkt am Haus vorbei. Eine gute Einkehrmöglichkeit zum Aufwärmen ist dabei der Gasthof Feuerstein am Ortsende von Gschnitz.

    Schneeschuhwandern
    Das Schneeschuhwandern hat in den vergangenen Jahren einen enormen Zuwachs an Fans unter den Winterurlaubern erfahren. Auf Schneeschuhen durch die sonnige Winterlandschaft zu stapfen, ist schließlich eine erholsame und gesunde Alternative zum Trubel auf den Pisten. Die naturbelassenen Bergtäler in der Nähe von Innsbruck und vor dem Brenner eignen sich sehr gut zum Schneeschuhwandern. Im Gschnitztal, aber auch in den anderen kleinen Tälern der Ferienregion Wipptal, gibt es zahlreiche Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Jede Woche veranstaltet der Tourismusverband laut seinem Gästeprogramm ab Mitte Dezember bis Ende März (je nach Schneelage) auch eine geführte Schneeschuhwanderung.
    Ein Highlight im Winter ist der wöchentlich stattfindende Genusstriathlon im Navistal, der aus den drei Disziplinen Schneeschuhwandern, Rodeln und Verkosten von Edelbränden und Almprodukten besteht. Ein kostenloser Transfer ab Steinach am Brenner bringt Dich zum Start ins Navistal und danach auch wieder zurück. Dein Gastgeberteam im Alfaierhof fährt Dich dazu gerne nach Steinach zum Bus und holt Dich dort nach Rückkehr auch wieder ab.

    Skitouren
    Die Ferienregion Wipptal mit ihren fünf unberührten Bergtälern am Alpenhauptkamm, darunter auch das Gschnitztal mit dem Alfaierhof und der Alfaier Bergheimat, ist der absolute Geheimtipp für Skitouren in Tirol. Vom Frühwinter bis in den Frühling hinein genießt Du die grenzenlose Freiheit am Berg! Eingebettet zwischen den Zillertaler Alpen und Stubaier Alpen, bietet das Wipptal Skitourengehern eine unglaubliche Vielfalt an Schwierigkeitsgraden und landschaftlichen Highlights, die die Region verbunden mit extremer Schneesicherheit zum absoluten Hotspot der Tiroler Skitouren-Szene werden lässt. Besonders im Nachbartal des Gschnitztals, dem Obernbergtal, hat sich ein nachhaltiger und naturverträglicher Skitourentourismus entwickelt. So bist Du der sagenhaften Bergwelt unvergleichlich nah.

    Rodeln
    Ein Winterurlaub ohne eine Rodelpartie ist wie Suppe ohne Salz. In der Regel wird am Abend nach dem Skifahren gerodelt. Deswegen werden auf dem Alfaierhof auch regelmäßig Rodelpartien auf dem Rodelhang neben dem Haus mit anschließender „Rodelparty“ und Glühweinumtrunk veranstaltet. Der mit Fackeln beleuchtete Rodelhang lädt nicht nur die Kleinen zur Rodelpartie ein. Wer in seinem Winterurlaub das „Schlitteln“ abseits der Pisten bevorzugt, kommt in der Ferienregion Wipptal voll auf seine Kosten, denn es gibt gleich 9 Rodelbahnen, von denen einige sogar abends beleuchtet sind. Die Naturrodelbahn Maria Waldrast bei Matrei am Brenner ist dabei mit 3,5 km die längste.

    Eislaufen
    Eine tolle Attraktion für Eislaufbegeisterte ist die Indoor-Eishalle in Steinach am Brenner, die von Anfang November bis Ende März täglich geöffnet hat. Dort gibt es auch einen Schlittschuhverleih und für die Kleinen, die noch etwas unsicher auf den Kufen sind, Pinguinfiguren am Eis zum Festhalten. Selbstverständlich gibt es aber auch im Gschnitztal einen Eislaufplatz. Direkt beim Liftstüberl in Trins macht das Eislaufen ohne Gedränge und Menschenmassen richtig Spaß!

    Eisklettern
    Die Challenge in der Eiswand kann beginnen, denn in den Wipptaler Bergtälern gibt es beste Möglichkeiten zum Eisklettern. Auch das Drytooling als Vorbereitung lässt sich in der Stafflacher Wand nahe des Peter Kofler Klettersteigs in St. Jodok am Brenner gut ausüben.

  • Sehenswertes und Ausflugsziele

    • Landeshauptstadt Innsbruck in ca. 20 Autominuten
    • Stubaier Gletscher in ca. 40 Autominuten
    • Hintertuxer Gletscher mit Natur Eis Palast
    • Naturschutzgebiet Valsertal und Helga´s Alm
    • Sarnthein Wasserfall
    • Erlebnismuseum Mühlendorf in Gschnitz
    • Kindererlebniswelt Bärenbachl auf der Bergeralm
    • Wiltener Basilika
    • Goldenes Dachl in Innsbruck
    • Kloster „Maria Waldrast“
    • Historische Wallfahrtskirche St. Magdalena zwischen Trins und Gschnitz
    • Dom zu Sankt Jakob
    • Schloss Ambras
    • Schloss Tratzberg
    • Schloss Matrei-Trautson mit Hängebrücke in Matrei am Brenner
    • Kaiserliche Hofburg in Innsbruck
    • Swarovski Kristallwelten in Wattens in ca. 30 Autominuten
    • Münzmuseum „Alte Münze“
    • Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck
    • Silberbergwerk in Schwaz in ca. 45 Autominuten
    • Therme „Aqua-Dome“ in Längenfeld im Ötztal in ca. 60 Autominuten
    • Europas höchstgelegener Zoo in Innsbruck
    • Sterzing (Südtirol) – mittelalterliche Fuggerstadt
    • Bozen (Südtirol) mit Ötzi Museum und Messner Mountain Museum Schloss Sigmundskron
    • Hall – alte Salz- und Handelsstadt
    • Brixen (Südtirol) – mittelalterliche Domstadt
    • Kraftsee mit Spielplatz & Café St. Michael in Pfons
    • Alpenblumengarten & Rundweg in Schmirn
    • Bergwerksweg in Nösslach in Gries am Brenner
    • Landschaftsschutzgebiet Obernbergersee – Tribulaune – Nößlachjoch
    • Naviser Almenrunde
    • Outlet Center Brenner in ca. 30 Autominuten
    • Area47 im Ötztal
    • Alpenzoo in Innsbruck

Buchungsanfrage an das Alfaier Bergheimat & Bauernhof Alfaierhof

Hier hast Du die Möglichkeit, Dich direkt mit dem Alfaier Bergheimat & Bauernhof Alfaierhof in Verbindung zu setzen. Wenn Du ein unverbindliches Angebot wünschst, füllst Du einfach das Anfrageformular aus und sendest es per Mausklick direkt an das Alfaier Bergheimat & Bauernhof Alfaierhof.

Hinweis in eigener Sache:
ALPenjoy ist kein Reiseveranstalter und auch kein Vermittler. Die Buchung wird direkt beim Alfaier Bergheimat & Bauernhof Alfaierhof getätigt. ALPenjoy stellt lediglich diese Internetseite zur Verfügung und gibt wertvolle Tipps über die genannten Unterkünfte auf dieser Seite.

Der große Vorteil dieser Internetseite: Durch die Direktbuchung im Alfaier Bergheimat & Bauernhof Alfaierhof erhältst Du entsprechend auch den besseren Preis. Es fallen keine Provisionen an.



Meine Urlaubswünsche

Meine Kontaktdaten

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.
Meine Fragen, Wünsche, Kommentare


Button

Kontakt

Alfaier Bergheimat & Alfaierhof
Hnr. 90
A-6150 Gschnitz
Tel.: 0043 (0)5276- 290
Fax: 0043 (0)5276- 364
info@alfaierhof.at
www.alfaierhof.at


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information zur Verwendung von Cookies in der Datenschutzerklärung
OK