Urlaubsregion Kleinwalsertal | Vorarlberg | Österreich

1.100 m – 1.250 m

Skigebiet Kleinwalsertal in der Region Oberstdorf im Allgäu

Alpenurlaub Urlaubsregion Kleinwalsertal, Vorarlberg, Österreich

Alpenregion Bludenz Alpenurlaub Deutschland Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Schweiz Alpenurlaub Montafon Alpenurlaub Arlberg Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Bregenzerwald Alpenurlaub Allgäu Alpenurlaub Schweiz Alpenurlaub Graubünden

Das Kleinwalsertal lockt jedes Jahr als drittgrößte Tourismusdestination Österreichs nicht nur mit seiner beeindruckenden Bergwelt, sondern auch mit der sprichwörtlichen Walser Gastfreundschaft zahlreiche Touristen an. Mit seinen drei Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg liegt das Kleinwalsertal als sogenanntes Hochgebirgstal auf 1.100 m bis 1.250 m. Das Kleinwalsertal wird durch die Lechtaler Alpen im Südosten und den 2.536 m hohen Widderstein im Süden begrenzt. Im Norden und Westen eröffnet sich die schwäbische Voralpenlandschaft. Von den Bergen eingekesselt kann man das Kleinwalsertal mit dem Auto nur über deutschen Boden erreichen. Diese kleine Unannehmlichkeit wird jedoch mit einem riesigen Angebot an Sport- und Freizeitmöglichkeiten belohnt.

Besonders für Familien mit Kindern ist das Kleinwalsertal eine perfekte Urlaubsdestination. Quasi das ganze Kleinwalsertal ist ein Abenteuerland für Kinder. Auch eine komplette Betreuung der Kinder wird in vielen Kids-Clubs und Kinderländern zu geringen Kosten angeboten. Für Wellness – und Erholungssuchende bietet das Kleinwalsertal ein ebenso großzügiges Programm. Viele Hotels, Bäder und Beautysalons bieten ganze Wellness-Pakete an. Da das Kleinwalsertal äußerst reich an natürlich vorkommenden Heil- und Küchenkräutern ist, kannst Du in so gut wie jedem Hotel Kräutertees aus dem eigenen Kräutergarten genießen.

Geschichte und Kultur des Kleinwalsertals:
Das Kleinwalsertal wurde im Jahre 1270 von den Walsern, einer Volksgruppe, die aus der Schweiz zuwanderte, besiedelt. Diese alemannische Herkunft unterscheidet die Bewohner sprachlich noch heute von den Bewohnern der umliegenden Gemeinden. Infolge der jahrhunderte langen Abgeschiedenheit hat sich im Kleinwalsertal das überlieferte Eigenleben der Walser mit seinem besonderen Brauchtum, der schweizerischen Mundart und der sonderlichen Frauentracht seit dem Mittelalter erhalten können. Diese Kultur wir noch heute bei Walserhochzeiten, Fronleichnamsprozessionen und Heimatabenden gepflegt. Interessant ist auch der Baustil der alten Walserhäuser mit ihrer Wohnkultur.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Kleinwalsertal

  • Sommerurlaub im Kleinwalsertal
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Kleinwalsertal als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Das Wanderwegnetz des Kleinwalsertals erstreckt sich auf 150 km über die Bergwelt, verteilt auf drei Klimazonen in einer Höhenlage von knapp 1.000 bis 2.536 m Höhe. Für jeden Geschmack und jede Kondition werden verschiedene Touren und Wege angeboten. Entscheide selbst zwischen Spazierwegen, leichten Wanderungen, Klettertouren oder Tagestouren. Als Aufstiegshilfe für Deine Wanderungen stehen Dir im Kleinwalsertal fünf Bergbahnen und drei Sessellifte zur Verfügung und an allen Bergstationen befinden sich Hütten und Restaurants.

    Nordic Walken
    Nordic-Walking ist geeignet für Anfänger und Wiedereinsteiger in den Sport und einfach optimal für jeden, der fit werden oder bleiben möchte. Kurse zum Erlernen der richtigen Techniken werden im Kleinwalsertal von verschiedenen Schulen angeboten.

    Radfahren und Mountainbiken
    Mit der Bike-Map, einem Verzeichnis mit allen Radwegen und Touren, erhälst Du Touren-Angebote für individuelle Ausdauer und unterschiedliches Können. Die angebotenen Touren sind zwischen 11 km und 72 km lang und führen Dich auf 200 m bis 2.200 m Höhe. In Hirschegg-Au befindet sich ein Bikepark, der als Übungsgelände ideal ist und ein gutes Gefühl für das Bike vermittelt.

    Klettern
    Im Kleinwalsertal findest Du Klettersteige aller Schwierigkeitsgrade. Vom Anfänger bis zum Profi ist hier für jeden etwas dabei. Die Touren dauern zwischen 1,5 und 10 Stunden, je nach Klettersteig und Schwierigkeitsgrad. Anfänger werden im Naturklettergarten der Bergschule des Kleinwalsertals in allen notwendigen Techniken unterrichtet und bekommen dort auch die Ausrüstung für die ersten selbständigen Klettertouren.
    Der Adventure Park fordert von seinen Besuchern Mut und Abenteuergeist. Es gilt verschiedene Elemente in ungewohnter Höhe zu bewältigen. Vertraue Dir selbst und dem Material, finde den Weg nach vorne, balanciere über Balken, an Seilen schwingend oder springend, mal alleine, mal mit dem ganzen Team.

    Golfen
    Innerhalb von maximal einer Autostunde erreichst Du 18 Golfplätze in unbeschreiblich schöner Landschaft des Kleinwalsertals und des Allgäus.

    Canyoning
    Canyoning ist die etwas andere Art, eine Schlucht zu durchsteigen. Steige ein in Schluchten und Wasserfälle. Durch den sorgsamen Einsatz von technischen Mitteln ist es möglich diese, in jahrtausenden entstandenen Paradiese, zu entdecken und in eine bizarre, geheimnisvolle Welt einzutauchen. Felsabsätze bieten tolle Möglichkeiten für Sprünge. Schwimmstellen, Naturrutschen und entspannende Flachstücke machen dieses Abenteuer zu einem echten Erlebnis.

    Angeln
    Freunde des Angelsports kommen beim Fliegenfischen an der Breitach auf ihre Kosten. Eingesetzt werden im Angelrevier Regenbogen- und Bachforellen. Der Fischereiverein Kleinwalsertal bietet für die Breitach 3- und 5-Tageskarten an. Petri Heil!

    Reiten
    Besonders für Kinder ist ein Ausritt auf den Berggewohnten Ponys und Kleinpferden ein Erlebnis. Verschiedene Höfe im Kleinwalsertal bieten Ausritte für Kinder an.

    Sommerrodeln
    Die „SöllereckRodel“ Sommer-Rodelbahn bietet Spaß für die ganze Familie. Auf 850 m erlebst Du Nervenkitzel pur. Lange, kurvige Strecken und eingebaute Jumps, eine 4,5 m hohe Brücke über die B19 sowie ein steiler Kreisel bringen Dich voll in Fahrt. Die Rodel werden bis zu 40 km/h schnell – können aber mittels Bremse auf ein individuelles Tempo abgebremst werden.

  • Winterurlaub im Kleinwalsertal
    Skifahren
    Das Angebot an Wintersportmöglichkeiten im Kleinwalsertal lässt keine Wünsche offen.
    Das Skigebiet Kleinwalsertal-Oberstdorf bietet Dir Skispass mit 47 Liftanlagen auf über 120 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Und für weniger Geübte bieten die Schneesportschulen Kleinwalsertal und die Bergschule ein breit gefächertes Programm an Kursen und geführten Touren.
    Daten und Fakten des Skigebiets Kleinwalsertal-Oberstdorf
    120 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden im Skigebiet Kleinwalsertal-Oberstdorf
    Snow- und Funparks für Freestyler
    8 Ski- und Snowboardschulen

    Snowboarden
    Der Crystal Ground Snowfunpark im Kleinwalsertal ist nicht irgendein Snowpark. Seit seiner Entstehung im Jahr 2005 hat sich der Crystal Ground am Fuße der Kanzelwand zu einem regelrechten Mekka für Freunde des extremeren Lifestyles aus dem gesamten Alpenraum entwickelt. Der Park erstreckt sich über 400 m Länge und ca. 50 m Pistenbreite und wird permanent neu präpariert. Für ausreichend Schnee sorgen die extra, für den Park installierten Schneelanzen.

    Skitouren
    Das Tourengehen führt zurück auf die Wurzeln des Skisports und ist heutzutage wieder voll im Trend. Immer mehr Wintersportler finden Gefallen an dieser schönen Art des Wintersports. Allerdings ist das Tourengehen auch eine anstrengende Angelegenheit. Schritt für Schritt muss erst einmal der Anstieg bewältigt werden bevor man mit einer traumhaften Abfahrt durch unberührte Natur belohnt wird.

    Langlaufen
    Das Kleinwalsertal hält für Dich fünf klassische Loipen mit insgesamt 45 km Länge, auf einer Höhe von 1.050 m bis 1.260 m, bereit. Skater finden im Bereich Bödmen auf der Steinbockloipe eine gespurte Schleife von etwa 5 km Länge.

    Schneeschuhwandern und Winterwandern
    die 50 km geräumten und gespurten Wanderwege im Kleinwalsertal befinden sich größtenteils in Tal-Lage und an den Seitentälern bis 1.400 m Höhe. Der Rundwanderweg auf dem Gottesacker, der mit einem Sessellift zu erreichen ist, führt Dich auf 2.000 m Höhe.
    Das Schneeschuhwandern ist dem Ski-Tourengehen sehr ähnlich. Mit Schneeschuhen kann man auch im tiefen Pulverschnee laufen und wandern, ohne stark einzusinken. Bei gemächlichem Gang bleibt viel Zeit, die Natur zu beobachten.

    Snowbike
    Ein Snowbike sieht im Prinzip aus wie ein einfaches kleines Fahrrad, nur dass anstatt der Räder ein ski-ähnliches Brett angebracht ist. Man könnte es auch fast als Snowboard mit Sitz und Lenker bezeichnen. Die heutigen Snowbikes sind moderne High-Tech-Geräte mit aktiven Federungssystemen, patentierten Faltmechanismen und hochwertigsten Aluminium- und Kunststoffkomponenten. Mit dem Snowbike ist von Buckelpiste bis Tiefschnee nicht nur alles befahrbar, sondern es macht auch einen riesigen Spaß.

    Airboarden
    Das Airboard ist ein Hightech-Luftkissen, auf das man sich mit dem Bauch nach unten und mit dem behelmten Kopf voran legt. Das Luftkissen wird durch Gewichtsverlagerung kontrolliert und nimmt jede Kurve quasi im Flug. Durch die Nähe zum Boden wird der Rausch der Geschwindigkeit noch verstärkt. Am Ende der Piste wird das Airboard dann durch querstellen gestoppt. Wilde Sprünge und schnelle Abfahrten werden so zum Vergnügen der Extraklasse und während der Pause dient das Airboard noch gleichzeitig als Sitz- oder Liegemöglichkeit im Schnee.

    Heli-Skiing
    Ausgangspunkt für dieses außergewöhnliche Skierlebnis ist der bekannte Skiort Lech. Schon der Flug mit dem Helikopter begeistert mit einem unvergleichlichen Ausblick über das gesamte Arlberg-Gebiet. Danach erwartet Dich eine große Auswahl an Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Die Spezialisten der Bergschule Kleinwalsertal bürgen für beste Organisation und Sicherheit und halten so manchen Insider-Tipp für Dich bereit.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Kleinwalsertal und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Breitachklamm
    • Walser Museum
    • Skimuseum
    • Walser Kulturweg
    • Erdinger Arena
    • Sturmannshöhle
    • Alpenwildpark Schwarzenberg
    • Erzgruben Erlebniswelt
    • Miniwelt – H0 Modelllandschaft
    • Kutschenmuseum
    • Skyline Park Bad Wörishofen
    • Legoland Deutschland
    • Ravensburger Spieleland
    • Sea Life Unterwasserwelt Konstanz am Bodensee
    • Oberstdorf Therme
    • Lourdeskapelle

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Das Kleinwalsertal liegt im Nord-Osten des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg und ist, auf Grund seiner geographischen Lage, auf dem Straßenweg nur über Oberstdorf (Deutschland/Bayern) erreichbar. Das restliche Österreich ist nur zu Fuß oder mit einem Umweg über das Allgäu zu erreichen. Für die Fahrt ins Kleinwalsertal benötigst Du keine Autobahn-Vignette. Du solltest im Winter aber unbedingt an geeignete Bereifung Deines Autos denken. In Österreich gilt vom 1. November bis 15. April Winterreifenpflicht (min. 4 mm, M S) auf Schneefahrbahnen.

    Mit der Bahn
    Für Bahnreisende ist das 10 km entfernte Oberstdorf im Allgäu das Ziel. Direkte Kurswagen verkehren ab Münster (Recklinghausen, Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Bonn), Hamburg, München, Augsburg, Berlin, Dresden, Hof/Regensburg und Chemnitz.
    Vom Bahnhof aus geht es dann mit Taxi oder Bus weiter. Der Walserbus (Terminal direkt beim Bahnhof) verkehrt zur Hochsaison im 10 bzw. 20-Minuten-Takt. Dauer der Fahrt 15 bis 40 Minuten, je nach Ausstiegsstelle.

    Mit dem Flugzeug
    Die nächstgelegenen Flughäfen sind:
    Memmingen 87 km entfernt
    Friedrichshafen 100 km entfernt
    Augsburg 165 km entfernt
    Zürich 187 km entfernt
    München 207 km entfernt
    Stuttgart 227 km entfernt

  • Webcam


Kleinwalsertal-Logo

Vorarlberg-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Österreich
Wähle aus über 800 Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Skihütten!

Interchalet