Motorradtouren in den Alpen

Motorradtouren in den Alpen und praktische Tipps

Noch nie war das Motorradfahren in den Alpen so beliebt wie heute. Das herrliche Bergpanorama, das einen auf jedem Kilometer begleitet, ist immer wieder faszinierend. Täler, Kurven, Pässe und Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade bieten Herausforderungen für jeden Motorradfahrer, ganz gleich, ob Anfänger oder Profi.

Die besten Tipps für Deine Motorradtouren in den Alpen
Täler, Kurven, Pässe und Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erwarten Dich bei Deiner Motorradtour in den Alpen
Geführte Touren mit dem Gastgeber machen Deinen Motorradurlaub zu einem besonderen Erlebnis

Hinter dem Alpenvorland geht’s los

Nach dem Passieren der ersten Pässe in Oberbayern und dem Allgäu ist man schnell in der Alpenrepublik Österreich. Dort und anschließend in Italien, der Schweiz oder auch Slowenien gibt es ebenfalls die besten Motorradtouren zu entdecken. Mit dem Motorrad in den Alpen unterwegs zu sein, ist für die allermeisten Biker ein Muss und Herausforderung zugleich.

Allerdings musst Du auch einiges beachten. Auf einer Bergtour mit dem Motorrad sind 100 Kilometer nicht unter denselben Bedingungen zu fahren wie im Flachland. In den alpinen Bergen gibt es zahlreiche kurvenreiche Strecken, die zwar Spaß machen, aber auch höchste Konzentration erfordern.

Wenn Du einen Alpenpass befährst, ist das etwas anderes, als wenn Du dieselbe Strecke über flaches Land oder in der Stadt fährst. In den Alpen ist es wie in allen Bergregionen: Das Wetter ist nicht verlässlich. Innerhalb weniger Sekunden kann sich Sonnenwetter in Starkregen und Unwetter mit schlechten Lichtverhältnissen verwandeln. Achte deswegen immer auf das Mitführen passender Kleidung und passe Deine Fahrweise dringend an die Umgebungsverhältnisse an.

Das Dreiländereck Schweiz-Österreich-Italien: Moto-Alps-Region

Die Auswahl der schönsten Alpentouren ist groß, da fällt es nicht leicht, sich zu entscheiden. Was die Alpen für Motorradfahrer so besonders macht, ist die Tatsache, dass sich das Dreiländereck Schweiz-Österreich-Italien zur Region für die schönsten Motorradtouren mit der kurzen Bezeichnung Moto-Alps-Region zusammengeschlossen hat. In dieser faszinierenden Bergregion findest Du 13 unterschiedliche Touren, die insgesamt 141.070 Höhenmeter, 43 Pässe sowie 111 kulturelle und kulinarische Highlights auf 5.421 Kilometern bieten. Diese insgesamt sieben Regionen halten viele Ausgangspunkte für große und kleine Motorradtouren für Dich bereit. Natürlich sind die Unterkünfte auf ihre besonderen Motorradgäste bestens vorbereitet. Auf den Thementouren erfährst Du die regionalen Besonderheiten und erlebst ein vielfältiges Natur- und Kulturprogramm. Halbtagestouren bieten volles Fahrvergnügen mit zahlreichen Passhöhen innerhalb kurzer Zeit. Ein besonderes Erlebnis sind die Tagestouren, die Dich durch alle drei Länder führt.
Prüfe vor einer Motorradtour auf jeden Fall, ob Dein Motorradhelm und Deine Motorradkleidung noch Deinen Bedürfnissen entspricht. Auf dieser Website findest Du einen Helm für jedes Budget.

Die besten Tipps für Motorradfahrer in den Österreichischen Alpen

Bergpanorama, endlos weiter Himmel, Wald, glasklare Bergseen sowie Kurven- und Schräglagen sämtlicher Schwierigkeitsgrade begleiten Dich auf Deiner Motorradtour durch die Alpen. Natürlich gibt es noch viel mehr Motorradtouren durch die Alpen, denn zu der Alpenregion gehören auch das südliche Frankreich und die Dolomiten in den nördlichsten Provinzen Italiens, nämlich Südtirol, Veneto und Trentino. Sehr beliebt sind die Touren in den Österreichischen Alpen, wie z.B. die Großglockner Hochalpenstraße, die Motorradtour von Salzburg nach Kärnten, die Nockalmstraße oder die Villacher Alpenstraße. Weitere Tipps in Österreich von Motorradfahrern für Motorradfahrer sind die Gerlitzen Alpenstraße, die Maltahochalmstraße, der Nassfeldpass und der Plöckenpass von Österreich nach Italien oder die Silvrettahochstraße. Die Motorradhotels an den Pässen können unterschiedlicher nicht sein, denn von der einfachen Pension bis zum Sternehotel mit top Küche sind viele Gastgeber heutzutage auf Biker eingestellt und haben auch entsprechende Einrichtungen. Das geht bei überdachten Unterstellmöglichkeiten für das Motorrad los und geht bis zur „Schrauberecke“ oder bis zum Trockenraum. Geführte Touren mit dem Gastgeber sind auch nicht mehr selten, wenn die Gastgeber selbst begeisterte Motorradfahrer sind. Und einen besseren Motorradguide als den einheimischen Gastgeber gibt es schlicht und ergreifend nicht.

Tipps für Deine Motorradtouren in den italienischen und slowenischen Alpen

Die Zoncolan Passstraße mit 1.210 Höhenmetern ist eine Herausforderung für alle Motorradfahrer. Die spektakuläre Mangartstraße ist die die höchste befestigte Straße, die Motorradfahrer in Slowenien befahren können. Hier befindet sich auch die Vrisic-Passstraße mit 50 Haarnadelkurven. Die Tour durch die Region Sella di Razzo bietet einen unverstellten Blick auf die umliegende Alpenregion und so einige kulturelle Highlights der Region. Königin der Alpenpässe ist jedoch unumstritten das Stilfserjoch. Dieser Pass zwischen dem Südtiroler Vinschgau und dem Veltlin ist der Traum eines jeden Motorradfahrers. 48 Spitzkehren auf Südtiroler Seite mit einem Höhenunterschied von 1.870 m und 34 Kehren auf italienischer Seite mit einer Höhendifferenz von 1.530 m bedeuten Fahrvergnügen auf Champions League Niveau, erfordern aber auch höchste Konzentration und eine gute Bereifung. Wer diese insgesamt 82 Kurven fährt, sollte zwischendurch mehrere Pausen einlegen. Gelegenheiten dazu gibt es am Stilfserjoch genug.

Die Alpen bieten so unendlich viele Motorradtouren, dass ein Leben gar nicht ausreicht, um alle zu erkunden. Mit Tipps zu den schönsten Touren, Packlisten, Kleidung, regionalen Gegebenheiten, Unterkünften und vieles mehr planst Du Deine nächste Motorradtour in den Alpen ganz leicht und mit wenig Zeitaufwand.

 

Motorradtouren in den Alpen

 


Bildquellen:

Bild 1 : Silvretta Hochalpenstrasse © TVB Paznaun-Ischgl
Bild 2: Pordoi © Motorradhotel Condor St.Vigil in Enneberg
Bild 3: Geführte Motorradtouren © Hotel Luggi Galtür
Bild 4: Geführte Motorradtouren © Hotel Mondschein Eggental



Urlaub in den Bergen

Urlaub in den Bergen

Ferienaufenthalte in den Alpenregionen sind zu jeder Jahreszeit eine willkommene Alternative. Die dichten Wälder und hohen Berge bieten zu jeder Jahreszeit bleibende Erinnerungen. Im Winter nutzen Wintersportfans die freien Tage zum Snowboarden oder für ausgedehnte Langlauftouren.

Im Sommer besuchen hauptsächlich Paare mit Kindern die atemberaubende Region. Lange Wanderungen und ein erfrischendes Bad im See werden bereits bei den Vorbereitungen fest eingeplant. Zudem können in den angrenzenden Ländern unterhaltsame Freizeitparks oder andere Einrichtungen besucht werden. Für die Kleinsten ist ein Besuch eines Bauernhofs ein aufregendes Erlebnis.

Traditionelle Feste in den Alpen gehören zum Urlaub in den Alpen dazu
Gastgeber für euren Sommer- oder Winterurlaub in den Alpen findet ihr auf alpenjoy.de
Romantischer Winterurlaub in den Bergen

Gemütliche Unterkünfte können in Bayern sowie in den benachbarten Urlaubsgebieten reserviert werden. Der persönliche Geschmack entscheidet, ob das Domizil eher rustikal oder luxuriös sein soll. Für große Gruppen gibt es komfortable Ferienwohnungen. Beeindruckend sind Hotels mit einem direkten Seeblick oder einem großen Wellnessbereich.

Familienfreundliche Angebote runden das Angebot ab. Ferien für Verliebte führen an romantische Orte. Einige Zusammenstellungen punkten mit urigen Unternehmungen. Themenabende oder freie Eintritte zu Events sind ebenfalls möglich. Ferner gibt es mehrtägige Reisen mit einem Komplettpaket. Beispielsweise kommen Gäste bei einer Genießer-Woche ganz auf ihre Kosten.

In Tracht zum Abendessen

Zudem darf nach einem aufregenden Tag ein rustikales Beisammensein nicht fehlen. Üblich sind bei den Abenden leckere Spezialitäten sowie der Auftritt einer örtlichen Musikgruppe. Damit der Besuch in einem typischen Gasthof stilecht wird, tragen modebewusste Damen ein traditionelles Dirndl. Die Schnitte sind figurbetont, trotzdem schmeicheln sie jeder Figur. Zur Auswahl gibt es die Modelle in kurzer oder langer Ausführung. Die Farben variieren von gedeckten bis hin zu auffallenden Nuancen.

Bei der Zusammenstellung sollte darauf geachtet werden, dass die Bluse, das Kleid und die Schürze miteinander harmonieren. Tiefe Ausschnitte sorgen für ein zauberhaftes Dekolleté. Sogar hochgeschlossene Formen unterstreichen die Eleganz. Die fesche Dirndl-Mode gibt es hier. Besondere Akzente setzt eine Kombination aus glänzenden und matten Stoffen. Für das perfekte Outfit müssen auch die Dessous authentisch sein. Erhältlich ist die landestypische Bekleidung in vielen Größen. Die Bestellung ist innerhalb weniger Tage versandfertig. Bezahlt werden kann der Einkauf mit gängigen Zahlungsarten.

Übrigens gibt die Position der Schleife Auskunft über den Familienstand. Trägt man sie rechts, gilt die Dame als vergeben. Bei einer links sitzenden Dirndlschleife ist die Frau noch ein Single.

Arbeitnehmer haben eine Auszeit verdient

Alle Beschäftigten haben ein Anrecht auf bezahlten Urlaub. Diesen nutzen sie meist, um während der Schulferien zu verreisen. Auch bei der Ausübung der Tätigkeiten gibt es verbindliche Regelungen. So legt die Bundesregierung ihr Augenmerk auf flexible Möglichkeiten. In erster Linie profitieren Erziehungsberechtigte, da sie einen Spielraum bei der Bewältigung des Alltags haben.

Eine populäre Alternative ist Teilzeit. Hier gibt es verschiedene Varianten. Meistens kommen die Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter zu festgelegten Uhrzeiten ins Büro. Sind die Voraussetzungen gegeben, kann eine wöchentliche Stundenzahl vereinbart werden. Dann kann der Arbeitende selbst entscheiden, wann er seine Aufgaben erledigt. Daneben werden noch weitere Lösungen ausprobiert. So bieten einige Betriebe an, die Tätigkeit im Unternehmen oder vom heimischen Schreibtisch aus zu verrichten. Hierbei entfällt die stressige Anfahrt. Allerdings bedeutet dies höchste Zuverlässigkeit und zusätzliche Verantwortung.

 


Bildquellen:

Bild 1: Bauernherbst © SalzburgerLand
Bild 2: Katalog © ALPenjoy Tourismusmarketing
Bild 3: Winterurlaub Katschberg © Michael Stabentheiner



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information zur Verwendung von Cookies in der Datenschutzerklärung
OK