Urlaubsregion Bleniotal | Tessin | Schweiz

301 m bis 1.916 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Bleniotal, Tessin, Schweiz

Alpenurlaub Lago Maggiore und Täler Alpenurlaub Graubünden Alpenurlaub Zentralschweiz Alpenurlaub Wallis

Das Bleniotal (Valle di Blenio) im nördlichen Tessin erstreckt sich vom Lukmanierpass auf 1.914 m Höhe talwärts bis nach Biasca. Dank seiner ausgesprochenen Nord-Süd-Ausrichtung ist das Tal sehr sonnig und wird auch „Sonnental“ genannt. Obwohl von seiner Lage her zur kargen Gebirgswelt gehörend, ist der Charakter des Bleniotals geradezu südlich und sogar der Weinbau hat hier Tradition. Die Berglandwirtschaft hat aus dem wilden Tal ein landschaftliches Kleinod gemacht. Das Bleniotal ist ein offenes, frohes und eines der malerischsten Täler im Tessin. Auch wenn das Bleniotal auf einer bequemen Straße durchfahren werden kann, so wird man das Tal nur auf seinem gut ausgebauten Wanderwegnetz richtig kennen lernen. Es ist die einzige Art, die harmonische Landschaft mit ihren typischen Gebäuden, Naturkundlichen Wanderwegen und architektonischen Meisterwerken wirklich zu erleben. Zwischen Wäldern und Weiden erstreckt sich ein Netz von über 500 km gut ausgeschilderten Wanderwegen. Es führt den Wanderer auf die Entdeckung überwältigender Gipfel, wie das Rheinwaldhorn (Adula), auf 3402 m, den höchsten Gipfel im Tessin; oder auf alte Fußwege, wie den Greina-Pass, den Lukmanier-Pass oder die Nara. Quasi das ganze Jahr über sind einfache und begehbare Wege in der Talsohle vorhanden. Während der Talwanderung von Biasca nach Olivone lassen sich viele der Sehenswürdigkeiten im Bleniotal erkunden. Von der Straße aus erreicht man so die schönsten Aussichtspunkte im „Sonnental“. Hinter Dognio überblickt man die linke, von vielen kleinen Dörfern übersäte Talhälfte. Nach der Brücke von Aquila bietet sich die rechte Talseite für die Rückkehr an. Neben der Erforschung, der schon den Römern bekannten Pfade lohnt es sich aber auch die kleinen Seitentäler zu erkunden, wo man auf fast unberührte Natur, auf Hirten und kleine Häusergruppen trifft. Hier findet man uralte Sitten und Gebräuche die noch heute gepflegt werden. Für die Unterkunft und Beherbergung ist die Auswahl von kleinen und einladenden Herbergen, Hotels und Restaurants bis hin zu den typischen Rustici und Ferienwohnungen alles vorhanden.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Bleniotal

  • Sommerurlaub im Bleniotal
    Wandern
    500 km Wanderwege durchziehen das Bleniotal. Gut ausgeschildert führen sie den Wanderer auf die Entdeckung überwältigender Gipfel, wie zum Beispiel auf den Höchsten Gipfel im Tessin – dem Rheinwaldhorn auf 3.402 m Höhe oder auf alte Fußwege, wie den Greina-Pass und den Lukmanier-Pass. Das ganze Jahr über sind einfache und begehbare Wege in der Talsohle vorhanden. Entlang des Talwegs von Biasca über Acquarossa nach Olivone trifft man auf gut erhaltene Dörfer und kunsthistorische Schätze. Der Ferienort Olivone, der hübsch am Fuß des pyramidenförmigen Sosto liegt, ist Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen ins ursprüngliche Val di Campo, zum Staudamm des Luzzone und zur eindrücklichen Einöde der Greina-Hochebene. Weiter Richtung Lukmanier erreicht man das Ökozentrum „UomoNatura“.

    Reiten
    Aber auch auf den Rücken der Pferde lässt sich das Bleniotal erkunden. Ein langer und schöner Ausflug bietet sich entlang der südlichen Seite des Wanderwegs des Oberen Blenios. Die Strecke zieht sich durch wunderschöne Wälder und weite Hochweiden um schließlich die reizvolle Greina-Hochebene zu erreichen. Ganz entspannt geht es beim Pilzesuchen zu. Querfeldein im Wald und auf den Feldern spazieren gehen, die Vorfreude Pilze zu finden, der Stolz über den Fund – in wenigen Worten ist Pilze sammeln in der heutigen Zeit ein angenehmer und verbreiteter Zeitvertreib, dessen Erholungswert durchaus nicht unterbewertet werden sollte.

    Radfahren und Mountainbiken
    Zahlreiche Routen verwöhnen des Gast des Bleniotals und Tessins mit einer atemberaubenden Landschaft. Egal, ob man von Ascona oder Mendrisio aus aufbricht, ob Hobby-Velofahrer oder Radprofi – im Tessin findet Jeder eine Strecke, die seinen Anforderungen entspricht.

    Wer Ausdauer hat, wagt sich an die Alpenpässe. Biker wiederum können mit den Bahnen den Berg hochfahren und dann eine Downhill-Strecke in Angriff nehmen. Warum nicht in Rivera, wo bereits Weltmeisterschaften stattfanden? Wer es ruhiger angehen will, der kann gemütlich den See- oder Flussufern entlang in die Pedalen treten. An vielen Orten werden zudem bequeme E-Bikes vermietet.

    Canyoning
    Im Bleniotal finden sich verschiedene Canyonig-Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der obere Teil gehört zu den einfachsten Canyons der Schweiz: Ideal um Canyoningluft zu schnuppern. Tief, nass und herausfordernd präsentiert sich der untere Teil der Val Malvaglia-Schlucht. Abenteuer, Action und Adrenalin gibt es nicht bloß im Prospekt!

    Klettern
    Das Val Scaradra befindet sich zuhinderst im Bleniotal eingeklemmt zwischen Greinaebene und dem Rheinwaldhorn (Adula), dem höchsten Gipfel des Tessins. Die ehemalige Frauenalp liegt in einem wunderbaren Talkessel und dank der edlen Selbstversorgerhütte lässts sich hier bequem leben. Viele Boulderblöcke, ein Klettergarten und die stolzen neun Seillängen der „Via Scaradra“ machen einen Besuch unbedingt lohnenswert. Die Alp selbst ist topfeben und somit sehr kinderfreundlich, der Zustieg ist jedoch vor allem bei Nässe nicht zu unterschätzen (90min).

  • Winterurlaub im Bleniotal
    Skifahren & Snowboarden
    Das einladende Campo Blenio ist mit seinen Skipisten und drei Anlagen besonders geeignet für Familien sowie Ski- und Snowboard-Anfänger. Oberhalb von Leontica findet man im Skigebiet Nara 2.000 fünf Anlagen für Skifahrer und Snowboarder.

    Langlaufen
    Das Langlaufzentrum in Campra ist in einer zauberhaften Region eingebettet, windgeschützt und ruhig, und befindet sich auf 1.500 m ü.M; 8 km von Olivone entfernt.

    Von November bis April wird hier dem Langlauf-Sport gefrönt, mit Pisten für die klassische Technik und die freie Technik. Es gibt zudem eine Natur-Eisbahn. Ski- und Schlittschuhvermietung vor Ort, sowie eine Skischule.

    Schneeschuhwandern und Winterwandern
    Winterwanderer finden einen Spazierweg und Schneeschuhwege bei Campra.

    Rodeln
    Im Blenital befindet sich die, mit 5 km längste Schlittelpiste des Tessins. Hier heißt es Spaß für die ganze Familie.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Bleniotal und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Greina-Hochebene
    • Staudamm Luzzone
    • Ökozentrum Mensch-Natur
    • Museo di Blenio
    • Heilkräuter-Wanderung
    • Schokoladenmuseum in Dangio
    • Mineralien- und Fossiliensammlung in Semione

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Aus dem Norden: Schweizer Autobahn A2, Ausfahrt Biasca, Richtung Lucomagno Pass. Oder von Chur, Ilanz, Disentis über den Lucomagno Pass.
    oder
    Aus dem Süden: Von Mailand kommend über die A9, von Chiasso A2, Ausfahrt Biasca, Richtung Lucomagno Pass.

    Mit der Bahn
    Bahnstation „Biasca“

    Mit dem Flugzeug
    Flughafen Lugano (LUG), Milano-Malpensa (MXP), Zürich (ZRH)


Bleniotal-Logo

Tessin-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser im Tessin
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet