Urlaubsregion Kandersteg | Berner Oberland | Schweiz

1.150 m – 3.700 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Urlaubsregion Kandersteg, Berner Oberland, Schweiz

Alpenurlaub Zentralschweiz Alpenurlaub Adelboden Alpenurlaub Wallis Alpenurlaub Haslital Alpenurlaub Jungfrauregion Alpenurlaub Wallis Alpenurlaub Gstaad-Saanenland Alpenurlaub Alpes Vaudoises

Die Urlaubsregion Kandersteg im Berner Oberland gehört zum erweiterten UNESCO-Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Der Tourismus in Kandersteg mit den Orten Blausee, Kiental und Reichenbach ist besonders auf Familien ausgerichtet. Im Sommer sind mehrere Bergbahnen in Betrieb und Wanderfreunde wählen zwischen bequemen Wanderwegen bis hin zu hochalpinen Klettersteigen ihre Herausforderung. Im Winter bieten die familienfreundlichen Skigebiete Oeschinensee und Sunnbüel, in der Skiregion Kandersteg, 6 Transportanlagen und 100 km Langlaufloipen.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Kandersteg

  • Ferienorte in der Urlaubsregion Kandersteg
    Kandersteg
    Am Ende des Kandertals im idyllischen Bergdorf Kandersteg, auf 1.200 m, erlebt man die Berner Hochalpen hautnah. Im Sommer hast Du die Wahl zwischen Bergwanderrouten, Klettersteigen oder Bergsteigen. Der Winter bietet Kandersteg ein umfangreiches Netz an Winterwanderwegen und gehört zu den größten Langlaufgebieten der Schweiz.

    Kandergrund-Blausee
    Kandergrund, 25 km südlich von Thun und unweit vom bekannten Wintersportort Adelboden bietet vielfältige Wander- und Bikemöglichkeiten. In der Gemeinde befindet sich der Blausee, einer der bekanntesten Bergseen der Schweiz. Die Forellen aus der Bio-Fischzucht sind in der ganzen Region bekannt.

    Kiental-Reichenbach
    Das Kiental ist Ausgangsort für Hochgebirgswanderungen und Bergtouren. Ebenso bietet die Region leichtere Tages- oder Halbtageswanderungen für Familien und Geniesser. Der Wildwasserweg und der Talweg führt Wanderfreudige zu Strudeltöpfen und Wasserfällen.
    In Reichenbach findet man traditionelle alte Holzhäuser, naturnahe Kulturlandschaften, gepflegtes Brauchtum und Traditionen.

  • Sommerurlaub in der Urlaubsregion Kandersteg
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Kandersteg als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Die Region Kandersteg bietet prächtige Panoramen, großartige Rundwanderwege, schöne Aussichten und atemberaubende Natur. Folge der Kander auf den gepflegten Wanderwegen bis zum Kanderfirn, dem Ursprung dieses Flusses. Wähle einen der zahlreichen Themenwege, Hüttenwanderwege, Panoramawege oder Passwanderwege in die hochalpine Landschaft. Oder wandere ohne Gepäck, durch Angebote mit organisiertem Gepäcktransport, durch die Ferienregion Kandertal.

    Nordic Walking
    Die einmalige Naturlandschaft in der Destination Kandertal bietet optimale Voraussetzungen um in der gesunden Bergluft die gelenkschonende Sportart auszuüben. 2004 wurde die erste Nordic Fitness Academy (NFA) der Schweiz in Kandersteg gegründet. Nordic Walking Einführungskurse, geführte Walks und Privatstunden mit ausgebildeten Instructoren werden angeboten.

    Mountainbiken und Radfahren
    Entlang von rauschenden Bergbächen oder vor der imposanten Kulisse des UNESCO Welterbe – die große Auswahl an Strecken bietet für jeden Radfahrer und Biker die passende Route. Die bekanntesten Touren führen zum Oeschinensee, ins Gasterntal oder über den Gemmipass.

    Klettern und Bergsteigen
    Der Klettersteig Kandersteg-Allmenalp wurde zum schönsten Klettersteig der Alpen gewählt. Der 550m lange Aufstieg führt neben dem tosenden Wasserfall über Drehleitern und Nepalstege hoch zur Bergstation der Allmenalpbahn.
    Hochtouren – Inmitten der Alpen, umringt von schneebedeckten Berggipfeln lädt das Kandertal Bergsteiger und Abenteurer zu Gipfelsiegen ein. Die Bergsteigerschule Kandersteg, wurde bereits 1960 als eine der ersten in der Schweiz gegründet. Ein umfassendes Programm wird den Gästen geboten.

    Hochseilklettern
    Im Seilpark Kandersteg bewegt man sich auf 4 Parcours inmitten der Waldkulisse von Kandersteg: Mit Hilfe von Seilbrücken, Lianen, Netzen, Brückenelementen und Seilbahnen geht es von einer Plattform zur nächsten.
    Geschicklichkeit, Gleichgewichtssinn und die richtige Technik fordern im hochmodernen Seilpark Kandersteg die ganze Familie. Der Seilpark hat insgesamt 84 Plattformen, 1 Testparcours und 1 Kinderparcours.

    Sommerrodelbahn
    Bei der Bergstation der Gondelbahn befindet sich die 750 m lange Sommerrodelbahn. Eine Attraktion für Jung und Alt – egal ob alleine oder zu zweit, es macht einfach einen Megaspaß.

    Schwimmen
    Zum Abkühlung während einer Wanderung ist der Oeschinensee (1.578 ü.M.) oberhalb von Kandersteg auf jeden Fall geeignet. Die Nostalgiesesselbahn zum Oeschinensee ist weltweit die einzige noch im Ganzjahresbetrieb eingesetzte Sesselbahn ihrer Art. Von der Gipfelstation aus Kandersteg aus erreicht man den Oeschinensee in etwa 20 Min. Gehzeit. Zum Teil pendeln Fuhrgespanne zwischen Lift und See.

    Wer zum Baden und Schwimmen keine Umkleidekabine benötigt, ist am südlichen und westlichen Seeufer des Oeschinensees richtig. In östlicher Richtung findet man sogar einsame Badestellen, dass man getrost auch mal seine Badehosen vergessen kann, um sich abzukühlen. Der See wird von Gletscherbächen gespeist und hat eine etwas frischere Temperatur. Nur in den Monaten Juli und August steigt die Wassertemperatur auch einmal auf bis zu 20° C an. Wem das zu kalt ist, mietet sich von Mai bis Oktober beim Berghaus am Oeschinensee ein Ruderboot.
    Oder man besucht das beheizte Schwimm- und Spielbad, das unter anderem mit einer Wasserrutschbahn und einem Nichtschwimmerbecken aufwartet.

  • Winterurlaub in der Urlaubsregion Kandersteg
    Langlaufen und Skating
    Mit mehr als 100 km Langlauf-Loipen in und um Kandersteg, ist die Region ein Highlight für Langläufer. Davon sind 53 klassische Loipen und 50 Skating-Loipen. Entlang der rauschenden Kander, durch den tiefverschneiten Oeschiwald, durch die abwechslungsreichen Ebenen in Dorfnähe, oder auf dem herrlichen Hochplateau von Sunnbüel, all diese Strecken geben den Kandersteger Loipen ihren speziellen Reiz. 45 km klassische Loipen und 42 km Skating Loipen im Talboden, und je 8 km Höhenloipen auf Sunnbüel werden im Winter täglich präpariert. Der Loipenpass ist bei Kandersteg Tourismus, beim Langlaufzentrum, in verschiedenen Sportgeschäften, Hotels und am Bahnhof erhältlich.

    Skifahren und Snowboarden
    In Kandersteg und im Kiental fühlen sich Familien, gemütliche Skifahrer und Anfänger wohl. Die überschaubaren Pisten liegen eingebettet in die faszinierende Bergwelt des Berner Oberlandes. Die zwei Skigebiete Oeschinen und Sunnbüel, oberhalb von Kandersteg, sind bequem mit der Gondelbahn Oeschinen und der Luftseilbahn Sunnbüel erreichbar und bieten gut präparierte Pisten, 2 Schlepplifte und einen Kinderskilift. Das kleine Skigebiet auf Ramslauenen bietet einen Sessellift und einen Skilift. Ein Kinderlift befindet sich in der Nähe der Talstation der Sesselbahn. Ob Skifahren, Snowboarden, Carving, Telemark, Tourenskifahren oder Langlaufen, egal was Du lernen oder optimieren möchtest, die Ski- und Langlaufschulen der Region haben ein umfangreiches Angebot.

    Winterwandern
    Kandersteg bietet auch im Winter viele verschiedene Routen rund um das Dorf oder auch in Richtung Oeschinensee, Blausee oder gar über den Gemmipass. Die Routen sind von der Distanz verschieden lang aber alle von der Schwierigkeit her gut zu meistern – also für jeden Geschmack etwas dabei. Die Winterwanderwege sind mit einer rosaroten Markierung gekennzeichnet, während die gelben Wegweiser die Sommerwanderwege anzeigen. Die Wanderwege und die Langlaufloipen verlaufen teilweise paralell zueinander. Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere Winterwandernde dazu inspirieren beim nächsten Kandersteg Besuch die Langlaufskier mitzunehmen.

    Schneeschuhwandern
    Schneeschuhwandern liegt im Trend. In Kandersteg und im Kiental genießt Du die verschneite Winterlandschaft abseits der präparierten Wege. Die verschiedenen Skischulen bieten geführte Schneeschuhwanderungen an.

    Rodeln
    Oeschinense – auf 3.5 km erlebst Du Rodelspass wie wohl kaum irgendwo. Der Weg führt von der Bergstation zum Oeschinensee und anschliessend den steilen Weg zur Talstation hinunter. Schlitten aus Plastik, Holz und die legendären Oeschiflitzer können in InterSport Oeschinen bei der Talstation gemietet werden.
    Oeschiwald – die 1 km lange Rodelbahn im Oeschiwald (Dorf Kandersteg) ist ein Vergnügen für die ganze Familie. Während der Wintersaison ist diese täglich von 19.00 – 22.00 Uhr beleuchtet.
    Ramslauenen – 7 km von Ramslauenen hinunter ins Kiental. Jeden Samstag Nachtrodeln – die Bahn ist in Betrieb von 19.00 – 22.00 Uhr. Ein besonderes Schlittel-Erlebnis mit Fondueplausch erwartet Dich im Januar und Februar beim Mondscheinschlitteln.

    Eisklettern
    Das Eiskletterparadies der Alpen! Die Eisfälle von Kandersteg lassen die Herzen von Eiskletterfans höher schlagen. Sie haben allen etwas zu bieten, vom Anfänger bis zum Spitzencrack. Im Gebiet Oeschiwald sind leichte Wasserfälle, die sich für Kurse eignen, neben schweren Extremklassikern anzutreffen. Der Allmenalpfall gilt als Genusstour, sofern Temperatur und Verhältnisse stimmen. Im Sunnbühlgebiet gibt es kürzere Fälle, die sich für Kurse eignen und beliebt sind. Die langen Touren im Gasteretal, an Giesenen und Oeschinen sind den erfahrenen Spezialisten vorbehalten. Die Bergsteigerschule Kandersteg bietet Kurse an.

    Eislaufen und Eishockey
    Die Natureisbahn Kandersteg und Kiental sowie die Eishalle Kandersteg bieten eine gute Alternative zu den anderen Wintersportarten. Auch Curling ist hier von Oktober bis Ostern möglich.

    Pferdeschlittenfahrten
    Es ist ein ganz romantisches Erlebnis, wenn Du mit 2 PS durch die weiße Winterlandschaft gleitest. Setz Dich in eine gemütliche Pferdekutsche und lass Dich durch die schöne Gegend kutschieren.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Gstaad-Saanenland und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Oeschinensee
    • Gondelbahn Oeschinensee
    • Sunnbüel
    • Allmenalp – Luftseilbahn
    • Blausee
    • Kiental-Griesalp und Ramslauenen
    • Neue Seilbrücke in Selden-Gasteretal
    • Sessellift Ramslauenen
    • Niesen-Mülenen–Niesenbahn und Berghaus

     
    Brauchtum
    In der Region Kandersteg kann man gelebte Schweizer Tradition kennen lernen. Viele Vereine wie Tarchtengruppen und Jodelklubs bewahren die alten Bräuche und das uralte Wissen. Rund um die längsten Nächte im Dezember bemühen sich ganze Volksgruppen die Kräfte des Guten zu fördern und das Böse zu vertreiben. Zum Beispiel ziehen am 25. Dezember und 1. Januar die Pelzmartiga durch die Dörfer. Die lustigen Gestalten mischen sich unter die Wintergäste und erschrecken die Passanten mit Kettengerassel und Treicheln, mit denen sie im wahrsten Sinne des Wortes einen „Heidenlärm“ vollführen.

    UNESCO-Welterbe
    Die wunderschöne Gegend um den Oeschinensee, das idyllische Kiental und das Gasteretal sind Teil des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Das Gebiet wurde 2001 als erstes alpines Naturerbe in die UNESCO-Welterbe-Liste aufgenommen.

    Kinder und Familien
    Ob im Dorf oder bei den Ausflugszielen rund um Kandersteg – Kinder und Familien sind herzlich willkommen. Rund um Kandersteg gibt es viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für die ganze Familie: Kinder- und Naturspielplätze, Picknick- und Grillplätze, Vita-Parcous im Oeschiwald, Schwimm- und Spielbad in Kandersteg, Bibliothek, Dorfmuseum mit Pfadfinderausstellung, Kegeln, Kletterwand und Eishalle, Hallenbad, Tennisplätze und viele mehr.

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Von Norden: Autobahnen über Basel (A2) bzw. Zürich (A1) oder Genf (A1) nach Bern. Ab Bern Autobahn A6 Richtung Thun – Spiez. Ab Spiez auf sehr gut ausgebauter Nationalstrasse bis Reichenbach/Kiental. Weiter nach Kandergrund-Blausee und Kandersteg. Ab Basel/Zürich 2 Stunden, ab Bern 1 Stunde Fahrzeit.
    Von Süden: Simplonpass oder Autoverlad Simplon und anschliessend den Autoverlad Lötschberg von Goppenstein nach Kandersteg. Weiter auf der Nationalstrasse nach Kandergrund-Blausee und Reichenbach-Kiental.

    Mit der Bahn
    Der Ausflugszug Lötschberger bringt Dich ab Bern oder Brig direkt nach Kandersteg und Reichenbach. Ab Reichenbach bringt Dich das PostAuto über die steilste PostAuto-Strecke der Welt durchs Kiental bis auf die Griesalp. Stündlich verkehren Züge zwischen Spiez und Brig. Morgens und abends fahren die Züge direkt ab/bis Bern, am Sonntag während des ganzen Tages.

    Mit dem Flugzeug
    Ab Flughafen Bern-Belp – für die Weiterreise ins Kandertal der Tangento Bus bis Münsigen. Dort steigst Du auf die Bahn um, welche Dich direkt nach Reichenbach und Kandersteg bringt. Gerne holt Dich Dein Hotelier auf Voranmeldung persönlich am Bahnhof ab. Weitere Flughäfen befinden sich in Zürich, Genf und Basel. Zürich und Genf sind mit dem Zug direkt erreichbar, Basel ist mit dem Flughafenbus und Taxi an das Bahnnetz angeschlossen. Der Flughafen Malpensa-Mailand (Italien) liegt rund 200 km von der Destination Kandertal entfernt und ist mit dem Privatverkehr gut erreichbar. Direktflug-Angebote von SkyWork Airline sowie weiteren Fluggesellschaften aus diversen europäischen Destinationen.


Kandersteg-Logo

Berner-Oberland-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser im Berner Oberland
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet