Urlaubsregion Montafon | Vorarlberg | Österreich

600 m bis 1.450 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Montafon, Vorarlberg, Österreich

Alpenregion Bludenz Alpenurlaub Deutschland Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Schweiz Alpenurlaub Arlberg Alpenurlaub Kleinwalsertal Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Bregenzerwald Alpenurlaub Allgäu Alpenurlaub Schweiz Alpenurlaub Graubünden

Das Montafon ist ein Tal im Süden Vorarlbergs, am südwestlichen Ende Österreichs. Es grenzt im Norden an das Allgäu, im Süden und Osten an Tirol und im Westen sowie Nordwesten an die Schweiz und wird von drei mächtigen Gebirgszügen umgeben. Im Nordwesten sind es die markanten Kalkfelsen des Rätikons, im Süden die teilweise vergletscherte Silvretta und im Nordosten der Verwall.

Die einzelnen Gipfel tragen klingende Namen wie Zimba, Schesaplana, Drei Türme, Sulzfluh, Madrisa, Litzner und Piz Buin – der höchste Berg Vorarlbergs. Die elf Orte des Montafon haben sowohl im Sommer als auch im Winter eine Menge zu bieten. Die Alpenszene Montafon gilt im Sommer unter vielen Berggängern als das Nonplusultra und im Winter bei den Pistenfreaks als Wintersportregion Nummer 1. Ob sportlich aktiv oder beschaulich ruhig, jeder findet im Montafon das Richtige.

Speziell für Familien hält die Region attraktive Angebote zu jeder Saison bereit. Auch als Kulturlandschaft hat sich das Montafon im Alpenraum einen Namen gemacht. Das Montafon stellt den Anspruch, die kulturgeschichtlich interessanteste Region des Alpenraums zu sein. Das Tal ist geographisch überschaubar und trotzdem hat es eine riesige Vielfalt an spannenden Themen vorzuweisen, die von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Gegenwart reichen. Ein nahezu sagenhafter kultureller, ökologischer, geschichtlicher und sportlicher Reichtum an Themen und Objekten machen das Montafon zu einer absolut besonderen Region. Das ganze Jahr über hat man die Möglichkeit, die Besonderheiten des Montafon von äußerst kompetenten und engagierten heimischen Kulturführern näher gebracht zu bekommen. Zu entdecken gibt es gotische und barocke Sakralbauten, die alte Handelsroute Via Valtellina, archäologische Ausgrabungen, die Silbertaler Waldschule, die typischen Montafoner Maisäßlandschaften, Themenwanderwege, Museen, alte Handwerkstechniken und vieles mehr.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Montafon

  • Ferienorte im Montafon
    Schruns
    Der Hauptort des Montafon liegt in einer großen Talbuchtung umgeben von den Bergen des Verwalls und Rätikons. Schruns hat ein vielseitiges touristisches Angebot. Hier ist auch die Endstation der Montafoner Bahn und Ausgangspunkt der Postbusse in die anderen Gemeinden des Montafon. Schruns ist eher ein kokettes Städtchen als ein Dorf und der erste Ort Vorarlbergs.

    Silbertal
    Egal ob Wandern, Bergsteigen oder Trekking – im Silbertal rufen die Berge mit einer Vielzahl an Möglichkeiten. Von der Bergstation der Kristbergbahn eröffnet sich ein überwältigender Ausblick auf den Rätikon und den Verwall. Von hier aus erkundet man den Gipfel der Lobspitze oder des Fellimännle, genießt die Aussicht auf dem Panoramaweg, kommt der herrlichen Alpenflora näher oder wandert von Alm zu Alm. Auch ist hier ein idealer Ausgangspunkt für Mountainbiker.

    Gargellen
    Gargellen ist mit 1.423 m der höchstgelegenste Ort der Alpenszene Montafon. Sommer wie Winter ein idealer Ort, um die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. Charme, Individualität und eine gelebte Gastfreundschaft erfährst Du bei den Gastgebern. Die gehobene, ausgezeichnete Gastronomie wird allen Ansprüchen gerecht. Im Winter reicht das Skigebiet hinauf bis auf 2.300 m.

    Bartholomäberg
    Die Gemeinde Bartholomäberg ist eine alte Bergbausiedlung und liegt auf breitem, sonnigem Berghang. Verstreut findest Du Einzelgehöfte. Benannt wurde der Ort nach dem Kirchenpatron des Hl. Bartholomäus. Mit den Ortsteilen Innerberg, Gantschier und Jetzmunt zählt Bartholomäberg zu den sonnigsten Urlaubsregionen in den Alpen. Als älteste Siedlung des Montafon bietet Bartholomäberg Tradition und Zeitgeist zugleich. Erholungs- und Ruhesuchende finden in Bartholomäberg einen gigantischen Panoramarundblick in den Rätikon und die Silvretta.

  • Sommerurlaub im Montafon
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Montafon als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Insgesamt 500 km markierte Wanderwege führen Dich durch das vielseitige Wandergebiet im Montafon. Von Hütte zu Hütte, vorbei an Alpwirtschaften, über Höhen und Grate zu den Gipfeln der Montafoner Bergketten Verwall, Rätikon und Silvretta. Zahlreiche Seilbahnen und Sessellifte verkürzen und erleichtern die Anmarschwege zu den sonnigen Höhen. Wanderkarten erhälst Du in allen Tourismusbüros im Montafon. Darin sind auch die schönsten Touren wie zum Beispiel auf den Schesaplana oder das Silvrettahorn beschrieben. Aber auch viele Touren für Familien mit Kindern werden dort aufgeführt.

    Laufen und Nordic Walken
    90 km verteilt auf 13 abwechslungsreiche und naturnahe Routen bietet das Montafon allen Laufbegeisterten. Ein echtes Laufparadies das seinesgleichen sucht. Ein eigenes Leitsystem mit Übersichtstafeln an den Ausgangspunkten sowie Streckenkarten mit allen wichtigen Infos zu der Strecke garantieren einfache Orientierung und ein grenzloses Laufvergnügen.

    Radfahren und Mountainbiken
    860 km Mountainbiketouren von gemütlichen Touren bis zu Tragepassagen für Mountainbikefreaks bietet die Alpenszene Montafon. Über 600 Schilder weisen dabei die einzelnen Strecken aus und garantieren absoluten Bikegenuss. Das Wegenetz wurde zusammen mit dem Mountainbike Club Montafon entwickelt. Für die Bewertung der Routen wurde auf das Dreifarbensystem der Skipisten zurückgegriffen: blaue Routen für Anfänger, rote für Fortgeschrittene und schwarze Routen können als anspruchsvolle Etappen durchaus auch Tragepassagen enthalten.

    Klettern
    Klettersteige bieten Dir die einmalige Gelegenheit in die senkrechten Wände vorzustoßen, auch wenn Du kein Kletterer bist. Ein Team von Bergführern und Bergbegeisterten hat in den letzten Jahren im Montafon einige Klettersteige aufgebaut, die das Montafon auch für die „via ferrata“ – Geher zu einer Topdestination gemacht haben. Erlebe das Abenteuer Klettersteig unter Anleitung und Führung eines Bergprofis. Oder finde Deine Balance im Hochseilgarten und fliege am Flying Fox mit einer speziellen Seilrolle 150 m weit über die Berglandschaft. Besonders Wagemutige lassen bei verschiedenen Seilsprüngen ihre Nerven kitzeln.

    Canyoning
    Das ist der Vorstoß in unbekannte und unberührte Natur, abseits der üblichen Wanderwege, mitten hinein in zerklüftete Felswände, Wasserfälle und Flüsse. Ein Outdoor-Vergnügen der besonderen Art.

    Paragleiten
    Erlebe das Montafon aus der Vogelperspektive und genieße das einmalige Panorama zusammen mit einem staatlich geprüften Piloten. So wird der Traum vom fliegen für jeden war. Tandemflüge werden unter Anderem in Schruns und Gaschurn angeboten.

    Geocaching
    Geocaching ist im Grunde genommen eine moderne Schatzsuche. Hierbei versteckt ein Geocacher an einem interessanten Ort eine Box mit Tauschgegenständen sowie einem Logbuch und veröffentlicht die GPS Koordinaten im Internet. Mittels dieser Koordinaten kann nun jeder die Box suchen, einen Gegenstand tauschen, sich ins Logbuch eintragen und so auch zum Geocacher werden. Die Faszination Geocacing ist schwierig auf den Punkt zu bringen, so abwechslungsreich die Landschaft, in denen Schatztruhen versteckt sind, so verschieden sind auch die Geocacher-Typen: während die einen Geocaching als Zusatzanreiz beim sportlichen Wandern betreiben, nutzen andere den Reiz der Schatzsuche einfach, um ihre Kinder (oder sich selbst) zu Ausflügen zu bewegen.

    Sommerrodeln
    Der Alpine-Coaster in Golm soll einen Ausflug ins Wandergebiet Golm noch abwechslungsreicher gestalten. Mit Zweisitzer-Schlitten geht die Fahrt von Latschau durch den Wald nach Vandans. Immer wieder eröffnen sich dabei dem Fahrer einzigartige Ausblicke auf die Ortschaft Vandans und die umliegenden Berge. Für Nervenkitzel sorgen ein 360°-Kreisel, vierzehn 180°-Kehren und viele „Jumps“, dabei handelt es sich um Bodenwellen, die dem Fahrer das Gefühl vermitteln, abzuheben. Das Tempo kann dabei jeder Fahrer selbst regulieren. Die spektakuläre Erlebnisbahn wird bei jeder Witterung sowohl im Sommer als auch im Winter in Betrieb sein.

    Angeln
    Eingebettet in die faszinierende Bergwelt liegen die Stauseen Lünsersee, Kops, Vermunt und Silvretta. In den Stauseen ist Schwimmen zwar verboten, aber Fischen ist erlaubt und erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Genieße die Ruhe in den Bergen und versuch Dein Glück. Fischerei-Tageskarten können von Anglern bei der Bergstation der Lünerseebahn (Brand), an den Mautstellen der Silvretta-Hochalpenstraße und in den Tourismusbüros Gaschurn und Partenen erworben werden.

    Schwimmen
    Im Montafon gibt es fünf Freischwimmbäder und rund 20, teils öffentliche, Hotelhallenbäder, die für Abkühlung an heißen Tagen sorgen. Voranmeldung ist in den Hotels allerdings erwünscht.

  • Winterurlaub im Montafon
    Skifahren & Snowboarden
    61 Bergbahnen und Skilifte sowie 219 km markierte Abfahrten verschiedenster Schwierigkeitsgrade sorgen für Pistenspaß in allen Lebenslagen. Kaum eine Region bietet so viel wintersportliche Vielfalt wie das Montafon – Flachländer werden sanft an die steile Bergwelt herangeführt, aber auch Pistenprofis finden hier ihr Glück. Zehn Skischulen, und acht Skikindergärten stehen hier zur Verfügung. Die längste Skiabfahrt ist die Silvretta Montafon Nova mit 14 km Länge. Sie führt von der Bergstation der Madrisella Bahn bis zur Talstation der Valisera Bahn. Der Montafoner Skipass ist die Pauschalkarte für alle Bergbahnen und Skilifte des Tales sowie für die Montafoner Bahn Bludenz- Schruns und die Postautobusse im Tal.
    Boardverleih und Servicestationen, Half-Pipes, Fun-Parks und Freeride-Gelände, Clubbings und Partys – alles worauf Snowboard-Freaks stehen wird im Montafon geboten. Fun Parks, die keine Wünsche offen lassen, sind der Silvretta Montafon Nova Park, Silvretta Montafon Hochjoch mit ausgezeichneten Freeride- Strecken und das Gelände in Golm.

    Skitouren
    Für Tourengeher sind die weißen Gletscher der Silvretta ein echtes Erlebnis. Bis hinauf auf die Schneeglocke mit 3.223 m kannst Du Dich in Begleitung eines geprüften Führers wagen. Aber auch am Rätikon im Verwall warten spannende Touren.

    Langlaufen
    Die Höhenloipen in den Skigebieten bieten ein traumhaftes Naturerlebnis inmitten einer atemberaubenden Bergwelt. Schneesicher dank der Höhenlage und immer perfekt präpariert. Insgesamt stehen klassischen Langläufern und Skatern über 100 km Loipen zur Verfügung.

    Winterwandern
    Wer im Winter zu Fuß unterwegs ist, dem eröffnet sich eine faszinierende Welt aus Licht, Schnee und Eis. Auf rund 290 km Winterwanderwegen lässt sich diese faszinierende Welt sehr gut erkunden. Auch Schneeschuhwanderungen werden überall im Montafon angeboten.

    Eissport
    Es gibt es viele Möglichkeiten sich auf dem Eis auszutoben, ob beim Eislaufen, beim Eishockey spielen oder bei einer Runde Eisstockschießen. Bis Mitte März verwandelt sich die große Zelthalle im Aktivpark in einen 1.800 m² großen Wintertraum für Eisflitzer und Hockey-Gladiatoren. Dann heißt es aktiv sein auf der Kunsteisbahn beim Eislaufen, Eisstockschießen, bei Eishockey-Spielen und beim Tanzen in der Eis-Disco.

    Winter-Funsport
    Auch für Nicht-Skifahrer steht der Pistengaudi in den Skigebieten im Montafon nichts im Wege. Im Skigebiet Silvretta Montafon Hochjoch hast Du die Möglichkeit verschiedene Trendsportgeräte wie Skifox, Sled (Rodel), Snowcycle, Snowblade, Skwal, Snowscooter, Airboard und Captain Avalanche auszuprobieren. Das Team des Alpin Sport Center gibt Dir dazu Anweisungen bzw. eine Einschulung im Anfängergelände. Das Alpin Sport Center findest Du bei der Bergstation Kapell.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Montafon und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Motorboot auf dem Silvrettasee
    • Silbertaler Waldschule
    • Teufelsbachwasserfall in Silbertal
    • Freilichtbühne Silbertal
    • Bergbaumuseum Schruns
    • Mountain Beach in Gaschurn
    • Silvretta Hochalpenstraße

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Das Montafon im Westen Österreichs ist auch im Winter einfach zu erreichen, ohne Pässe und wesentliche Steigungen.
    Aus DeutschlandL: Pfändertunnel – Rheintalautobahn A14 – Ambergtunnel – Abfahrt Bludenz/Montafon – L 188 Montafoner Straße (Silvrettastraße).

    Aus der Schweiz: Über Chur: Autobahn von Zürich/Chur – Abfahrt Gams – Fürstentum Liechtenstein (FL) – Feldkirch/Tisis – durch Feldkirch in Richtung Bludenz/Innsbruck – Walgauautobahn A14 – Abfahrt Bludenz / Montafon – L 188 Montafoner Straße (Silvrettastraße).
    oder
    Über St. Gallen: Autobahn von Zürich/St. Gallen – Ausfahrt Oberriet-Meiningen – Autobahn A 14 in Richtung Bludenz ab Auffahrt Rankweil – Ambergtunnel A14 – Abfahrt Bludenz/Montafon – L 188 Montafoner Straße (Silvrettastraße).
    Aus Österreich: Über den Arlberg: S 16 Arlbergschnellstraße in Richtung Bludenz – Abfahrt Bludenz/Montafon – L 188 Montafoner Straße (Silvrettastraße).

    Autobahnmaut:
    Vignettenpflicht (Maut) auf allen österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen.

    Mit der Bahn
    Bahnhof Bludenz – Montafonerbahn von Bludenz nach Schruns (ca. 20 min.), Frequenz ca. alle 30 min. (zu den Hauptzeiten). Informationen zu den Fahrzeiten und Fahrplan, Verbindungen und Dienstleistungen erhalten Sie unter www.montafonerbahn.at .

    Mit dem Flugzeug
    Flughafen Friedrichshafen (100 km – 1 Stunde):
    Flughafen Altenrhein (75 km – 1 Stunde):
    Flughafen Innsbruck (140 km – 1,5 Stunden):
    Flughafen Memmingen (140 km – 1,5 Stunden):
    Flughafen Zürich-Kloten (150 km – 2 Stunden):
    Flughafen München (280 km – 2,5 Stunden):

    von dort per Bahn, mit dem Pkw oder mit dem Taxi


Montafon-Logo

Vorarlberg-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Österreich
Wähle aus über 800 Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Skihütten!

Interchalet