Urlaubsregion Reutte Naturpark | Tirol | Österreich

800 m – 2.200 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Naturpark Reutte, Tirol, Österreich

Alpenurlaub Deutschland Alpenurlaub Schweiz Alpenurlaub Italien Alpenurlaub Hohe Salve Alpenurlaub Imst Alpenurlaub Wilder Kaiser Alpenurlaub Salzburger Land Alpenurlaub Wildschönau Alpenurlaub Achensee Alpenurlaub Alpbachtal & Seenland Alpenurlaub Innsbruck Ferienregion Alpenurlaub Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte Alpenurlaub Seefeld Olympiaregion Alpenurlaub Lechtal Alpenurlaub Tannheimer Tal Alpenurlaub TirolWest Ferienregion Alpenurlaub St. Anton am Arlberg Ferienregion Alpenurlaub Serfaus-Fiss-Ladis Alpenurlaub Südtirol Alpenurlaub Pitztal Alpenurlaub Tiroler Oberland Alpenurlaub Ischgl - Paznaun Alpenurlaub Ötztal Alpenurlaub Zugspitz Arena Alpenurlaub Stubaital Alpenurlaub Wipptal Alpenurlaub Hall-Wattens Ferienregion Alpenurlaub Silberregion Karwendel Alpenurlaub Zillertal Alpenurlaub Brixental- Kitzbüheler Alpen Alpenurlaub Kufstein Ferienland Alpenurlaub Kitzbühel Ferienregion Alpenurlaub St. Johann - Kitzbüheler Alpen Alpenurlaub Kaiserwinkl Alpenurlaub PillerseeTal Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Oberbayern Alpenurlaub Allgäu

Die Naturparkregion Reutte in Tirol direkt an der bayerischen Grenze beeindruckt mit ihrer Vielfalt an kulturellen und sportlichen Attraktionen. Ländlicher Charme und städtisches Flair geben dieser Region eine besondere Note. Familien-, Aktiv- und Genuss-Urlauber können bei einem vielseitigen Urlaubsprogramm nach Herzenslust neue Energien tanken. Die kleinen Orte Breitenwang, Ehenbichel, Höfen, Lechaschau, Musau, Pflach, Pinswang, Vils, Wängle, Weißenbach und der Hauptort Reutte liegen alle zwischen einer Höhe von 800 m bis 900 m.

Für Sportbegeisterte gibt es unzählige Wanderwege vom einfachen Spaziergang bis zum anstrengenden Gipfelsieg, Mountainbike-Routen oder Radwege, Wassersport in fünf Badeseen, vom Schwimmen, über Tauchen, Angeln bis hin zu Segeln und Surfen. Ein vielseitiges Urlaubsprogramm mit täglichen Aktivitäten wie geführten Wanderungen, Kletterkursen, Ponynachmittagen, Bogenschießen, Canyoning oder Rafting machen die schönste Zeit des Jahres zu einem unvergesslichen Erlebnis. Natur- und Pflanzenfreunde finden im Alpenblumengarten in der Erlebnisarena Hahnenkamm auf 1.700 m über 600 Pflanzenarten! Ein besonderes Highlight ist der „1. Alpine Barfußwanderweg Tirols“, wo verschiedene Stationen auf einer Weglänge von 1,2 km zum Entspannen und Wohlfühlen verleiten.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Reutte Naturpark

  • Ferienorte am Reutte Naturparkregion
    Reutte
    Reutte liegt auf einer Höhe von 854 m. Eine einmalige Bergkulisse, kristallklare Seen, unverfälschte Natur und herzliche Gastfreundschaft: die Top Adresse für Urlaubstage zum Kraft und Lebensfreude tanken. Das vielfältige Sommer-Freizeitangebot reicht vom Surfen, Segeln, Schwimmen, Angeln über Klettern, Segelfliegen, Paragleiten, Tennisspielen, bis hin zum Wandern. Die Reuttener Bergbahn erschließt den Hahnenkamm mit dem einzigartigen Alpenblumengarten auf 1.700 m und dem 1. Alpinen Barfußwanderweg Tirols. Am Fuße des Hahnenkamms laden Cafés, Gasthöfe und Hotels zur Einkehr ein.

    Breitenwang
    Breitenwang liegt auf einer Höhe von 854 m, ist landschaftlich harmonisch in den Reuttener Talkessel eingebettet und stellt einen guten Ausgangspunkt für Wanderungen in diesem Gebiet dar. Breitenwang ist mit seiner Lage ein besonderes Ferienziel für die ganze Familie. Mit seinen vier Ortsteilen (Ammerwald, Lähn, Mühl und Neumühl) bietet es genug Freiraum für Ferien auf dem Land. Siedlungsmäßig ist es heute mit dem Bezirkshauptort Reutte zusammengewachsen, jedoch kann es auf eine weit ältere Siedlungsgeschichte zurückblicken. Bereits im 12. Jahrhundert ging Breitenwang durch den Tod des Deutsch Römischen Kaisers Lothar II in die Geschichte ein. Bei der Durchreise verstarb er in einem Breitenwanger Bauernhaus, auf dem man heute noch eine Inschrift finden kann.

    Ehenbiche
    Ehenbichel liegt auf einer Höhe von 862 m. Das malerische, langgestreckte Dorf am Fuße des Schlossberges der Ruine Ehrenberg, ist der ideale Ort um Kraft zu tanken, um ruhige, erholsame aber auch abenteuerliche Ferientage mit der ganzen Familie zu verbringen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Gemeindename 1404. Noch heute zeugt ein Fresko auf einem Ehenbichler Haus vom ältesten Lechübergang, der zwischen Ehenbichl und Höfen, einer Nachbargemeinde, lag. Eine Fußgängerbrücke über den Lech verbindet heute Ehenbichl und Höfen. Sie stellt unter anderem eine verkürzte Fußgängerverbindung zur Talstation der Reuttener Bergbahnen dar.

    Höfen
    Höfen liegt auf einer Höhe von 869 m und ist ein Urlaubsort mit ländlichem Charakter in der Naturparkregion Reutte. Das Dorf breitet sich am Fuße des Hahnenkammgebietes aus und reicht bis an den Lech. Am Dorfrand steht die Talstation der Reuttener Seilbahnen. Eine Kabinen- und Sesselbahn bringt den Urlauber auf das Gebiet der Höfener Alm und den Hahnenkamm, welches als Ausgangspunkt für herrliche Bergwanderungen und Gipfeltouren dient.

    Lechaschau
    Lechaschau liegt auf einer Höhe von 850 m. Am linken Lechufer ist es ein idealer Platz, um ruhige, erholsame Ferientage mit der ganzen Familie zu verbringen. Durch die direkte Nähe (nur durch den Lech getrennt) zum Hauptort Reutte. Der Lech, früher „das unbändigste Gewässer Tirols“, ist der älteste Bewohner des Hochtals. Inzwischen ist der Lech gezähmt, nutzbar gemacht, aber immer noch voller natürlicher Kraft. Die Wasserqualität 1a. Nicht umsonst wurde das Gebiet rund um den Lech zum Naturpark erklärt.

    Musau
    Musau liegt auf einer Höhe von 818 m, 6 km nordwestlich vom Bezirkshauptort Reutte, am linken Lechufer. In drei Ortsteilen, Brandstatt, Roßschläg und Saba erstreckt sich dieser Ort über eine beachtliche Länge von 4 Kilometern. Die grenznahe Lage und die guten Straßenverbindungen nach Innertirol sind eine ideale Voraussetzung für Ausflüge. Musau ist ebenfalls idealer Ausgangspunkt für Wanderungen auf Hütten und Almen.

    Pflach
    Pflach liegt auf einer Höhe von 836 m und ist siedlungsmäßig mit dem Bezirkshauptort Reutte schon fast zur Gänze verbunden. Pflach liegt nordöstlich am Fuße des markanten Grenzberges, des 2.047 m hohen Säulings. Trotz seiner rund 1000 Einwohner, die in drei Ortsteilen Ober-, Unterletzen und Wiesbichl wohnen, hat Pflach keine seiner ursprünglichen Reize eines kleinen Dörfchens verloren. Egal ob Du hierher kommst, um aktiv zu sein oder einfach nur um Deine Seele baumeln zu lassen, in Pflach wirst Du bestimmt eine schönen Urlaub verbringen.

    Pinswang
    Pinswang liegt auf einer Höhe von 819 m. Durch seine grenznahe Lage wurde es historisch bedeutsam. Heute, nach 900 Jahren Siedlungsgeschichte, teilt sich das Dorf in zwei Ortsteile: Ober- und Unterpinswang. Die noch immer besonders schöne Natur, in die Pinswang eingebettet ist, liefert zu jeder Jahreszeit ein Schauspiel. Altes Brauchtum ist hier noch lebendig. Mystische Ruinen rund um Pinswang laden zu Abenteuerentdeckungsreisen ein.

    Vils
    Vils liegt auf einer Höhe von 828 m in der besonders reizvollen Landschaft zwischen den Bergen am Fuße der Burgruinen Vilseck und Falkenstein. Vils ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Bergtouren und Ausflüge zu den bayrischen Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Auch der Badespaß kommt hier nicht zu kurz, denn ganz in der Nähe befindet sich der Alatsee. Weitere Abwechslung bieten ein Reitstall, Tennisplätze und eine Asphalt-Stockschießbahn an. Im Winter stehen dem Urlauber herrliche grenzüberschreitende Loipen von Pfronten bis Reutte sowie zahlreiche Winterwanderwege zur Verfügung. Familienfreundlicher Skilift, eine Eisstockschießbahn oder Kutschfahrten in die Umgebung runden das Angebot ab.

    Wängle
    Wängle liegt auf einer Höhe von 883 m wundervoll auf einer Terrasse am Westrand des Talbeckens von Reutte. In Wängle hat man nicht nur einen einzigartigen Ausblick, sondern kann jede Menge Erholung oder Raum zur Freizeitaktivität finden – eben der ideale Ort, um Urlaubstage zu verbringen. Im 800 Seelen-Dorf ist für jeden etwas geboten, egal, ob man mit der Familie, dem Partner, oder einfach nur mit ein paar guten Freunden Urlaub macht.

    Weißenbach
    Weißenbach liegt sehr zentral gelegen auf einer Höhe von 887 m und ist Ausgangspunkt ins nahegelegene Tannheimertal, dem Tiroler Lechtal und dem Talkessel Reutte. Umgeben von Bergen mit der europaweit einzigartigen Wildflusslandschaft des Lech und seinem Erholungsgebiet – den Lechauen, bietet der Ort jedem etwas. Ob man Ruhe und Erholung sucht, Abenteuer erleben möchte oder die Kondition aufbessern will. Nichts ist unmöglich in Weißenbach!

  • Sommerurlaub am Reutte Naturparkregion
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Reutte Naturparkregion als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    400 km unterschiedlich lange Wanderwege in der interessanten Natur der Naturparkregion Reutte in Tirol laden Wanderbegeisterte und Landschaftsliebhaber zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Ideal für alle Urlauber, die sich an der frischen Luft bewegen möchten. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Reize und macht das Wandern auf den unterschiedlichsten Wanderwegen erlebnisreich. Ob Du nun topfit bist und gerne einen Gipfel in Angriff nimmst, auf einer Hütte nicht ganz so weit oben einkehrst, oder lieber gemütlich spazieren gehst – die Landschaft bietet jedem genau das, was er gerne möchte.

    ALPenjoy Wandertipp – 1. Alpiner Barfußwanderweg Tirols
    5 Gehminuten von der Bergstation der Kabinenbahn entfernt befindet sich der Start des alpinen 18 Stationen Barfußwanderweges – ganz genau an der Bergstation des Jochhaldeliftes (Übungslift). Die Schuhe werden umgehängt oder am Start zurückgelassen. Über saftigen Almboden führt der Weg hinein in die Mulde der Jochhalde und endet nach Durchwanderung einzelner Stationen, wie Kieselwege, Bäche etc. die die Stärkung der Fußmuskulatur bewirken. Schon Pfarrer Kneipp hat das Barfußwandern als gesundheitsfördernd erkannt. Nutze die Gelegenheit für diese kostenlose Naturheilmethode.

    Nordic Walken
    Der Nordic Walking Park der Naturparkregion Reutte bietet Nordic Walking Fans 9 Strecken für ihre Fitness. Folgende Strecken werden angeboten:

    • „Hahnenkamm-High-Parcour“: Eine Strecke von 3,5 km, geeignet für Fortgeschrittene und nur im Sommer begehbar. Zu erreichen mit den Reuttener Seilbahnen. Ausgangspunkt ist das Bergrestaurant Hahnenkamm.
    • „Panorama Walking 1“: Eine Strecke von 5,5 km für Fortgeschrittene, im Sommer wie im Winter begehbar. Ausgangspunkt ist in Wängle beim Sportplatz oder in Holz, ebenso Lauf- oder Wanderstrecke.
    • „Panorama Walking 2“: Eine Strecke von 5,5 km für Fortgeschrittene und nur im Sommer begehbar. Ausgangspunkt ist ebenfalls in Wängle beim Sportplatz oder in Holz.
    • „Moosbichl Strecke“: Eine Strecke von 5 km für Anfänger und nur im Sommer begehbar. Der Ausgangspunkt ist auch in Wängle beim Sportplatz.
    • „Lechufer Trail“: Eine Strecke von 4,8 km für Anfänger, im Sommer wie im Winter begehbar. Der Ausgangspunkt ist unterhalb der Lechaschauer Brücke bei der Kirche.
    • „Panorama Hill Walking“: Eine Strecke von 5,6 km für Fortgeschrittene und nur im Sommer begehbar. Ausgangspunkt ist in Wängle beim Sportplatz oder in Holz.
    • „Nordic Hill Walking Höfen“: Eine Strecke von 3,7 km. „Hillwalking“ für sportliche Walker und nur im Sommer begehbar. Ausgangspunkt ist der Parkplatz der Reuttener Seilbahnen. Aufstieg über den Höhenweg, Abstieg über den Wanderweg Hahnenkamm, nur im Sommer begehbar.
    • „Lechufertrail Höfen“: Eine flache Strecke von 5 km für Anfänger und nur im Sommer begehbar. Ausgangspunkt ist in Höfen beim Sportplatz – auch gut als Laufstrecke geeignet.
    • „Höfen Runde“: Eine Strecke von 7,2 km für Fortgeschrittene mit leichten Steigungen und nur im Sommer begehbar – auch als Laufstrecke gut geeignet. Der Ausgangspunkt ist in Höfen beim Sportplatz.

     
    Radfahren und Mountainbiken
    In der wunderschönen Landschaft der Naturparkregion Reutte ist es ein Genuss, auf über 186 km Rad- und Mountainbikestrecken die Gegend zu erkunden. Für gemütliche Fahrer stehen ausreichend Radwege zur Verfügung und geübte Sportler finden Mountainbike-Strecken in allen Schwierigkeitsgraden.

    Klettern
    Die Naturparkregion Reutte in Tirol bietet zweifelsohne einige Klettergebiete, die den anderen Sportklettergebieten in Tirol um nichts nachstehen. Vor allem die Klettergebiete „Kraftwerkswand“ sowie „Weisswand“ bieten Kalkkletterei auf internationalem Niveau, von 6a aufwärts. Wer es etwas gemäßigter haben will, dem sei der Klettergarten in Rieden empfohlen, der auch für Kinder bestens geeignet ist. Von den Klettergärten, die auch noch in traumhafter Umgebung liegen, sind Anfänger und Profis gleichermaßen begeistert.

    Canyoning
    Entdecke die Naturparkregion Reutte auf die etwas andere Art – beim Abseilen in steile Schluchten, beim Springen in tiefblaue Gumpen oder beim Klettern in luftiger Höhe. Klettern verlangt nicht nur Mut, Geschick und Ausdauer, sondern bietet vor allem in der freien Natur die Möglichkeit, mental zu entspannen und Stress abzubauen. Abenteuer Canyoning – abseilen über Wasserfälle, rutschen und springen in Wasserbecken – das „Abenteuer pur“ für Jung und Alt!

    Seen und Wassersport
    Die fünf Seen – Plansee, Urisee, Frauensee, Alatsee und Lechausee – der Naturparkregion Reutte in Tirol sind bekannt für ihre ausgezeichnete Wasserqualität und locken zum Schwimmen, Tauchen, Segeln, Surfen und Angeln.

    Der Plansee mit mehr als 6 km Länge liegt zwischen den Bergrücken vom Zwiesel und Spießberg und vereinigt sich ganz hinten mit dem Heiterwanger See. Er ist nach dem Achensee im Tiroler Unterland der zweitgrößte See Tirols und an seiner tiefsten Stelle 76,5 m tief. Der Plansee gehört mit der Güteklasse I zu den saubersten Seen Tirols!

    Wanderer schätzen den Heiterwanger See, den Urisee und den Alatsee.
    Der Heiterwanger See liegt auf 1.000 m Höhe und ist dabei auch noch ideal zum Schwimmen und Relaxen. Läufer und Wanderer kommen auf ihre Kosten, da die Strecke rund um den See sehr abwechslungsreich ist.

    Auch der Urisee wird gern als Badesee genutzt, besonders nach einer Bergtour, z.B. auf die Dürrnberger Alm.

    Der Alatsee liegt auf 842 m Höhe in der Nähe von Vils. Auch dieser See bietet auf seinen Wanderwegen um das Gewässer viel Abwechslung. Er ist bis zu 35 m tief.

    Der eher kleine Lechauer See liegt zwischen den Bergen und ist max. 6 m tief. Ein kleiner Baggersee, ideal für Taucher!

    Die Sichtweiten dieser Bergseen können als fantastisch angesehen werden. Nicht selten kann man quer durch den ganzen See sehen. Die Bodenbeschaffenheit macht den Lechausee ebenfalls interessant. Wer Spaß am Berg- und Taltauchen hat, ist hier genau richtig: Der Boden erstreckt sich in vielen Wellen. Den Anglerfreunden bieten der Plansee und Heiterwanger See (78 m bzw. 60 m tief) einen Fischbestand von Seesaiblingen, Renken, Seeforellen, Bach- und Regenbogenforellen, Äschen bis zum Flussbarsch. Die Angelsaison startet am 16. März und endet am 31. Oktober. Damit der Spaß und Angelerfolg nicht leidet, sollte man sich nach den jeweiligen Fischereiordnungen erkundigen und diese ordnungsgemäß beachten.

  • Winterurlaub in der Reutte Naturparkregion
    Skifahren
    Die Naturparkregion Reutte in Tirol bietet geübten Skifahrern mit schneebedeckten Gipfeln anspruchsvolle Pisten. Auf gepflegten Abfahrten können Anfänger ihre ersten Erfahrungen sammeln. Alle treffen sich dann zu einer gemütlichen Einkehr in einer der Skihütten. Im Winter erschließt die Reuttener Bergbahn am Hahnenkamm ein alpines Skigebiet mit familienfreundlichen Tarifangeboten.
    Die Allgäu-Tirol-Familien-Ski-Card ist an 81 Liftanlagen im sogenannten „Vitalen Land“ gültig und an der Liftkassa der Reuttener Seilbahnen und an allen Liftanlagen des Vitalen Landes, außer der Familienlifte in Stanzach und der Sonnenlifte in Pfronten, erhältlich.

    Liftanlagen in der Naturparkregion Reutte:
    Reutte – Höfen: REUTTENER SEILBAHNEN (917 – 1.900 m)
    1 Kabinenseilbahn + 1 Doppelsessellift
    4er-Sessellift + 2 Bergschlepplifte + 2 Talschlepplifte
    Beschneiung an der Hauptabfahrt
    Breitenwang: Sintenbichl Lift
    Ehenbichl: Waldrast Lift mit Babylift, Beschneiungsanlage.
    Vils: Konradshüttle-Lift mit SB-Restaurant bei der Talstation.
    Weißenbach: Moosberglift

    Langlaufen
    Bestens gespurte Langlaufloipen in idyllischer Natur erwarten Dich in der Naturparkregion Reutte. Die Region ist Mitglied der Tiroler Langlaufspezialisten und verfügt über 120 km bestens gespurte, mit dem Loipengütesiegel ausgezeichnete Langlaufloipen, davon 30 km als Skating-Loipen. In der Region Reutte erholt sich nicht nur der Körper, auch die Seele findet inmitten der schönen winterlichen Natur Ruhe.

    Das Vitale Land
    Das Vitale Land ist die Dachmarke für den Zusammenschluss von 14 Ferienorten und Ferienregionen im Allgäu und 3 Tourismusverbänden in Tirol sowie 16 Bergbahn- und Liftunternehmen im Allgäu und in Tirol. Im Allgäu beginnt das Vitale Land ca. 20 km südlich von Kempten mit Görisried, Nesselwang, Pfronten, Füssen, Schwangau nach Osten bis Halblech und zum Südlichen Allgäu. Auf der Tiroler Seite umfasst es die Gemeinde Jungholz, das Tannheimer Tal, die Ferienregion Reutte und das Tiroler Lechtal.

    Aprés Ski
    Einen schönen Skitag in der Naturparkregion Reutte in Tirol so richtig ausklingen lassen! Das ist im Winter täglich im Ramba-Zamba Express an der Talstation der Reuttener Seilbahnen möglich. In der Schirmbar „Almrausch“ vor der Singer Hütte geht die Post ab. Die Schneeskulptur vor der Hütte erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Gemütlicher geht’s in der Cilly-Hütte zu, die mit uriger Atmosphäre punktet. Après Ski am Schollenwiesenlift in Höfen – Partytime ab 16.00 Uhr mit toller Musik und coolen Drinks im Fuchsloch.

    Winterkutschfahrten
    Bei einer Winterpferdeschlittenfahrt auf abseits gelegenen Wegen hört man nur das Schnaufen der Rösser und kann sich der absoluten Ruhe und seinen Gedanken hingeben. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Ein Tipp in Lechaschau werden romantische Schlittenfahrten mit schwarzen Norikerpferden, nach Wunsch 1 oder 2 Stunden angeboten. Sogar Fahrten mit Gruppen bis 22 Personen sind möglich.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Reutte Naturparkregion und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Erlebnismuseum „Dem Ritter auf der Spur“ – Reutte
    • Historische Museen
    • Aussichts-/Wein-/Themenstraße – Weißenbach
    • Ruinen – Burgenwelt Ehrenberg, Burgruine Falkenstein, Burgruine Loch, Burgruine Vilsegg usw.
    • Vogel-Erlebnispfad – Pflach
    • Alpenblumengarten – Höfen

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Aus Richtung Deutschland: Grenzübergang Füssen oder Pfronten – Umgehungsstraße Abfahrt Reutte Nord. Aus Richtung Innsbruck: Autobahn A12 Abfahrt Mötz, auf der B 314 (Fernpass Bundesstraße) bis Abfahrt Reutte

    Mit der Bahn
    Anreise bis Innsbruck, Garmisch (D) oder Pfronten

    Mit dem Flugzeug
    Innsbruck: 90 km


Reutte-Logo

Tirol-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Tirol
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet