Urlaubsregion Ötztal | Tirol | Österreich

670 m – 3.800 m

Winterurlaub in Sölden

Alpenurlaub Urlaubsregion Ötztal, Tirol, Österreich

Alpenurlaub Deutschland Alpenurlaub Schweiz Alpenurlaub Italien Alpenurlaub Hohe Salve Alpenurlaub Imst Alpenurlaub Wilder Kaiser Alpenurlaub Salzburger Land Alpenurlaub Wildschönau Alpenurlaub Achensee Alpenurlaub Alpbachtal & Seenland Alpenurlaub Innsbruck Ferienregion Alpenurlaub Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte Alpenurlaub Seefeld Olympiaregion Alpenurlaub Lechtal Alpenurlaub Tannheimer Tal Alpenurlaub Reutte Naturparkregion Alpenurlaub TirolWest Ferienregion Alpenurlaub St. Anton am Arlberg Ferienregion Alpenurlaub Serfaus-Fiss-Ladis Alpenurlaub Südtirol Alpenurlaub Pitztal Alpenurlaub Tiroler Oberland Alpenurlaub Ischgl - Paznaun Alpenurlaub Zugspitz Arena Alpenurlaub Stubaital Alpenurlaub Wipptal Alpenurlaub Hall-Wattens Ferienregion Alpenurlaub Silberregion Karwendel Alpenurlaub Zillertal Alpenurlaub Brixental- Kitzbüheler Alpen Alpenurlaub Kufstein Ferienland Alpenurlaub Kitzbühel Ferienregion Alpenurlaub St. Johann - Kitzbüheler Alpen Alpenurlaub Kaiserwinkl Alpenurlaub PillerseeTal Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Oberbayern Alpenurlaub Allgäu

Herzlich und familiär präsentiert sich das Ötztal seinen Gästen! Kein Stress, keine Hektik, dafür entspannt Skifahren, Langlaufen, Rodeln oder Wandern und Mountainbiken. Vom abgeschiedenen Dörfchen Vent bis zum trendigen Urlaubs-Hotspot Sölden oder Obergurgl-Hochgurgl – die Orte im Ötztal könnten unterschiedlicher kaum sein. Von 670 m bis auf über 2.000 m erstrecken sich die Dörfer über das längste Seitental Tirols, welches ganz nebenbei auch die Heimat des höchsten Tiroler Berges, der Wildspitze ist. Nicht zu vergessen natürlich die 250 weiteren Dreitausender, die das Ötztal zu bieten hat. Mit seinen attraktiven Ferienangeboten für Familien verspricht der Urlaub im Ötztal in Tirol für jeden ein Erlebnis zu werden. Das Tal teilt sich in drei kleinere Regionen auf, die sich jeweils auf unterschiedliche Angebote spezialisiert haben.

Das Hintertal mit Obergurgl, Hochgurgl und Sölden hält im Winter besonders interessante Angebote für Wintersportler bereit. Umhausen und Längenfeld sind die richtigen Destinationen für Wellness und Erholung. Das vordere Ötztal mit den Orten Sautens und Ötz bietet ideale Voraussetzungen für Wanderer und Freunde des Rafting und Canyoning. Im Taleingang findest Du auch besonders familienfreundliche Hotels mit Kinderbetreuung und Skischulen. Also ganz egal ob saftiges Grün im Sommer oder glitzerndes Weiß im Winter, das Ötztal in Tirol ist immer ein lohnendes Ziel.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Ötztal

  • Ferienorte im Ötztal

    Haiming/ Ochsengarten (670 m)
    Am Eingang des Ötztals – bietet Haiming dem Aktiven ein einmaliges Outdoor-Programm. Highlights nach Maß findet man beim Rafting, Canyoning, Klettern, Kajak, Hydrospeed, Mountainbiking, Inline-Skating und vielem mehr in Haiming/Ochsengarten im Ötztal. Ob mit der wildromantischen Imster Schlucht, der wohl bekanntesten Flussstrecke Europas oder der Ötztaler Ache, einer Weltcup- und Europameisterschaftsstecke, kann Haiming die Ansprüche vom Anfänger bis zum Profi voll abdecken! Damit die Mischung perfekt ist finden gemütliche Wanderer im familiären Bergdorf Ochsengarten (1542 m) eine Vielfalt an Möglichkeiten.

    Sautens (800 m – 2.300 m)
    Für all diejenigen, die abseits der Wintersportarenen Ruhe und Erholung suchen, sie aber trotzdem schnell erreichen wollen, empfehlen wir den romantischen Ort an der Westflanke des Ötztales. Als ruhig gelegener Ausgangspunkt zu nahe gelegenen Skigebieten ist er einfach ideal. Ein komfortables Netzwerk von Gratisskibussen verbindet Sautens mit den schneesicheren Skiregionen Hochötz und Kühtai.

    Ötz (800 m – 2.300 m)
    Ötz liegt kurz hinter dem Taleingang und empfängt den Ötztal-Besucher gleich mit einer beeindruckenden Felskulisse oberhalb des Dorfes. Das Skigebiet Hochötz ist sehr familiär geprägt und bietet mit 50 gepflegten Pisten-km ein ansehnliches Angebot.

    Längenfeld (900 m – 2.500 m)
    In der Mitte des Ötztales, umrahmt vom Granit der Bergflanken begrüßt Längenfeld seine Besucher mit einladender Geste. Als Entree öffnet sich ein stimmungsvolles Landschaftsspektakel. Weitläufige Schneewiesen liegen zwischen den Riesen der Ötztaler und Stubaier Alpen. In Längenfeld befindet sich auch die Ötztal-Therme Aqua Dome.

    Sölden (1.400 m – 3.250 m)
    Der Hotspot der Alpen hat eines der bekanntesten Skigebiete europaweit! Carvingvergnügen auf rund 150 Pisten-km ist angesagt, Party sowieso – von Anfang Oktober bis Anfang Mai. Aus dem Grunde ist Sölden auch Lieblingsort vieler jugendlicher Skifahrer.

    Obergurgl-Hochgurgl (1.850 m – 3.200 m)
    Top Quality Skiing im schneesichersten Winterskiort der Alpen! Am Talende des Ötztals am Alpenhauptkamm gelegen gilt Schnee in Obergurgl-Hochgurgl als Selbstverständlichkeit. 110 km Pisten in 1.800 bis 3.800 m Höhe, 23 modernste Liftanlagen, keine Wartezeiten und Skifahren direkt vor die Hoteltür. Ein Paradies für Sportliche und Genießer. Obergurgl gilt nicht umsonst als der Diamant in den Alpen!

    Vent (1.900 m)
    Natur entdecken und Erleben. Im Sommer ist Vent ein Eldorado für Wanderer und Bergsteiger. Wunderschöne Höhenwege, herrliche Sonnenaufgänge, gletscherumrandete Hochtäler, Natur pur genießen. Steige von blühenden Almwiesen hinauf ins ewige Eis. Die ganze Szenerie wird dominiert von Tirols höchstem Berg, der Wildspitze mit 3.774 m.

  • Sommerurlaub im Ötztal
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Ötztal als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Auf 1.300 km Wanderwegen lassen sich die imposanten Berge im Ötztal erkunden. Egal ob mit Kindern, als Anfänger oder als Profi, die Wege sind so markiert dass der Schwierigkeitsgrad sofort sichtbar ist. Mit einem erfahrenen Bergführer kannst Du im Ötztal Touren bis auf 3.400 m unternehmen. Unterwegs laden viele Hütten zur Einkehr und Erfrischung ein.

    Laufen und Nordic Walken
    Das Netz aus Lauf- und Nordic – Walking Strecken zieht sich über 120 km und verteilt sich auf 18 verschieden Strecken. Durch die Vielfalt der Strecken findest Du für jedes Laufprogramm die richtige Strecke. Von flach bis hügelig und von leicht bis schwierig, das ideale Umfeld um fit zu bleiben.

    Radfahren und Mountainbiken
    Nicht weniger als 883 km Radwege mit Schotter und Asphalt stehen den Fans des Radsports im Ötztal zur Verfügung. Und als ob das noch nicht genug wäre, findest Du auch hier Gelegenheit einen Teil des Bike-Trial-Tirol zu durchqueren. Eine ausgiebige Schleife der 1.000 km langen Radstrecke führt auch durch das Ötztal. Wer damit immer noch nicht genug hat, kann bei der Ötztaler Radtrophy seine Kräfte mit anderen Sportbegeisterten messen.

    Klettern
    Das Angebot an Klettergärten im Ötztal ist groß. Mehr als 10 Klettergärten bieten sowohl Genuss- als auch Extremklettern. Aber auch Kinder und Anfänger kommen bei diesem riesigen Angebot nicht zu kurz.

    Tandem Paragleiten
    Schwerelos erkundest Du die faszinierende Landschaft des Ötztales einmal aus einem völlig anderen Blickwinkel. Hoch über den Ortschaften und der Ötztaler Ache hast Du Zeit zu fotografieren und die Bergkulisse zu genießen. Spüre den Wind und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut und fliege ruhig und sicher mit Deinem Fluglehrer wieder hinab ins Tal. Eine tolle Erfahrung, über die man später zu Hause noch lange erzählen kann.

    Rafting
    Etwas Action sollte in keinem Urlaub fehlen. Das scheinbar unbezwingbare Wildwasser der Ötztaler Ache bietet da genau die richtige Gelegenheit. Wildes Wasser, hohe Felsen und unberührte Natur laden Dich zu einer Herausforderung ein. Die holprige Fahrt über das ungebändigte Wasser macht Spaß und vermittelt ein Gefühl von Abenteuer. Das Wasser spritzt einem direkt ins Gesicht und man fühlt sich frei und ungezwungen. Anfänger beginnen auf dem Inn in der Imster Schlucht. Dort ist das Wasser nicht ganz so aufgepeitscht wie in der Ötztaler Ache.

    Canyoning
    Unzählige Schluchten, versteckte Winkel und geheime Flussläufe. Das Ötztal bietet jede Menge davon. Du durchquerst Schluchten, watest durch Wasserläufe und schwimmst durch Becken. Vorsprünge dienen perfekt zum Absprung in das kühle Nass, die Dir auch ein wenig Mut abverlangen. Felsen werden zu Rutschen und Du gleitest schnell und sicher in eines der unzähligen Wasserbecken. An einigen Stellen wird auch Dein Klettergeschick in Anspruch genommen und auch Abseilbereiche gehören zu einer richtigen Tour dazu.

    Schwimmen
    Wenn es zum Wandern und Bergsteigen im Sommer viel zu heiß ist sorgen die vielen Bademöglichkeiten im Ötztal für Erfrischung und Abwechslung. Die Schwimmbäder im Ötztal sind alle sehr unterschiedlich und individuell, so dass jeder Gast sein Lieblingsbad wählen kann. Ein besonderer Tipp ist aber die moderne Therme „Aqua Dome“ in Längenfeld.

    AREA 47
    Die trendigste, verrückteste und sportlichste Erlebniswelt im gesamten Alpenraum! Zwischen HAIMING, SAUTENS und ROPPEN wurden auf einer Fläche von 6,5 ha Natur und Hightech zu einem außergewöhnlichen Freizeiterlebnis für Groß und Klein vereint. Ob Outdoor-Abenteuer, Event-Arena, Wasserspaß, Erlebnisgastronomie oder Plattform für Business-Incentives – die Location am 47. Breitengrad lässt keine Wünsche offen.

    Eine Abenteuerspielwiese spektakulären Zuschnitts inmitten einer herrlichen Naturlandschaft am Eingang des Ötztales ist der 66.000 m² große „Outdoor-Playground“. Die Area 47 vereint Erlebnis, Sport- und Entertainmentangebote, die ihresgleichen suchen. Neben Aktivitäten wie Rafting, Canyoning oder Caving (Höhlentrips) dürfen sich adrenalinsüchtige Wasserratten auch auf die „Water Area“ mit einer der steilsten Rutschen Europas oder einem 27 m hohen Sprungturm freuen. Besonders Mutige können auch mit Ski, Snowboard oder Bike einen kreativen Stunt von der Wassersprungrampe wagen. Die atemberaubenden Attraktionen setzen sich reihum fort, z.B. an der höchsten künstlichen Kletterwand Österreichs oder im sensationellen Hochseilgarten. In einer Veranstaltungshalle für 8.000 Besucher sind Top-Konzerte, Sportevents, Messen oder After Show Parties geplant. Für das leibliche Wohl wird im „Lakeside Restaurant“ (400 Sitzplätze) oder im als Saloon designten „River Haus“ gesorgt.

  • Winterurlaub im Ötztal
    Skifahren & Snowboarden
    Die rund 340 km perfekt präparierten Pisten mit modernen Liftanlagen verteilen sich auf sechs Skigebiete, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Von kleinen Skigebieten mit Übungshängen für Familien über größere Gebiete bis hin zum Gletscherskigebiet bis auf 3.250 m Höhe ist alles dabei.
    Snowboardern liegt im Ötztal eine weiße Welt zu Füßen. Freerider haben hier alle erdenklichen Möglichkeiten ihre Spuren im Pulverschnee zu hinterlassen. Besondere Tiefschneehänge stehen für geübte Boarder zur Verfügung. Aber auch zwei perfekte Parks mit Kicks, Halfpipes und Cornern bieten Spaß in allen Schwierigkeitsgraden.

    Langlaufen
    Auch die 75 km Loipen überzeugen durch Ihre Vielfältigkeit. Einige sind in Dorfnähe und führen an Häusern vorbei, andere liegen dicht am Waldrand. Egal ob im klassischen oder im Skating-Stil, im Tal oder auf alpinen Höhenloipen im Ötztal findest Du bestimmt Deine persönliche Lieblingsloipe.

    Winterwandern & Schneeschuhwandern
    Nutze die bestens geräumten Winterwanderwege im Ötztal um die Natur in aller Ruhe zu begutachten. Es warten etliche Winterwanderwege und Forststraßen nur darauf, genutzt zu werden. Such Dir Deine Lieblingsstrecke aus und wandere durch das verschneite Tal. Nach einem anstrengenden Marsch, kannst Du Ihre Energien bei einer Einkehr wieder auffrischen. Eine herzhafte Jause macht Dich wieder fit und ein Glühwein oder ein Tee wärmt Dich in der Zwischenzeit wieder auf.
    Schneeschuhwandern ist ein Sport, den man hervorragend mit der Familie oder in Gruppen ausüben kann. Einfach die Schneeschuhe anschnallen und schon geht es los. Immer dem Guide folgend entdeckst Du die Ötztaler Natur wie sie sonst kaum zu sehen ist.

    Eisklettern
    Eisklettern ist eine ungewöhnliche und spannende Abwechslung in Deinem Winterurlaub im Ötztal. Auch wenn Du noch keine Erfahrungen damit hast, an zugefrorenen Wasserfällen zu klettern, musst Du nicht darauf verzichten. In Einschulungskursen wird Dir der richtige Umgang mit den Klettermaterialien gezeigt. Für Geübte sind auch anspruchsvolle Tagestouren buchbar.

    Rodeln
    Sage und schreibe 18 Rodelbahnen stehen im Ötztal für alle Fans einer rasanten Abfahrt bereit. Rodeln ist ein besonderer Spaß für alle Altersgruppen. Nach einer kleinen Wanderung, einem anstrengenden Aufstieg oder einer bequemen Fahrt mit dem Rodeltaxi kann es endlich losgehen. Wer am Tage nicht genug bekommt, der kann auch abends noch bei Beleuchtung die Bahnen hinabsausen.

    Iglubau
    Wohl jedes Kind hat sich im Winter schon mal in den Schnee gestürzt, um Behausungen aus Schnee zu bauen. Genau das ist im Ötztal jetzt auch im großen Stil möglich. Gruppen und Familien können daran teilnehmen und aus Eisblöcken und Schnee Iglus bauen und diese sogar selbst testen. Diese außergewöhnliche Beschäftigung bringt nicht nur Spannung und Abwechslung mit sich, sondern man kann noch lange von diesem tollen Ereignis erzählen. In Sölden wurde aus einer solchen Idee ein großes Projekt – das Schneedorf auf 2.700 m Höhe.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Ötztal und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen sollten:

    • Ötzi Fundstelle in Tiesenjoch
    • Ötzidorf in Umhausen
    • Rofenhöfe und Hängebrücke
    • Timmelsjoch-Hochalpenstraße
    • Schnapsbrennerei Wammes
    • Alpine Coaster in Imst
    • Swarovski Kristallwelten in Wattens

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Von Westen: Vorarlberg – über Arlbergpass oder durch den Arlbergtunnel – Autobahn (A 12) – Ausfahrt Ötztal
    Von Norden: München – Kufstein – Autobahn (A 12) – Ausfahrt Ötztal
    oder: Achenpaß – Jenbach – Innsbruck – Ausfahrt Ötztal
    Von Nord-Osten: Kiefersfelden – Kufstein – Autobahn (A 12) – Ausfahrt Ötztal
    oder : St. Johann i. Tirol – Wörgl – Autobahn (A 12) – Ausfahrt Ötztal
    oder: Bad Reichenhall – Zirl – Autobahn (A 12) – Ausfahrt Ötztal
    Von Süden: Timmelsjoch – Brennerpass – Innsbruck – Autobahn (A 12 – Richtung Bregenz) – Ausfahrt Ötztal

    Mit der Bahn
    Wenn Du stressfrei mit der Bahn anreisen möchtest bieten sich der Bahnhof Ötztal und der Innsbrucker Hauptbahnhof als Ziel an. Von dort aus geht es dann mit Taxi, Bus oder Mietwagen weiter zum Hotel.

    Mit dem Flugzeug
    Um die lange Anreise ein wenig zu verkürzen, gibt es von Hamburg, Köln und Hannover Direktflüge nach Innsbruck. In der Landeshauptstadt kannst Du Dich vom Ötztal Shuttle abholen und Dich bequem ins Ötztal bringen lassen. Ohne Stau, ohne Parkplatzsorgen – so kann der Urlaub beginnen! Der Preis für den Shuttle beträgt 40,- Euro pro Person.

  • Webcams






Oetztal-Logo

Tirol-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Tirol
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet