Urlaubsregion Nationalpark Hohe Tauern | Kärnten | Österreich

550 m – 3.800 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Nationalpark Hohe Tauern, Kärnten, Österreich

Alpenurlaub Italien Alpenurlaub Ferienregion Katschberg Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Steiermark Alpenurlaub SalzburgerLand Alpenurlaub Lieser-Maltatal Alpenurlaub Millstätter See Alpenurlaub Lavanttal Alpenurlaub Wörthersee Alpenurlaub Feldkirchen Alpenurlaub Nationalpark Nockberge - Bad Kleinkirchheim Alpenurlaub Villach Warmbad/ Faaker See - Ossiacher See Alpenurlaub Naturarena Kärnten

Mit dem höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner mit 3.798 m, einem der saubersten Flüsse Österreichs, der Möll und einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt gehört die Nationalparkregion Hohe Tauern zu den großartigsten Landschaften der Erde. Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Schutzgebiet der Alpen und umfasst die zwölf Gemeinden des Mölltals (Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach, Winklern, Rangersdorf, Stall, Flattach, Mallnitz, Obervellach, Reißeck, Mühldorf und Lurnfeld) sowie die Gemeinde Malta im Maltatal. Im Kärntner Teil des Nationalparks, auf der sonnigen Südseite der Hohen Tauern gelegen, reihen sich nicht nur landschaftliche Superlative aneinander, auch Angebot und Service der Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten sind einmalig! Sportlich aktiv oder ruhig und genießerisch, nutze die Natur pur um Kraft zu tanken. Diese Bergerlebniswelt ist nicht nur schön, sondern auch interessant, abwechslungs- und aufschlussreich, beruhigend und aufregend. Hier bist Du der Natur unvergleichlich und beeindruckend nah.

Nationalpark Kärnten Card: Die beste Gäste-Card Österreichs garantiert Dir die schönsten Urlaubserlebnisse für wenig Geld! Die Nationalpark Kärnten Card bietet Dir freien Eintritt in über 100 Ausflugsziele in ganz Kärnten, über 50 Bonuspartner mit tollen Ermäßigungen sowie regionale Spitzenleistungen.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Nationalpark Hohe Tauern

  • Ferienorte im Nationalpark Hohe Tauern
    Heiligenblut
    Dieses romantische, sportliche Bergdorf, im nordwestlichen Teil Kärntens, liegt am Fuße des Großglockners, inmitten des Nationalparks Hohe Tauern. Eine wahre Wunderwelt der Natur eröffnet sich hier dem Besucher. Eine Vielzahl von interessanten Einrichtungen lassen die Schätze der Natur zum richtigen Erlebnis werden.

    Mallnitz
    Mallnitz das bedeutet stressfreien Urlaub mitten im Nationalpark. In einem idyllischen Ort mit unzerstörtem Dorfcharakter, der auf seine ausgezeichnete Luft tatsächlich stolz sein darf. Das Luftgütesiegel ist amtlicher Beweis genug. Der Ort und die gesamte Infrastruktur sind darauf ausgerichtet. Gepflegte Hotels und Pensionen sorgen für das Wohl der Gäste, Wanderwege für ein aktives Naturerlebnis. Seilbahnen und Sessellift für bequemen Gipfelsturm. Gasthäuser und Konditoreien für kulinarische Genüsse und ein Hallenbad für den sportlichen Ausgleich.

    Mörtschach
    ein kleines, verträumtes Bergdorf an der Großglocknerstrasse, erscheint dem Gast wie das Tor zu einer anderen Welt. Mörtschach wird beherrscht von grünen Almwiesen und Wäldern, von Felsen und Wasserfällen der imposanten Dreitausender.

    Obervellach
    Gut geschützt von Bergen, Burgen und Schlössern, mitten im Mölltal liegt der Luft- und Schrothkurort Obervellach. Rundum ursprüngliche Natur und als Draufgabe ein Schuss Kultur. Erholung, Regeneration, Erlebnis und Abenteuer, Sport und Spiel an einem der schönsten Flecken Kärntens.

  • Sommerurlaub im Nationalpark Hohe Tauern
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Nationalpark Hohe Tauern als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Über 1.200 km sehr gut beschilderte Wanderwege, 45 Themenwanderungen und 6 Aufstiegshilfen sorgen für Wandervergnügen der Extraklasse. Außerdem können noch von Rangern geführte Nationalparkwanderungen oder Wildtier-Safaris gebucht werden.

    Radfahren und Mountainbiken
    Über 26 Tagestouren mit 755 km Streckenlänge von leicht bis schwierig stehen dem Biker zur Auswahl. Der Glockner-Erlebnisradweg „R8“ ist 90 km lang und immer eine Tour wert.

    Klettern
    Der Nationalpark Hohe Tauern bietet Klettersteig-Freunden einige der spektakulärsten „Eisenwege“ Österreichs, wie am 200 m hohen Fallbach-Wasserfall im Maltatal oder auf über 3.000 m Höhe am Säuleck, aber auch Einsteiger kommen nicht zu kurz und finden gleich mehrere lohnende Übungs-Klettersteige.

    Motorradfahren
    Die Großglockner-Hochalpenstraße gilt für Biker als die Traumstraße der Alpen. Doch auch die Malta-Hochalm-Straße führt auf beeindruckender Streckenführung in die faszinierende Bergwelt. Mit der Nationalpark Kärnten Card sind nicht nur diese beiden Traumstraßen der Nationalpark Region, sondern auch die Nockalmstraße, die Goldeck-Panoramastraße sowie die Villacher Alpenstraße auf den Dobratsch frei befahrbar!

    Canyoning
    Die „Wilden Wasser“ des Möll- und Maltatales bieten unvergessliche Urlaubserlebnisse für alle, die das Abenteuer suchen. In speziell ausgesuchten und abgesicherten Schluchten in Stall, Obervellach, Flatach , Mallnitz und Malta warten atemberaubende Canyoningtouren!

    Rafting
    Die Möll zählt zu den attraktivsten Raft-Gewässern der Ostalpen! Höchste Wasserqualität, die nahezu unverbaute Strecke und der konstante Wasserpegel lassen die Herzen von Wildwasser-Freunden höher schlagen.

    Schwimmen
    Was gibt es Schöneres, als nach einem traumhaften, erlebnisreichen Urlaubstag in der Nationalpark Region abzutauchen und die Seele baumeln zu lassen? Großzügige Liegewiesen, Spielplätze und Rutschen für Kinder – es ist für jeden das Richtige dabei!

    Fischen
    Der Möllfluss gilt wegen der Klarheit seines Wassers als Traumrevier für das Fliegenfischen. Keine andere Region in Kärnten bietet wohl für diese edle Form der Fischerei so ideale Vorraussetzungen wie die Nationalpark Region Hohe Tauern.

    Reiten
    Über Jahrhunderte haben die „Säumer“, wagemutige Händler, Wein, Salz und Gold am Rücken ihrer Packpferde in ferne Städte und Häfen gebracht. Tauche in diese längst vergangenen goldenen Zeiten ein und erkunde hoch zu Ross die alten Handelsrouten im Nationalpark.

  • Winterurlaub im Nationalpark Hohe Tauern
    Skifahren
    Die drei höchsten Skigebiete Kärntens Grossglockner/Heiligenblut, Mölltaler Gletscher und Ankogel stehen für absolute Schneesicherheit. Am Mölltaler Gletscher geht der Skispass sogar das ganze Jahr! Mit diesen bietet Ski Kärnten 150 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Freerider können sich auf einer Fläche von 25 ha mit 5 markierten Routen austoben und dabei den Ausblick auf den Großglockner genießen. Der „Top-Skipass Kärnten-Osttirol GOLD“ gilt in allen drei Skigebieten von „Ski Kärnten“ und in über 30 weiteren Gebieten in ganz Kärnten und Osttirol!

    Drei Top-Boardgebiete in schneesicherer Höhenlage bis über 3.000 m, Boarder-Parks sowie großzügiges Freeride-Gelände abseits der präparierten Pisten – all das bietet „Ski Kärnten“.

    Skitouren
    Wer abseits der Bergbahnen und dem Pistentrubel mit eigener Muskelkraft die Gipfel erklimmt, wird eine glitzernde Wunderwelt der Natur entdecken – White Spirit, das verborgene Skitourenparadies in den Ostalpen! Von der Schnupper-Skitour bis zur winterlichen Großglockner-Besteigung kann man in Begleitung von versierten und ortskundigen Ski- und Bergführern angehen.

    Langlaufen
    Mit fast 200 km Langlaufloipen in schneesicherer Lage und weit über 1.000 m Höhe bleiben bei Langläufern keine Wünsche offen.

    Eisklettern
    Die prächtigen Wasserfälle der Region – allen voran im Maltatal, dem „Tal der stürzenden Wasser“ – frieren im Winter zu faszinierenden Eiskaskaden. Mit den einheimischen Bergprofis kann man das Eisklettern sicher erlernen – die Nationalpark Region hat dafür „coole“ Angebote parat.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Großglockner Hochalpenstraße
    • Nationalparkzentrum BIOS – Entdeckungsreise Mallnitz
    • Reißeck Bergbahnen – Standseilbahn und höchste Eisenbahn Europas
    • Mautturm Winklern
    • Malta-Hochalm-Straße und Kölnbreinsperre
    • Höchster Berg Österreichs (Großglockner, 3.798m)
    • Größter Gletscher der Ostalpen (Pasterze, über 8 km lang)
    • Höchster Wasserfall Österreichs (Fallbach im Maltatal, 200m)
    • Tauerngoldausstellung im Putzenhof
    • Goldgräberdorf Heiligenblut
    • Burg Groppenstein in Obervellach

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Aus Richtung Deutschland:
    Über München – A10 Salzburg – ab Autobahnabfahrt Bischofshofen und mit der ÖBB Tauernschleuse nach Mallnitz
    München – Kufstein, über Felbertauernstraße nach Lienz, weiter über den Iselsberg ins Mölltal
    München – Kufstein – Pass Thurn – Mittersill – Bruck – Fusch – Großglockner – Heiligenblut

    Aus Richtung Italien:
    über Udine, A2 Villach, A 10 Spittal – Autobahnabfahrt Lendorf – Möllbrücke – rechts abbiegen ins Mölltal

    Aus Richtung Wien:
    A2 über Klagenfurt, A 10 Villach, A 10 Spittal – Autobahnabfahrt Lendorf – Möllbrücke – rechts abbiegen ins Mölltal

    Mit der Bahn
    Aus Norden kommend führt die Bahnstrecke über Salzburg, Bischofshofen und das Gasteinertal zum Bahnhof Mallnitz-Obervellach. Aus Süden kommend erreichst Du die Nationalparkgemeinde Mallnitz über Klagenfurt, Villach und Spittal/Drau. InterCity und EuroCity-Züge halten hier im 2-Stunden-Takt!

    Mit dem Flugzeug
    Dein Ziel ist der Flughafen Klagenfurt. Mit der Buchung Deines Aufenthaltes in der Region kannst Du auch gleichzeitig das Nationalpark-Airportshuttle mitbuchen.

  • Webcam



Nationalpark-Hohe-Tauern-Kaernten-Logo

Kärnten-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Kärnten
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet