Urlaubsregion Schnalstal | Südtirol | Italien

1.000 m – 3.200 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Schnalstal, Südtirol, Italien

Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Ahrntal Alpenurlaub Dolomiten Alpenurlaub Eisacktal Alpenurlaub Bozen und Südtirols Süden Alpenurlaub Vinschgau Alpenurlaub Meraner Land

Das Seitental des unteren Vinschgaus liegt ca. 10 km von Meran entfernt. Eine gut ausgebaute Straße führt in das einzigartige hochalpine Tal. Das Schnalstal ist das touristisch meist erschlossene Seitental des Vinschgaus. Vom Etschtal aus Meran kommend erschließt es sich rechts grob nach Nordwesten durch einen schmalen Taleingang steil bergauf. Am Beginn des Tales steht in exponierter Lage das Schloss Juval, welches sich im Privatbesitz des berühmten Bergsteigers Reinhold Messner befindet. Das Tal wird vom Schnalser Bach durchflossen, der im oberen Teil des Tales zum Vernagt-Stausee aufgestaut wird. Wie nur wenige vergleichbare Regionen zeigt das Schnalstal auf relativ geringer Entfernung Klima- und Vegetationsbereiche vom Apfel- und Weinbau bis zum hochalpinen Gletscher.

In der Nähe des Hauslabjochs, am Tisenjoch, oberhalb des Schnalstals, wurde die Gletschermumie Ötzi gefunden. Im ArcheoParc Schnals, Südtirols erstem archäologischen Aktivmuseum mit umgebenden Freiareal erfährst Du alles über den Lebensraum von „Ötzi“, dem „Mann aus dem Eis“, die Kultur und den Alltag in seiner Zeit vor 5.300 Jahren. Die herrliche Kulisse des Naturpark Texelgruppe mit prächtigen Bergblumen und einer Vielzahl an Gemsen und Murmeltieren, das Kennenlernen Jahrhunderte alter Traditionen und bergbäuerlichen Lebens, das Beisammensein bei einer zünftigen Jause auf den urigen Almen und Hütten, dies alles macht das Schnalstal zu einem Wanderparadies. Doch das Schnalstal bietet weit mehr. Dank des Schnalstaler Gletschers und moderner Beschneiungsanlagen ist das Schnalstal ein schneesicheres Ganzjahres-Skivergnügen. Sport- und Freizeiterlebnisse für die ganze Familie und ein umfangreiches Kulturprogramm sorgen für einen spannenden und erholsamen Urlaub.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Schnalstal

  • Ferienorte im Schnalstal
    Kurzras
    Am Ende des Tales umgeben von Dreitausendern liegt der höchstgelegenen Ort des Schnalstals. Hier begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts der Alpinismus und das Skilaufen. Aus dem einstigen flächenmäßig größten Bauernhof hat sich durch die Initiative des Kurzhof-Bauern Leo Gurschler in den letzten drei Jahrzehnten ein Sportdorf entwickelt, das vielen Bewohnern eine Lebensgrundlage im Tal schuf. Von Kurzras aus findet Mitte Juni der Schafübertrieb über die italienisch-österreichische Grenze am Hochjoch auf die Weiden ins Rofental im hinteren Ötztal statt. Mitte September wird die Rückkehr der Schafe mit einem Fest gefeiert.

    Unser Frau
    Der Hauptort des Schnalstales bietet für jeden Geschmack und für jede Saison das Passende. Inmitten des Tales, umgeben von weitläufigen Wiesen und alten Bauernhöfen, liegt die größte Ortschaft des Schnalstales. Seinen Namen erhielt Unser Frau von einem Gnadenbild. Die Verehrung der hier laut der Sage von Pilgern aufgefundenen kleinen Marienstatue geht auf das Jahr 1304 zurück. Heute zählt die Kapelle zu einem beliebten Wallfahrtsort.

    Vernagt am See
    Vernagt am See, liegt, wie der Name uns schon verrät, am See. Doch nicht immer. Der smaragdgrüne Stausee entstand erst in den 50er Jahren, als die 65 m hohe begrünte Staumauer erbaut wurde. Acht uralte Höfe versanken damals in den Fluten und noch heute, wenn der Wasserstand im Frühjahr etwas niedriger ist, ragt der Turm der Kapelle aus dem See. Im Sommer ist der Vernagtsee außerdem ein beliebtes Ausflugsziel.

    Katharinaberg
    Katharinaberg liegt auf einem hohen Felsen, dort wo sich das Schnalstal wieder etwas weitet. Einst stand auf dem Platz, auf dem heute die Pfarrkirche von Katharinaberg thront, die Schnalsburg, welche dem Tal den Namen gab. Das beschauliche Dorfleben in Katharinaberg erwartet Dich mit einem fantastischen Blick über das Schnals- und Etschtal, bis hinüber auf Schloss Juval, der Sommerresidenz vom bekannten Extrembergsteiger Reinhold Messner.

  • Sommerurlaub im Schnalstal
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Schnalstal als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Schlüpfe in Deine Bergschuhe und nutze die Gelegenheit die insgesamt 150 km langen Pfade und Klettersteige zu erkunden. Auf Deinen Ausflügen begegnest Du immer wieder interessanten Grotten und Gletscherformationen. Das Panorama und die einzigartige Naturlandschaft werden Dich begeistern. Die Umgebung von Kurzras ist perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Besonders empfehlenswert sind auch die naturkundlichen Wanderungen durch den Naturpark Texelgruppe. Erfahrene Bergführer begleiten Dich durch die faszinierende, wildreiche Bergwelt des Pfossentals.

    Radfahren und Mountainbiken
    Mountainbiker haben es im Schnalstal gut. Wer verschlungene Wege und Panoramatrails sucht, ist hier richtig. Die Schnalstaler Panoramatour spricht vor allem abfahrtsorientierte Biker an, die aber auch die 1.300 m Höhenunterschied nicht abschreckt.

    Klettern
    Sich bewegen wie eine Spinne im glatten und senkrechten Fels in schwindelnder Höhe, weit über dem sicheren Boden. Die steilen und glatten Felsen am Eingang des Schnalstales, direkt unterhalb des Schloss Juval, bieten ideale Möglichkeiten, das Klettern zu erlernen oder die Technik zu verbessern. Sportkletterer finden hier Schwierigkeitsgrade von fünf bis neun vor. Nahe des Marchegghofes im Gebiet Kurzras hat der AVS Ortsstelle Schnals einen neuen familienfreundlichen Klettergarten errichtet.

    Sommerskifahren
    Mit der Seilbahn erreichst Du den Schnalstaler Gletscher auf 3.200 m ganz bequem. Das schneesichere Ganzjahres Skigebiet ist ein echter Geheimtipp, kurze Wartezeiten und 35 km bestens präparierte Pisten. Der ideale Ausgangspunkt für Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden. Von breiten Pisten bis hin zur anspruchsvollen 8 km langen Talabfahrt ist alles dabei.

    Rafting
    Wenn im Frühjahr der Schnee schmilzt und der Wasserstand der Flüsse ansteigt geht es wieder rauf auf die Schlauchboote. Erfahrene und staatlich geprüfte Guides bieten Dir besonders erlebnisreiche Flussfahrten mittleren und höheren Schwierigkeitsgrades auf speziellen Schlauchbooten an. Diese Freizeitaktivität ist für jedermann geeignet – auch für Kinder. Schwimmkenntnisse sind jedoch unerlässlich.

    Schwimmen
    Für die Freunde des kühlen Nass gibt es ein öffentliches Hallenbad in Kurzras. Das Erlebnisbad in Naturns bietet Spaß und Abwechslung für die ganze Familie. Geboten wird dort ein Freibad mit einer 75 m langen Rutsche, Kleinkinderbecken, Liegewiese und Spielplatz. Hallenbad mit einer 51 m langen Rutsche, Whirlpool, Kinderbecken und Kinderspielbereich sowie Saunalandschaft.

  • Winterurlaub im Schnalstal
    Skifahren & Snowboarden
    35 km bestens präparierte Pisten sichern das Skivergnügen. Von Kurzras aus erreichst Du mit den Sesselliften die Pisten Lazaun, Teufelsegg und Roter Kofel, wer es etwas höher liebt, fährt mit der Seilbahn auf 3.200 m. Von den breiten Pisten bis hin zu den Hängen für geübte Fahrer, Pisten aller Schwierigkeitsgrade garantieren Skispaß pur. Für erste Schritte im Schnee sind die Übungshänge am Glockenlift ideal. Die breiten Pisten auf dem Gletscher sind das ideale Gelände zum Carven, für echte Könner ist die Hintereis- und Teufelseggpiste der absolute Hit. Am Schnalstaler Gletscher findet sich neben gut präparierten Pisten auch ein respektabler Snowpark für Snowboarder und Freestyler. Ein paar Mal in der Saison werden hier größere Contests ausgetragen.

    Skitouren
    Skitouren bieten die beste Möglichkeit, dem Pistenalltag zu entfliehen und in unberührter Natur die ursprüngliche Art des Skifahrens zu erleben. Die zahlreichen Dreitausender der Ötztaler Alpen und des Naturparks Texelgruppe eignen sich dazu hervorragend. Eine traumhafte Naturkulisse, erlebnisreiche Aufstiege und kilometerlange Skiabfahrten auf Firnschnee bis weit hinunter ins Tal – das alles macht das Schnalstal zu einem wahren Skitourenparadies.

    Kindernest
    Im Kindernest sind Ihre Kleinen ab 3 Jahre bestens aufgehoben. Professionelle Betreuerinnen sorgen von Sonntag bis Freitag jeweils von 9.30-16.00 Uhr dafür, dass sich Deine Kinder wohl fühlen. Ob beim Schneerutschen und Schneemann bauen auf dem Winterspielplatz oder beim Basteln wie zu Ötzis Zeiten im Kindernest. Auch Ski fahrende Kinder, die für einige Stunden die Kinderskischule besuchen, sind jederzeit im Kindernest willkommen.

    Langlaufen
    Auf insgesamt 17 km besten gespurter Loipen kannst Du gemütlich durch die alpine Winterlandschaft gleiten oder auf der Höhenloipe Deine Kondition unter Beweis stellen.

    Telemarken
    Unter professioneller Anleitung kann jeder experimentierfreudige Skifahrer die Technik unserer Vorfahren erlernen. Allerdings sollte man danach mit einem kräftigen Muskelkater in den Oberschenkeln rechnen. Entschädigt wird man mit einem wunderschönen, neuen Fahrgefühl und den neidisch-neugierigen Blicken aller anderen Wintersportler, die sich noch nicht getraut haben.

    Schneeschuhwandern
    Ob mit Schneeschuhen durch die tief verschneite Landschaft oder mit festem Schuhwerk auf gewalzten Wegen, das Winterwandern ist der ideale Ausgleich für Körper und Seele.
    Genussvolle Pausen erwarten Dich in uralten Bergbauernhöfen bei einer typischen Tiroler Jause

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Schnalstal und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • ArcheoParc Schnals
    • Karthaus im Schnalstal
    • Schloss Juval
    • Eishöhle mit Ötzi Express
    • Naturpark Texelgruppe
    • Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff & Touriseum in Meran
    • Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    München – Rosenheim – Kufstein (A 12 Inntalautobahn, mautpflichtig) – Innsbruck (A 13 Brennerautobahn, mautpflichtig) – Brenner (A 22 Brennerautobahn, mautpflichtig) – Bozen (Ausfahrt Bozen Süd) – Meran (MEBO-Schnellstraße) – Naturns – gleich danach rechts abzweigen ins Schnalstal.
    Alternativ: Autobahn – Brenner – Abfahrt Sterzing – Jaufenpass – Passeiertal – Meran – Schnalstal
    oder
    Inntalautobahn Richtung Innsbruck – Abfahrt Ötztal/ Haiming – über das Timmelsjoch nach Meran und dann ins Schnalstal

    Mit der Bahn
    Alle Zugverbindungen führen über den Verkehrsknotenpunkt Bozen im Anschluss nach Meran mit „Trenitalia“ und von Meran nach Naturns mit der Vinschgerbahn oder von Meran ins Schnalstal mit dem Linienbus (zumeist mit Umsteigen in Naturns).

    Mit dem Flugzeug
    Flughafen Bozen und Linienbus Meran – Naturns – Schnalstal Linienbus (SAD) Meran – Naturns – Schnalstal (Nr. 261), zumeist mit Umsteigen in Naturns (nur einzelne Fahrten direkt ins Schnalstal).

  • Webcam



Schnalstal Logo

Südtirol-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Südtirol
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet