Urlaubsregion Bozen und Südtirols Süden | Südtirol | Italien

Alpenurlaub Urlaubsregion Bozen und Südtirols Süden, Südtirol, Italien

Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Ahrntal Alpenurlaub Dolomiten Alpenurlaub Eisacktal Alpenurlaub Vinschgau Alpenurlaub Schnalstal Alpenurlaub Meraner Land

Willkommen in Südtirols Süden, der Ferienregion rund um Bozen, Kalterer See, Südtiroler Weinstraße und den Dolomiten. Durch seine geografische Form und dessen Lage ist diese Ferienregion wohl diejenige die die größte Vielfalt aufweisen kann. Sie erstreckt sich vom Sarntal, welches die typischen Merkmale einer Bergregion besitzt, bis zum äußersten Süden wo die Landschaft von Weinbergen und Obstbäumen geprägt wird. Man hat hier die Möglichkeit im kleineren Rahmen alles zu sehen was Südtirol zu bieten hat. Von Sarnthein, dem Hauptort Sarntals geht es Richtung Süden das Tal entlang um dann bei Bozen auf das Rittner Hochplateau zu kommen. Vom Ritten kann man mit der Seilbahn wieder hinunter nach Bozen gelangen. Bozen ist die Hauptstadt Südtirols mit ihrer faszinierenden Altstadt, den Obstmarkt und den bekannten Ötzi im Südtiroler Archäologiemuseum. Von Bozen aus kann man dann entweder Richtung Eppan in die wunderschöne Südtiroler Weinstraße abbiegen und bis zum Kalterer See fahren, oder in die Gegend Richtung Meran in der man die lieblichen Orte, Terlan, Andrian, Vilpian und Mölten besuchen kann. Eine Entdeckungsreise entlang der Südtiroler Weinstraße im Süden Südtirols lohnt sich. Rund um Bozen reifen der samtig-kräftige St. Magdalener Wein und der charaktervolle Lagrein. Im Überetsch und im Etschtal gilt es, vorzügliche Weißweine zu verkosten und den bekannten Kalterersee-Vernatsch neu zu entdecken und im Unterland, in seiner Heimat Tramin, unter anderen den feinwürzig-aromatischen Gewürztraminer. Die Südtiroler Weinstraße ist die älteste Weinstraße Italiens und viele Hoteliers an der Südtiroler Weinstraße besitzen eigenen Weinanbau und kelltern heute noch.

Bozen ist die Kulturhauptstadt in der Südtiroler Kulturlandschaft. Menschen aus dem ganzen Land kommen, um schöne, spannende und erkenntnisreiche Dinge erleben zu können, die sie von der Natur so nicht geboten bekommen. Im Neuen Stadttheater sind Oper und Tanz international, im Konzerthaus tritt das Haydn Orchester auf. Bozen ist trotz der nur rund hunderttausend Einwohner eine erstaunlich urbane Stadt, Kulturtreff und wichtigstes Einkaufszentrum von Südtirol. Die historische Altstadt mit dem Waltherplatz und den malerischen Lauben wird von der Talfer vom neuen Teil der Stadt abgegrenzt. Hinter dem Siegesdenkmal beginnt mit der Via della Liberta, der Freiheitsstraße, das Bolzano der italienischen Bevölkerung. Und abends erglüht über der Stadt ein weiteres Wahrzeichen, der Rosengarten.

Das Rittner Horn ist ein wahrer Geheimtipp:
Der Einstieg in das Skigebiet ist durch die 8er-Kabinenumlaufbahn bequem zu erreichen. Mit seinen sanften Pisten in sonniger Lage und insgesamt 15 Pisten-km ist das Skigebiet Rittner Horn leicht überschaubar und deshalb speziell für Familien ein ideales Ziel. Eine tolle Strecke für Langläufer ist beispielsweise die 35 km lange Höhenloipe, die vom unteren Rittner Horn zur Villanderer-Alm führt. Sagenhaftes Bergpanorama und atemberaubende Landschaft sind auf allen Winterwanderwegen und Schneeschuhtouren inklusive. Wer die Herausforderung im Eissport sucht, der ist auf dem Rittner Eisring, der schnellsten Freiluftbahn der Welt, genau richtig. Hier, wo auch die Weltelite trainiert und sich inmitten des Dolomitenpanoramas in Form bringt, können auch alle begeisterten Hobby-Schlittschuhläufer ihre Kurven ziehen.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Bozen und Südtirols Süden

  • Ferienorte in Bozen und Südtirols Süden
    Eppan an der Weinstraße
    Südliches Flair, eine üppige und mediterrane Vegetation, über 180 Burgen und Schlösser, jede Menge Kulturschätze und weltbekannte Weine kennzeichnen Eppan, eine von der Sonne verwöhnte Urlaubsgemeinde im Süden Südtirols. 9 km südwestlich der Landeshauptstadt Bozen am Tor der Dolomiten gelegen, eröffnen sich die „sonnigen Gärten“ von Eppan im Süden Südtirols an der Weinstraße. Die Großgemeinde Eppan liegt zwischen 240 m und 900 m Höhe und gilt als größte Weinbau- und eine der größten Obstbaugemeinden des Landes Südtirol.

    Jenesien
    Jenesien liegt am südlichen Hang des Tschögglbergs. Der Ort erstreckt sich zwischen dem Etschtal im Westen, dem Bozner Talkessel im Süden, dem Sarntal im Osten und dem Skigebiet Meran 2000 im Norden. Jenesien ist ein absolutes Pferdedorf. Wohin Du in auch schaust, es wird Dir nicht entgehen dass der Haflinger hier zu Hause ist. Am Salten an unzähligen Forst- und Waldwegen kannst Du Ausritte mit Gleichgesinnten genießen. Auf Anfrage werden auch immer wieder gemütliche Kutschenfahrten über das Hochplateau organisiert.

    Kaltern an der Weinstraße
    Der Ort gleicht einem einzigen, großen Weinhof, eingebettet in eine idyllische Landschaft aus Weingärten, Obstgütern, Felsen, Wald und Wasser. Kaltern, im Jahr 1681 zum Markt erhoben, weiß mit seiner Tradition umzugehen. Der berühmte überetscher Baustil, der nordische Gotik und südliche Renaissance verbindet, hat sich hier gut erhalten. Imposante Bürgerhäuser, prächtige adelige Ansitze und stattliche Weingehöfte prägen das Ortsbild. Jeder Ortsteil hat seine Kirche, jedes Geschlecht seinen Ansitz.

    Sarntal
    Ein uriges Tal mit unberührter Landschaft, ein Tal der Bergbauern – ursprünglich und bodenständig. 140 Gipfel umrahmen das Sarntal. Für Wanderer, Bergsteiger und Mountainbike-Freaks ein wahres Paradies! Sportliche Highlights im Sarntal sind das Europacup-Rennen in Downhill & Superski im Winter. Klettergärten, Wanderwege und anspruchsvolle Mountainbike-Touren laden zum Aktiv-Urlaub.

    Mölten
    Der Erholungsort Mölten liegt am sonnigen Salten-Tschögglberg, einem Hochplateau zwischen Bozen und Meran, auf einer Höhe von 1.000 m bis 2.000 m.
    Von Wiesen und Wäldern umgeben hat man einen einmaligen Blick auf die umliegende Bergwelt. Eine neu erbaute Panoramastraße führt von Terlan nach Mölten. Eine andere Aufstiegsmöglichkeit ist die Seilbahn, die Talstation befindet sich in Vilpian.

    Ritten
    Ritten, das ist das Hochplateau, auf dem sich Genießer wohl fühlen. Ein sanftes Gelände, 360 Grad Panorama und Blick zu den Dolomiten, Erdpyramiden und die nostalgische Rittnerbahn aus dem Jahr 1907. Ritten, auf der Sonnenseite der Alpen, bietet für jeden Geschmack das Richtige. Und besonders Wanderer und Familien werden sich hier wohl fühlen.

  • Sommerurlaub in Bozen und Südtirols Süden
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Bozen und Südtirols Süden als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Viele schöne und abwechslungsreiche Wanderwege für alle Ansprüche findest Du in Südtirols Süden. Gemütliche Spaziergänger kommen in Südtirols Süden ebenso auf ihre Kosten wie anspruchsvolle Bergfreaks. Im Tal sind leichte, angenehme Ausflüge möglich. In den höheren Lagen sind gut markierte Wege zu finden. Bergtouren für die ganze Familie mit markanten Aussichtspunkten können problemlos erwandert werden, Gipfelerlebnis inklusive!

    Laufen und Nordic Walken
    In der wunderschönen Landschaft von Bozen und Umgebung kannst Du auf rund 350 km markierten Wanderwegen das Nordic Walking in vollen Zügen genießen. Von vielen Strecken eröffnet sich Dir auch ein spektakuläres Panorama, das von den Sarntaler Alpen im Norden über den Rosengarten im Osten und bis zum Schwarz- und Weißhorn im Süden reicht. Wenn Du lieber geführte Nordic Walking Touren unternehmen möchtest, wende Dich am besten an Dein Hotel in Bozen oder Umgebung. Zudem gibt es in Klobenstein am Ritten sogar eine Nordic Walking Schule, deren Instruktoren Dich gerne bei Deinem Nordic-Walking Wanderurlaub in Südtirol begleiten und Dir die Kniffe der Sportart verraten.

    Radfahren und Mountainbiken
    Fest im Sattel zu sitzen ohne sich dabei zu verausgaben entspricht ganz dem südlichen Lebensstil. Über 600 km beschilderte Talradwege können in Südtirol erkundet werden. Oder radele auf der Via Claudia Augusta durch 2.000 Jahre Geschichte. Die einzige Kaiserstraße über die Alpen, führt von Donauwörth bis nach Venedig und verbindet Menschen, Zeiten und Kulturen. Die römische Kaiserstraße lässt sich mit der Postkutsche, zu Fuß, am besten jedoch mit dem Rad bereisen. Die Radroute ist ca. 700 km lang und durchgehend beschildert. Am Fernpass und am Reschenpass kann der Radshuttle „Via Claudia Augusta Huckepack“ beansprucht werden.

    Klettern
    Die ersten Klettersteige in Südtirol entstanden vorwiegend im Ersten Weltkrieg, um die Soldaten an der Ortler- und Dolomitenfront schnell mit Nachschub versorgen zu können. Heute sind die Klettergärten „Marderwand“ zwischen Kurtatsch und Graun, „Unterlegstein“ in Fennhals, „Sefnar Plottn“, „Tanzbach-Knottn“ und die Sarner Scharte im Sarntal, der Klettergarten in Truden, die Kletterhallen in Eppan und in Tramin und die Kletterwand im Montiggler Wald ein Eldorado für alle Kletterfans.

    Golfen
    Zum entspannten Abschlagen findest Du in der Region vier schöne Golfplätze. Die 18-Loch-Golfplätze „Petersberg“ bei Aldein und „Dolomiti Golf Club“ in Sarnonico (TN) 8 km nach dem Mendelpass, sowie die 9-Loch-Golfplätze „Gutshof Brandis“ in Lana und „Karersee“ am Karerpass.

    Motorradfahren
    Hier warten die schönsten Kurven, Pässe und Traumstraßen und Südtirols Süden ist das ideale „Basislager“ für die tollsten Tagesauflüge. Es erwarten Dich Bilderbuchlandschaften, kulinarische Genüsse genauso wie Tiroler Bodenständigkeit. Südtirols Süden, an der deutsch-italienischen Sprachgrenze punktet mit mediterranem Flair und anspruchsvollen Gebirgsstraßen. Von den sonnenverwöhnten Weinhängen der Südtiroler Weinstraße bis hin zu Alpen- und Dolomitenpässen. Fahrvergnügen von April bis November!

    Oldtimerreisen
    Die Region bietet Oldtimer-Freunden alles, was den Reiz am Reisen mit einem nostalgischen Gefährt ausmacht. Die schönsten Kurven, Pässe und Traumstraßen schlängeln sich durch Bilderbuchlandschaften. Majestätische Bergmassive, liebliche Täler, kristallklare Bergseen, Burgen, Schlösser, zauberhafte Städte und Dörfer. Nicht zuletzt das mediterrane Ambiente macht Südtirols Süden zu fahrerischen Genüssen der Extraklasse für jeden Kurvenkünstler. Du kannst ganz und gar das nostalgische Fahrerlebnis genießen, denn der Tourismusverband Südtirols Süden hat die schönsten Routen für Sie organisiert. Ob Du eine der acht Ganztages- oder eine der vier Halbtagestouren buchst, Du kannst Dich einfach Wohlfühlen und Spaß haben.

    Paragleiten
    Willst Du den Alltag vergessen und etwas Besonderes und Einmaliges erleben! Nur zwei, drei Schritte und Du hebst ab, was für ein Gefühl! Lautlos und frei wie ein Adler schwebst Du über Wälder, Wiesen und Berge. Verwirkliche den Traum mit einem Gleitschirm-Tandemflug in Südtirols Süden.

    Reiten
    Hier erkundet man die Natur am besten mit einem schönen, blonden Haflinger. Aufgrund seiner Gutmütigkeit und seiner Trittsicherheit ist das Haflinger Pferd das ideale Reitpferd für Anfänger und Kinder. Das Reiterdorf schlechthin ist Jenesien. Gleich sechs Reitställe laden ein, auf dem Rücken der Pferde die schier endlosen Lärchenwiesen des Tschögglbergs zu erkunden, das Reiten ist noch überall erlaubt. Breite Forstwege und schmale Waldpfade bieten für jeden Geschmack das Richtige. Ob Reitunterricht, Halbtages- oder Tagesritte, Kutschenfahrten oder Reiterwochen für Kinder. Am Salten ist das Reiten das ganze Jahr über ein Erlebnis!

    Lamatrekking
    Lust auf Trekking mit Lamas? Am Ritten ist das möglich. Dabei geben nicht die Menschen, sondern die Tiere den Rhythmus an! Jeden Mittwoch wird eine halbtägige Lamatrekking-Tour zu den berühmten Rittner Erdpyramiden angeboten. Ausgehend vom Kaserhof geht die Wanderung mit den bepackten Lamas an der Hand über einen antiken Römerweg zu den Erdpyramiden. Dabei kannst Du den tollen Ausblick auf die Dolomiten bewundern. Bei den Erdpyramiden angekommen kannst Du hausgemachten Speck, Kaminwurzen, Wein und Apfelsaft genießen.

    Schwimmen
    Südtirols größter und wärmster Badesee ist der Kalterer See. Bereits ab Mitte Mai und bis Anfang Oktober wird hier gebadet. Wegen seiner geringen Tiefe erreicht das Wasser in der zweiten Maihälfte bereits eine Temperatur von 17-19 °C, im Sommer sogar 26-28 °C. Eine Erfrischung versprechen aber auch die drei kleinen, badetauglichen Bergbadeseen Göllersse bei Aldein, Fennbergersee bei Fennberg und Wolfsgrubener See bei Ritten. Ein weiters Highlight ist das Erlebnisbad am Montiggler See mit der längsten Rutsche Südtirols und vielen anderen Attraktionen. Von Einheimischen liebevoll „Lido“ genannt, verbindet es die Annehmlichkeiten des Schwimmbades mit denen des Sees. Der Kleine Montiggler See liegt, idyllisch im Wald eingebettet, ein bisschen oberhalb des Großen Montiggler Sees.

    Segeln und Surfen
    Dank des, am späten Nachmittag einsetzenden Südwindes „Ora“ finden am Kalterer See nicht nur regelmäßig Segelregatten statt; er macht ihn auch zum Paradies für Surfer.

  • Winterurlaub in Bozen und Südtirols Süden
    Skifahren & Snowboarden
    Wer Bozen und Umgebung als Urlaubsziel auswählt, muss auf Skispaß, Après-Ski-Stimmung und Winteridylle nicht verzichten. Mehrere Skigebiete sind in kürzester Zeit und teils mit kostenlosen Skibussen erreichbar. Wie wäre es mit täglich wechselnden Skigebieten? Im Umkreis von nur 50 km gibt es acht Skigebiete mit insgesamt 290 km Pisten, welche die Herzen der Wintersportler höher schlagen lassen! Teilweise gehören diese Skigebiete auch zur Ortler Skiarena, die mit Pisten auf bis zu 3.000 m Höhe unbegrenzten Winterspaß von Dezember bis April bietet. Auch die Gebiete des Dolomiti Superski mit insgesamt 1.200 km Pisten sind problemlos zu erreichen.

    Langlaufen
    Auf über 100 km bestens präparierten Pisten kommen Langläufer in den Skigebieten der Region voll auf ihre Kosten. Im Langlaufzentrum Lavazè-Jochgrimm stehen allen Langlauffreaks noch einmal 84 km Loipen zur Verfügung.

    Winterwandern
    Ganz im Süden Südtirols, wo viele kaum noch Wintersportvergnügen vermuten würden, bietet der Naturpark Trudner Horn die perfekte Winterwellness. Auf einer Sonnenterrasse zwischen 900 m und 1.200 m Höhe können traumhafte Wanderungen durch unberührte Schneelandschaften unternommen werden und ist trotzdem nur wenige Kilometer von attraktiven Skigebieten entfernt. Schneeschuh- und Winterwanderungen auf zahlreichen markierten Wanderwegen sind auch am Salten, zwischen den beiden Ortschaften Mölten und Jenesien, ein besonderes Erlebnis.

    Rodeln
    4 große Naturrodelbahnen finden sich in den größeren Skigebieten. Aber auch weitere kleinere Rodelbahnen sind überall zu finden und garantieren Spaß für die ganze Familie.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Bozen und Südtirols Süden und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Bozen
    • Ötzi Museum in Bozen
    • Museum Zeitreise Mensch in Kurtatsch
    • Messner Mountain Museen Firmian
    • Schloss Runkelstein Bozen
    • Erdpyramiden am Ritten
    • Burgruine Stein

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Von München in ca. 3, 5 Autobahn-Stunden (über die Autobahn Rosenheim-Kufstein-Innsbruck-Brenner) bis zur Autobahnausfahrt „Bozen Nord“, dann Richtung Bozen, Richtung Leifers oder Richtung Sarntal. Um Eppan und Kaltern zu erreichen, fährst Du die Schnellstraße Meran-Bozen einige Kilometer Richtung Meran und gleich bei der ersten Ausfahrt ab. Um die Orte Terlan, Mölten, Andrian zu erreichen, fährst Du bei der zweiten Ausfahrt ab; für Vilpian gilt die dritte Ausfahrt. Von der Autobahnausfahrt „Neumarkt-Auer-Tramin“ in Richtung Westen (rechts abbiegen) erreicht man die Orte Kaltern, Tramin, Kurtatsch, Margreid, Kurtinig. In Richtung Osten (links abbiegen) erreichst Du die Orte Auer, Neumarkt, Salurn, Montan, Aldein, Truden-San Lugano und Altrei.

    Mit der Bahn
    „München-Innsbruck-Verona“ nach Bozen, wo alle TEE- sowie Eurocity-Züge halten. Vom Autobusbahnhof in Bozen (in unmittelbarer Nähe des Zugbahnhofes) fahren Busse zu allen Orten der Ferienregion Südtirols Süden. In Terlan und Vilpian hält auch der Zug von Bozen nach Meran. Schnellzüge halten auch in Auer, von wo ebenfalls Busse zu den umliegenden Orten fahren.

    Mit dem Flugzeug
    Von Hannover erreichst Du Südtirol in rund 1,5 Stunden. Die Flüge können online gebucht werden, der Flugtag ist immer Samstag und Kinder bis 2 Jahre sind kostenlos.


Südtirols Süden Logo

Südtirol-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Südtirol
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet