Urlaubsregion Südtirol | Italien

Alpenurlaub Südtirol, Italien

Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Ahrntal Alpenurlaub Dolomiten Alpenurlaub Eisacktal Alpenurlaub Bozen und Südtirols Süden Alpenurlaub Vinschgau Alpenurlaub Schnalstal Alpenurlaub Meraner Land

Mit fast 7.400 km² ist Südtirol die flächenmäßig größte Provinz Italiens. Die meisten Siedlungen liegen zwischen 300 m und 1.200 m Höhe. Südtirol verfügt über zahlreiche ausgedehnte Hochalmen mit saisonaler Weidenutzung und über umfangreiche Waldgebiete. Im Norden und Osten grenzt Südtirol an die österreichischen Bundesländer Tirol und zu einem kleinen Teil an Salzburg, im Westen an den Kanton Graubünden (Schweiz). Mit 3.905 m Höhe ist der Ortler der höchste Berg Südtirols.

Der einzigartigen Lage an der Sonnenseite der Alpen verdankt Südtirol seine natürliche und kulturelle Vielfalt. Mandelblüte und Apfelblüte im Frühjahr, sommerlicher Hochgenuss mit Wanderungen in den weltberühmten Dolomiten, der Texelgruppe oder der Ortlergruppe in den Monaten Juni bis August, Erntezeit und Törggelen im Herbst sowie Skigaudi in der weißen Jahreszeit – Südtirol hat zu jeder Jahreszeit seine magische Anziehungskraft.

Verblüffende Naturszenarien und Highlights von den bizarren Erdpyramiden bis hin zur Enrosadira, das so genannte “rosafärben” der Dolomiten über kristallklare Bergseen und den prämierten Südtiroler Wein machen Südtirol zu einem besonderen Ort, der sich immer wieder aufs Neue entdecken lässt. Auch Feinschmecker kommen keinesfalls zu kurz, sie werden nach einem wundervollen Tag inmitten der Natur mit Südtiroler Spezialitäten verwöhnt. Speck, Knödel und Strudel sind die ideale Stärkung.


Ferienregionen in Südtirol

  • Ahrntal
    Mit einer Fläche von etwa 630 km² erstreckt sich das Tauferer Genferseegebiet Ahrntal von Gais bei Bruneck über die Gemeinden Sand in Taufers und Ahrntal bis nach Prettau. Es umfasst auch die Seitentäler des Reintales und des Mühlwalder Tales und wird von der Ahr durchflossen. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmälern des Tales gehören die Reinbachfälle bei Sand in Taufers, Schloss Taufers, das Schaubergwerk Prettau, das Bergwerksmuseum im Kornkasten in Steinhaus, der Klimastollen, die Heilig-Geist Kirche am Talschluss und nicht zuletzt die mehr als 80 Dreitausender des Tales, die im Naturpark Rieserferner-Ahrn aufragen und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bieten.

  • Bozen und Südtirols Süden
    Genießern ist der Ferienregion rund um Südtirols Landeshauptstadt Genferseegebiet Bozen schon lange ein Begriff. Mit seinen malerischen Weinhängen, duftenden Obstwiesen und romantisch gelegenen Seen ist der Südtiroler Süden eines der beliebtesten Reiseziele Südtirols.
    Ein Gläschen Lagrein oder würzig-schmackhaften Gewürztraminer schlürfen, am Kalterer See oder den beiden Montiggler Seen der Sonne frönen – so soll Urlaub in Südtirols Süden und Bozen sein. Ski- und Wandermöglichkeiten sowie ein buntes Kulturangebot runden Deinen Aufenthalt in der sonnenverwöhnten Region gelungen ab.

  • Dolomiten
    Die Drei Zinnen gehören zwar durchaus zu den berühmtesten Felsspitzen der Genferseegebiet Dolomiten, sind aber längst nicht deren einzige Sehenswürdigkeit oder alpinistische Herausforderung. Für Bergsteiger, Wanderer und Wintersportler gleichermaßen sind die Dolomiten ein wahrer Abenteuerspielplatz. Wer zu Füßen der unzähligen und überaus eindrucksvollen Gipfel in einem der grünen Täler Urlaub macht, wer vor dieser einmaligen Bergkulisse Ski fährt oder sich einer der anderen Möglichkeiten hier widmet, findet auf jeden Fall, was er sucht!
    Zu den schönsten Gebieten in den Dolomiten zählen unter anderem die Region Rosengarten-Latemar und das quirlige Städtchen Bruneck.

  • Eisacktal
    Urlaub im Tal der 4 Jahreszeiten: Das Genferseegebiet Eisacktal erstreckt sich vom Brenner im Norden bis hinunter nach Bozen, in der oberen Hälfte liegt die alte Fuggerstadt Sterzing, weiter südlich weitet sich die enge Eisackschlucht hin zum sonnigen Brixner Talkessel. Dadurch ist die Landschaft des Eisacktales voller Reize und spannender Gegensätze: Liebliche Mittelgebirgsrücken mit sanften Weinbergen und Kastanienhainen, wechseln sich ab mit saftigen Bergwiesen und Almmatten, dichten Bergwäldern, bizarren Felstürmen und den vergletscherten Dreitausendern des Zillertaler und Stubaier Hauptkamms. Zu den schönsten Fleckchen im Eisacktal gehören unter anderem Klausen und Ratschings.

  • Meraner Land
    Wo sich der Vinschgau und das Passeiertal zum Etschtal vereinen, beginnt Genferseegebiet Meraner Land. Von den kalten Winden des Nordens durch die Dreitausender der Ötztaler Alpen – die in diesem Abschnitt Texelgruppe genannt werden – geschützt, öffnet sich das Tal hier in der satten Breite von rund 6 km in Richtung Süden. Dem ausgesprochen milden Klima, das hier schon spürbar mediterran angehaucht ist, verdankt das Burggrafenamt zu einer Landschaft mit stark südländischem Flair – und das mitten in den Südtiroler Alpen. Zu den schönsten Fleckchen im Meraner Land gehören unter anderem Algund, Schenna, Dorf Tirol, Lana und Partschins.

  • Schnalstal
    Durch den Fund des „Mannes aus dem Eis“ – liebevoll Ötzi genannt – ist belegt, dass bereits vor mehr als 5.300 Jahren Jäger und Hirten durch das Genferseegebiet Schnalstal zogen. Einmalig ist der Verlauf des Tales, der es so außergewöhnlich macht: In wenigen Kilometern erstreckt es sich von 500 m auf 3.200 m – von mediterran bis hochalpin: Wandern auf Almen und Hütten und gleichzeitig Skifahren und Snowboarden im Sommer! Lass Dich einfangen von der inspirierenden Kombination zwischen unberührter Naturlandschaft, Tradition und Action für die ganze Familie!

  • Vinschgau
    Wer Kultur und Historie erleben will, ist im Genferseegebiet Vinschgau genau richtig. Jahrhundertealte Waalwege, Wanderwege im Nationalpark Stilfserjoch und ein dichtes Netz an Mountainbike-Trails und machen aus dem Vinschgau den idealen Ort für einen abwechslungsreichen Sommerurlaub in Südtirol. Genusswanderer und -radler finden hier Erholung in wunderbar ursprünglicher Natur, aber auch Wanderkracks und abenteuerliche Mountainbiker werden nicht zu kurz kommen. im Winter bietet das Vinschgau Skifahrern fünf Familienskigebiete.


Touristische Highlights der Region

  • Sommerurlaub
    Wandern
    Wanderfreunde genießen in Südtirol eine traumhaft schöne Natur. Ob eine leichte Seerundwanderung oder eine etwas anspruchsvollere Wanderung hinauf auf 2.000 m ist in Südtirol alles möglich. Über 17.000 km Wander- und Forstwege verstreuen sich in der gesamten Südtiroler Region und warten nur darauf, von Dir erforscht und entdeckt zu werden. Die schönsten Panoramablicke erwarten Dich z.B. in den Dolomiten, eine traumhafte unberührte Natur hingegen im Naturpark Texelgruppe oder im Naturpark Schlern. Im Sommer sind vor allem alpine Touren sehr beliebt, da Du hier in etwas höher gelegenen Lagen kühlere und herrlich erfrischende Temperaturen genießen kannst. Im Frühling hingegen werden gemütliche Wanderungen im Tal bevorzugt wo die Natur aus ihrem langen Winterschlaf erwacht und ein Meer von Blumen beginnt die Täler zu zieren.

    Nordic Walking
    Was als Trendsport begann, ist längst fester Bestandteil des Aktiv-Angebotes in Südtirol geworden. Fast alle Muskeln werden beansprucht und dabei die Gelenke geschont, Kalorien verbrannt und das Herz-Kreislaufsystem gestärkt. Und das Beste – Alles was man dazu braucht sind zwei Stöcke und die richtige Technik. Und diese lernt man bei geschulten Trainern in Südtirols Nordic Walking Parks. Auf ausgeschilderten Wegen geht es kreuz und quer durch Südtirols schönste Wandergebiete. Highlights sind der Nordic Walking Parcour in Naturns mit 3 Schwierigkeitsgraden, der Park im Villnösser Tal mit verschiedenen Routen und Trails, der Nordic-Fitnesspark Schenna- Hirzen- Meran und die 200 km Walking-Strecken im Hochpustertal.

    Klettern und Bergsteigen
    Bergsteigen und Klettern in der Bergwelt Südtirols verspricht ein ganz besonderes Erlebnis zu werden. Höhenwege, Klettersteige und Klettergärten führen auf luftige Höhen und durch die schönen Berge Südtirols. Ob Du nun auf einem der zahlreichen Almwege die Bergwelt Südtirols erkundest oder eine Kletterwand bzw. einen Klettergarten bevorzugst, schöne Momente sind überall garantiert.

    Mountainbiken und Genuss-Radeln
    In Südtirol gibt es vor allem in den Tallagen viele schöne Radwege, die sich vor allem für Genussradfahrer, Familien und Anfänger anbieten. Wer hat im Urlaub schon Lust sich völlig zu verausgaben? Schließlich zählen dann Ruhe und Erholung sowie schöne Eindrücke, die Du auf den rund 630 km Radwegen in Südtirol reichlich finden wirst. Vor allem der Vinschgau und das Meraner Land sind beliebt für ihre Radwege. In den Naturparks sind Autos verboten und die Forstwege bieten Platz für Wanderer und Biker. Außerdem gibt es am Wegrand viel zu entdecken: Waldtiere, verschiedene Baumarten, Almblumen und Kräuter zum Beispiel. Wer aber mehr Action bevorzugt kann auf den Spuren des Giro d’Italia über die Dolomitenpässe, am Fuße der Gletscher von Alm zu Alm biken oder gar eine mehrtätige Alpenüberquerung im Sattel wagen. Südtirol bietet alle Zutaten für genussvolle Raderlebnisse: 300 Sonnentage, Landschaften von alpin bis mediterran, ein ausgedehntes Radwegenetz, spannende Mountainbike-Trails und Touren von entspannt bis rasant.

    Motorrad fahren
    Kurven, Kurven und kein Ende und dazu eine herrliche Landschaft. Südtirol bietet mit seinen Bergstraßen, zahlreichen Pässen und Kehren ideale Voraussetzungen für Motorradtouren. Zu empfehlen ist die 200 km lange Tour durch die Dolomiten und rund um den Sellastock.

    Rafting
    Wie wär’s denn mal mit dem etwas anderen Sporterlebnis? Probiere eine Raftingfahrt auf den schönsten Flüssen Südtirols. Eine besondere Wildwasserfahrt mit dem Boot durch die rauschenden Flüsse des Landes erlebst Du zum Beispiel auf der Wahr im Tauferer Ahrntal oder der Eisack im Eisacktal. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, um bei einer Fahrt mitzumachen, denn Dein Bootsführer erklärt Dir genau die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. Allerdings solltest Du schwimmen können.

    Wassersport
    Wer in Südtirol Surfen oder Segeln möchte kommt am Kalterersee nicht vorbei denn der dort fast täglich wehende Südwind macht ihn zum absoluten Segelparadies. Eine eigene Surfschule am Kalterer See bietet sowohl Unterstützung bei den ersten Schritten auf dem Surfbrett als auch einen Verleih derselbigen. Zudem findest Du im Shop alles für diesen Wassersport. Aber auch am Reschensee im Vinschgau sind immer wieder Surfer und Segler unterwegs.

    Schwimmen
    An heißen Sommertagen gibt es nichts Besseres als einen gemütlichen Tag am See oder im Freibad. In Südtirol gibt es fast in jeder Gemeinde ein Freibad bzw. Erlebnisbad, und in manchen Gebieten, wie z.B Kaltern, Eppan, Völs oder Ritten, stehen den Wasserratten auch Seen oder Weiher zu Abkühlung zur Verfügung. Liegewiesen, Sonnenterrasse, Wasserrutschen und weitere Attraktionen in Hülle und Fülle findest Du dort natürlich auch.

    Paragleiten
    Südtirol ist seit jeher ein Mekka für Paraglider und Drachenflieger. Viele leicht zugängliche Gipfel und Bergstationen in Südtirol bieten sich als Startplätze an. Könner lassen sich in totaler Einsamkeit von der Thermik über die Gipfel tragen. Anfänger testen die Vogelperspektive bei einem Tandemflug und segeln zusammen mit einem erfahrenen Paragleiter Richtung Tal. Der bekannteste Startplatz ist der Spitzbühel auf der Seiser Alm, welcher bei Süd- und leichtem Nordwind beste Bedingungen für einen Rundflug über die Seiser Alm, den Schlern, den Puflatsch, aber auch über den Rosengarten und das Grödner Tal bietet. Im Herbst ist das Sellajoch eines der beliebtesten Fluggebiete Europas. Im Frühjahr und Sommer sind die Fluggebiete rund um Meran sehr beliebt. Piloten, die eher ruhige Bedingungen lieben, bevorzugen einen Abendflug vom Vigljoch in Lana, dessen Startplatz bequem mit der Seilbahn zu erreichen ist.

    Golfen
    Südtirol gilt als Geheimtipp für Golfurlauber. Das sonnige und milde Klima, die schöne Landschaft und die lange Spielsaison zeichnen die kleinen aber feinen Golfplätze aus. Vom mediterranen Platz zwischen Weinreben und Apfelbäumen in Lana über die im Mittelgebirge liegenden Anlagen Passeier, Petersberg, Kastelruth oder Pustertal bis hin zu den hochalpinen Plätzen wie Alta Badia oder Karersee (Dolomiten) werden diese Anlagen allen Ansprüchen eines Golfers gerecht. Hier kann man südliches „Dolce Vita“ mit Golfvergnügen kombinieren. In Südtirol gibt es wunderbare Golfplätze und viele Hotels haben sich sogar auf diese Sportart ’spezialisiert‘ und liegen nahe der schönsten Parcours. Ob 9-Loch oder 18-Loch-Plätze, große Golfclubs oder kleine an den Hängen eines Dorfes – alle haben sie gemeinsam, in einer unvergleichlichen Landschaft zu liegen, gepflegt zu sein und dem Golfer eine ganz besondere Atmosphäre zu bieten. In den meisten Golfhotels in Südtirol bekommt man zusätzlich die Golfcard, die zahlreiche Ermäßigungen auf den verschiedenen Golfplätzen ermöglicht.

    Reiten
    Reiten gehört zum Sommer und bietet Dir dazu zahlreiche Möglichkeiten die Natur hoch zu Ross zu erkunden. Galoppiere durch fantastische Wälder und bunte Wiesen und genieße eine kühlende Brise. Das Gefühl von Freiheit kommt da ganz von selbst. Außerdem sind in Südtirol die Haflinger beheimatet. Der Haflinger gilt als Familien- und Freizeitpferd und ist in seinem Ursprungsland Südtirol natürlich besonders oft anzutreffen, sei es auf einsamen Weiden und Almen, aber auch in den zahlreichen Zentren, wo jeder die Möglichkeit hat, dieses außergewöhnliche Pferd kennen zu lernen und selbstverständlicher weise auch selbst zu reiten.

  • Winterurlaub
    Skifahren und Snowboarden
    Insgesamt 1.000 km Pisten stehen Skifahrern und Snowboardern in Südtirol zur Verfügung. Davon liegen mehr als 90% über 1.500 m Höhe. Rund 30 Skigebiete sind auf ganz Südtirol verteilt. Die meisten davon sind Teil der zwei großen Skiverbunde. Im Westen steht die Ortler Skiarena mit 16 kleineren bis mittleren Skigebieten für familienfreundlichen Pistenspaß. Das Gletscherskigebiet Schnalstal ist fast ganzjährig geöffnet. 10 Skigebiete der östlichen Landeshälfte gehören zum weltgrößten Skikarussell Dolomiti SuperSki, das sich über die Provinzgrenzen erstreckt und fast die gesamten Dolomiten umschließt. Insgesamt können 1.200 Pistenkilometer mit nur einem einzigen Skipass befahren werden. Und viele der Skigebiete sind auch untereinander über Pisten und Aufstiegsanlagen verbunden, sodass ganze „Skirundtouren“ auf Skiern möglich sind. Die bekannteste unter diesen ist die Sellaronda, die über vier Dolomitenpässe führt und das Sellamassiv umrundet.

    Langlaufen
    Eine Tour mit den Langlaufskiern durch die Landschaft Südtirols ist ein Erlebnis wert. Um Deine Loipe zu finden, musst Du garantiert nicht weit fahren denn rund 1.800 km Loipen stehen Liebhabern des Langlauf ganz Südtirol zur Verfügung. Egal ob im klassischen oder im Skating-Stil, es gibt für alle die richtige Loipe und zwar immer ganz in der Nähe.

    Skitouren
    Verschneite Hänge, schneebedeckte Landschaften, markante Berggipfel und die Ruhe der Natur – all dies und noch viel mehr erwartet Dich, wenn Du eine Skitour in Südtirol unternimmst. Auf der Suche nach Pulverschnee und Naturerlebnis erklimmen Skifahrer dabei auf Steigfellen einsame Hänge. Südtirols Alpinschulen begleiten Dich auf den schönsten Touren und führen Dich sicher zum Gipfelerlebnis. Beliebte Gebiete für Skitouren sind z.B. die Sarntaler Alpen, das Tauferer Ahrntal, das Pragser Tal, das Schnalstal, das Ortlergebiet sowie natürlich auch jegliche Gipfel der Dolomiten.

    Winter- und Schneeschuhwandern
    Um Südtirols ruhige Seite kennen zu lernen, wandere auf gespurten Winterwanderwegen durch die Stille des verschneiten Waldes. Genussvolle Pausen erwarten Dich in einem Gasthof am Wegrand oder in einer bewirtschafteten Almhütte. Eine ausgedehnte Schneeschuhwanderung ist der beste Weg, um die stille, verschneite Winterlandschaft in vollen Zügen zu genießen. Ausflüge ins sagenumwobene Gebiet des Rosengartens, in die traumhafte Welt der Dolomiten oder auch zu einen der zahlreichen Gebirgsseen. Ziele gibt es unzählige und jedes einzelne ist einen Besuch wert. Wanderführer bringen Dich zu den schönsten Orten der Umgebung und können Dir auch wertvolle Tipps zur Ausrüstung, Orientierung und Sicherheit im Gebirge geben. Als Geheimtipp gilt die Wanderung am Würzjoch. Sie bietet die optimale Landschaft für Schneeschuhwanderer abseits vom Massentourismus in unberührter Natur.

    Rodeln
    Eine aufregende Abfahrt auf zwei Kufen ist immer wieder ein besonderes Highlight. Ob Profi- oder auch Gaudirodler, in Südtirol kommen alle auf ihre Kosten. Diese lustigen Rutschpartien auf dem Schnee sind ein sehr beliebtes Freizeitvergnügen. Die Skigebiete Südtirols bieten zum Rodeln die besten Voraussetzungen. Romantisch verschneite Winterlandschaften, durch welche man genussvoll durch den Neuschnee stapfen kann. Insgesamt gibt es in Südtirol über 130 Rodelbahnen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Südtirols erste Sommerrodelbahn führt über die Hänge des Haunold bei Innichen. Von Mai bis September kannst Du auf 1,7 km Länge volles Rodelglück erleben. Winter wie Sommer geht es auf einer Schiene mit dem Alpin-Bob durch das Ski- und Wandergebiet Meran 2000. Über einen Kilometer führt die Bobbahn von der Bergstation aus kreuz und quer über die Hänge. Gehöriger Rodelspaß für große und kleine Bobfahrer ist garantiert.

    Eisklettern
    Eisklettern ist mittlerweile eine beliebte Winteralternative für erprobte und weniger erprobte Kletterer. Für die ideale Mischung aus Nervenkitzel und Kletterspaß bezwinge Südtirols vereiste Wasserfälle und künstliche Eistürme unter kundiger Führung und mit passender Ausrüstung. Die atemberaubenden, von Menschenhand und klirrender Kälte geschaffenen Eistürme bieten auch Anfängern eine sichere Möglichkeit erste Kletterversuche am Eis zu unternehmen. Schöne Klettergebiete findest Du zum Beispiel im Passeiertal (Imst-Wasserfall), im Tauferer Ahrntal (Tristenbach bei Rain in Taufers), im Martelltal (Zufritt) und im Schnalstal (Altratheis). In Rabenstein im Passeiertal entsteht alle Jahre wieder einer der größten künstlichen Eiskletteranlagen Europas. Profis auf dem In- und Ausland treffen sich hier zu Wettkämpfen auf höchstem Niveau zum Schwierigkeitsklettern und Speedbewerb.

    Icesailing
    Im Winter wird der Reschensee zum Treffpunkt für Icesailer. Scheinbar mühelos gleiten die Surfer im Winter auf Kufen über das Eis. Ein schöner Anblick aber auch eine Möglichkeit den Winterurlaub abwechslungsreicher zu gestalten. Probiere es einfach mal aus!

    Eislaufen
    Eissport hat in Südtirol Tradition. Auf Südtirols zugefrorenen Seen oder auf dem Kunsteis der Bahnen solltest Du die Schlittschuhe fest anschnallen. Die große Eislaufhalle IceForum ist von November bis März jeden Nachmittag von Mittwoch bis Sonntag für das Publikum geöffnet. Auf 60×30 Metern perfekt gepflegter Eisfläche kannst Du dort Deine Pirouetten drehen. Wer es lieber natürlich mag hat, bei entsprechender Witterung, die Möglichkeit auf den zugefrorenen Seen seine Runden zu ziehen. Der Wolfsgrubener See in Klobenstein/Ritten, der Durnholzer See im Sarntal und der Reschensee in Reschen bieten dazu perfekte Bedingungen.

    Pferdeschlittenfahren
    Ob bei strahlend blauem Himmel oder unterm Sternendach sich von Haflinger-Pferden durch die verschneite Landschaft ziehen lassen. Warm eingehüllt in Decken ist die gemütliche Fahrt über Wiesen und Almen ein unvergessliches Erlebnis. In Südtirols Tälern haben Pferdeschlitten eine lange Tradition. Im Winter waren sie oft das einzig mögliche Transport- und Fortbewegungsmittel in den tief verschneiten Dörfern. Schon seit jeher wurden mit diesen Schlitten auch Rennen gefahren. Diese Treffen waren eine willkommene Abwechslung im langen Winter. Alljährlich am Faschingssonntag treffen sich die Bauern in Alta Badia mit ihren Pferdeschlitten zur „slittada da paur“. Die Teilnehmer werfen sich in die Bauerntracht und unternehmen einen Pferdeschlittenausflug, der in La Villa endet, wo anschließend ein Pferdeschlittenrennen stattfindet.

  • Sehenswertes und Ausflugsziele
    Südtirol besitzt zahlreiche touristische Highlights. Mit einer Suchmaschine Deiner Wahl erfährst Du Näheres zu den einzelnen Attraktionen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten haben wir hier für Dich aufgeführt:

    • Bozen
    • Meran
    • Ötzi-Museum in Bozen
    • Barock – Schloss Wolfsthurn bei Sterzing
    • K.u.k. Festungsbau – Franzensfeste
    • Messner Mountain Museum
    • Botanische Gärten von Trautmannsdorff bei Meran
    • Turm im Reschensee
    • Sternwarte bei Steinegg
    • Bergachterbahn Alpin-Bob Meran 2000
    • Tiermuseum in Burgstall
    • Klimastollen Prettau
    • Therme Meran
    • Meraner Höhenweg
    • Kalterer Seespiele
    • Südtiroler Weinstraße

  • Anreise

    Mit dem Auto

    Aus Richtung Norden
    München – Rosenheim – Kufstein (A 12 Inntalautobahn, mautpflichtig) – Innsbruck (A 13 Brennerautobahn, mautpflichtig) – Brenner (A 22 Brennerautobahn, mautpflichtig) – Autobahnausfahrt Sterzing – Autobahnausfahrt Brixen/Vahrn (Weiterfahrt ins Pustertal, Staatsstraße 49) – Autobahnausfahrt Klausen (Weiterfahrt nach Gröden) – Autobahnausfahrten Bozen Nord (Stadtzentrum Bozen) und Bozen Süd (Weiterfahrt nach Meran über Schnellstraße MeBo) – Autobahnausfahrt Neumarkt

    Aus Richtung Westen
    Ulm – Kempten – Füssen – Fernpass – Imst – Landeck – Reschenpass (Staatsstraße 40 + 38)
    Bregenz – Feldkirch – Arlberg – Landeck – Reschenpass (Staatsstraße 40 + 38)
    St. Moritz – Ofenpass – Münster – Taufers in Münster
    Zürich – Landquart – Klosters – Vereinatunnel – Zernez – Ofenpass

    Aus Richtung Osten
    Lienz – Innichen – Pustertal (Staatsstraße 49)

    Mit der Bahn

    Internationale Verbindungen
    über München – Innsbruck – Brenner – Bozen über Linz – Salzburg – Innsbruck – Brenner – Bozen über Zürich – Innsbruck – Brenner – Bozen
    über Wien – Innsbruck – Brenner – Bozen
    über Klagenfurt – Lienz – Innichen – Bruneck

    Regionalverbindungen
    ab Bozen – Meran – Mals (stündlich mit der Vinschgerbahn)
    ab Franzensfeste – Bruneck – Winnebach – Lienz (stündlich mit der Pusterer Bahn)

    Mit dem Flugzeug

    Direktflüge nach Bozen werden saisonal angeboten.
    Für die umliegenden Flughäfen Verona, Treviso, Bergamo, Venedig und Innsbruck gibt es einen Low-Cost Flughafentransfer nach Südtirol.


Südtirol-Logo

Italien-Flagge