Urlaubsregion Seiser Alm | Dolomiten | Italien

1.680 m – 2.350 m

Alpenurlaub Urlaubsregion Gröden, Dolomiten, Italien

Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Italien Alpenurlaub Meraner Land Alpenurlaub Eisacktal Alpenurlaub Ahrntal Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Kronplatz Alpenurlaub Alta Badia Alpenurlaub Arabba-Marmolada Alpenurlaub Eggental Alpenurlaub Gröden Alpenurlaub Südtirols Süden Alpenurlaub Val di Fassa

Die Seiser Alm ist, weit über die Grenzen Südtirols und sogar Italiens, als größte Hochalm Eurpopas bekannt. Über 57 km² erstreckt sich die Hochalm auf 1.680 m bis 2.350 m und ist seit 2009 auch Teil des UNESCO Weltnaturerbes. Im Herzen der Dolomiten gelegen, bietet sich Naturliebhabern unabhängig von Wetter und Jahreszeit ein ganz besonderes Schauspiel. Umgeben vom Panorama des Schlern, Lang- und Plattkofel, erstrecken sich blühende Almwiesen und unberührte Natur. Der Naturpark Schlern-Rosengarten ist der älteste Naturpark Südtirols und deckt den westlichen Teil der Hochalm ab.

Mit den gut ausgebauten Wanderwegen und den spektakulären Aussichten hat sich die Region zu einem ganz besonderen Reiseziel für Wanderer entwickelt. 450 Wander-km warten darauf erkundet zu werden. Die Wandersaison erstreckt sich von März bis November. Läufer können sich über extra ausgebaute Strecken freuen und haben mit dem Running Park Seiser Alm Zugang zu über 180 km bestens beschilderter Strecke. Für Biker bietet die Seiser Alm 1.000 Strecken-km auf zwei Höhenlagen mit beeindruckenden Panoramen. 19 Routen stehen Mountainbikern zur Verfügung von technisch anspruchsvollen Anstiegen und rasanten Abfahrten über leichte Touren mit rund 200 bis 300 Hm.

Sobald der Winter beginnt und die Alm vom Schnee bedeckt ist, bietet sich das Bild einer komplett veränderten Urlaubsregion. Ebenso wie in der wärmeren Jahreszeit lässt sich diese am Besten aktiv erkunden. Ob mit dem Snowboard, den Skiern, auf der Rodelpiste oder sogar mit dem romantischen Pferdeschlitten, die Ferienregion wird als Teil des Dolomiti Superski allen Ansprüchen von eingefleischten Wintersportlern gerecht.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Seiser Alm

  • Ferienorte in der Urlaubsregion Seiser Alm

    Kastelruth
    Den meisten Leuten wohl durch die weltberühmten Söhne der Stadt, den Kastelruther Spatzen bekannt, hat die Ortschaft als Zentrum der Ferienregion noch deutlich mehr zu bieten. Mit seinem historischen Ortskern und dem idyllischen Dorfbild läd der Ort zum Bleiben ein. Für die Kleinen gibt es einen Abenteurspielplatz um sich so richtig auszutoben. Auch wer sich für die tiroler Kultur begeistert, kommt hier auf seine Kosten. Mit der jährlich stattfindenen Bauernhochzeit wird Urlaubern die traditionelle Seite des Ortes näher gebracht, natürlich mit Trachtenumzug und Hochzeitsmahl. Doch auch Liebhaber der Volksmusik erden begeistert sein. Dreimal jährlich kehren die Kastelruther Spatzen in ihre Heimat zurück und begeistern hier ihr Publikum.

    Seis am Schlern
    Das malerische Dorf am Fuße der Seiser Alm hat schon immer eine ganz besondere Faszination auf Urlauber ausgeübt. Schon im 19. Jahrhundert lockte der Ort Künstler, Könige und Forscher in die Dolomiten. Heute ist das Dorf ein beliebter Ausgangspunkt um die Seiser Alm näher kennenzulernen. In Seis befindet sich die Talstation der Seiser Alm Bahn, doch das bemerkenswerteste ist nach wie vor die Athmosphäre des authentischen Bergdorfes, das heute wie damals Menschen aus aller Welt begeistert.

    Völs am Schlern
    Völs am Schlern hat sich schon lange einen Namen als Kurort gemacht. In dem südtiroler Dorf wurde vor mittlerweile über 110 Jahren das Heubad eingeführt, das versetzt mit Heilkräutern eine ganz besonders erfrischende Wirkung hat und von jedem Wellnessliebhaber einmal ausprobiert werden sollte. Auch das beeindruckende Bergpanorama und die erfrischende Luft tragen ihren Teil zu Völs am Schlerns Erfolg als Kurort bei. Der Völser Weiher, ausgezeichnet als einer der saubersten Badeseen Italiens mit einer wunderbaren Aussicht auf den Schlern, lockt immer wieder Touristen in den Ort und ist eine der besonderen Attraktionen des Dorfes.

    Tiers am Rosengarten
    Tiers am Rosengarten ist die kleinste der 4 Siedlungen auf der Seiser Alm und idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Ob im Sommer für beeindruckende Wander- und Bergsteigertouren oder im Winter für Schneeschuhwanderungen. Tiers am Rosengarten aus lässt sich die umwerfende Bergwelt der Dolomiten zu erforschen. Gleichzeitig präsentiert es sich als Rückzugsort um abends in gemütlicher Athmosphäre nach einem langen Wandertag zu entspannen.

  • Sommerurlaub in der Urlaubsregion Seiser Alm
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Urlaubsregion Seiser Alm als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    300 Sonnentage im Jahr bieten Wanderern von März bis November in der Seiser Alm perfekte Wanderbedingungen. Bei 450 km beschilderter Wanderwege ist für jeden Geschmack, von gemütlich bis anspruchsvoll etwas dabei. Geführte Touren durch den Naturpark und verschiedene Themenwege runden das abwechslungsreiche Angebot ab. Dabei bieten sich dem Wanderfreund beeindruckende Ausblicke auf die Dolomiten mit den Gipfeln Langkofel, Plattkofel und Schlern. Die blühenden Bergwiesen locken interessierte Naturliebhaber mit 790 Blüten- und Farnpflanzenarten.

    Laufen
    Insgesamt 180 km Laufstrecke warten im Running Park Seiser Alm auf Laufbegeisterte jeden Niveaus. Ob der lange 18,4 km lange Paul-Tergat-Track oder der leichte Beginners Run – der Running Park bietet für jeden Läufertyp die ideale Strecke. Mit der Höhenlage der Laufstrecken zwischen 900 und 2.300 m, der sauerstoffärmeren Höhenluft und der flachen Beschaffenheit eignet sich die Seiser Alm besonders gut für professionelles Ausdauertraining. Einzigartige Ausblicke auf die Dolomiten kommen dabei nicht zu kurz.

    Radfahren und Mountainbiken
    1.000 km Radstrecken auf zwei Höhenlagen bilden ein wahres Paradies für Bikebegeisterte. Kurze Touren von 200 bis 300 Hm bis hin zu Tages- und Mehrtagestouren lassen das Herz eines jeden Bikers höher schlagen. Ob Du nur ein wenig deine Kondition verbessern möchtest, oder dich der Herausforderungen von bis zu 2.500 Hm stellen willst, für jeden Typ ist die richtige Strecke dabei – inklusive Blick auf die Dolomiten mit Schlern, Langkofel und Plattkofel. Du kannst natürlich auch an einem speziellen Fahrtechnik-Training teilnehmen, bei dem sich sowohl Einsteiger als auch Profis Bike-Tipps und Tricks vom Fachmann holen können.

    Klettern
    Die legendären Massive von Rosengarten und Schlern, die mit ihren mächtigen Wandabstürzen, bizarren Felsnadeln und steilen Rinnen das Klettern zum Erlebnis machen sind nur ein Argument für deinen Kletterurlaub auf der Seiser Alm. Wer sich dem Bergsteigen verschrieben hat, findet in den Dolomiten Herausforderung, Naturerlebnis und Klettervergnügen pur. Neben verschiedener technischer Schwierigkeit unterscheiden sich die Kletterrouten auch in ihrer Länge und in ihrer Absicherung und bieten somit für jeden Klettertyp etwas besonderes. Gemeinsam ist ihnen das eindrucksvolle Panorama der Dolomiten. Neben Kletterrouten bieten sich auch die Klettersteige an, wie der Sansterpass Klettersteig mit 6,6 km Länge, oder der etwas leichtere Maximilian Klettersteig mit nur 3,8 km, um die Dolomiten in Südtirol aus schwindeligen Höhen zu erkunden.
    Für Kletterbeginner werden zahlreiche geführte Klettertouren angeboten.

    Baden
    Der Völser Weiher zählt zu den saubersten Badeseen Italiens. 2017 wurde er von der Umweltschutzorganisation „Legambiente“ ausgezeichnet. Durch sein intaktes Ökosystem und seine ausgezeichnete Wasserqualität ist der See am Fuß des Schlern ein beliebtes Ziel zum Baden. Auch das Panorama und die Landschaft um den See herum sind einzigartig. Der Völser Weiher ist einer von acht Badeseen in Südtirol und liegt im Naturpark Schlern-Rosengarten, am Fuß des Symbolbergs Schlern.
    Auch das Schwimmbad in Telfen verspricht einen wunderbaren Panoramablick auf die Santnerspitze. An heißen Sommertagen verschafft die Höhenlage von 1.000 m vom Schwimmbad Telfen und vom Völser Weiher perfekte Abkühlung.

    Golfen
    Der Golfplatz St. Vigil Seis, mit seinem angenehm frischen Höhenklima liegt eingebettet in die großartige Landschaft der Dolomiten in Südtirol mit Blick auf den Schlern und macht das Golfspielen zu einem besonderen Erlebnis. Der 18-Loch Golfplatz, 69 Par ist von März bis November bespielbar und bietet mit einer Höhenlage von 850 m hervorragende klimatische Bedingungen – und das nur 21 km von Bozen entfernt. Idyllisch gelegene Teiche, Schluchten, Bäche, faszinierende Wasserfälle und lange Fairways wechseln sich beim Golfplatz St. Vigil Seis mit leichteren Bahnen ab. Zudem ist das Par-3 Loch Nr.15 das Loch mit dem größten Höhenunterschied Europas.

    Reiten
    Rund 200 Haflinger verbringen die Sommermonate auf der größten Hochalm Europas, denn Südtirol ist ihre Heimat. Der Halfinger ist kinderfreundlich, ruhig, kräftig und besonders trittsicher. Vom Rücken eines, dieser goldfarbenen Pferde lässt sich die Seiser Alm besonders gut erkunden – das macht jeden Urlaub zu einem einzigartigen Erlebnis. Vom Reitunterricht für Anfänger, bis zum mehrtägigen Pferdetrekking wird auf der Seiser Alm alles geboten, was das Herz des Pferdeliebhabers höher schlagen lässt.

    Paragliding
    Bei einem Tandemflug lässt sich die Seiser Alm aus einer ganz besonderen Perspektive erleben. Gestartet aus wird vom Spitzbühl mit seiner idealen Thermik, hinab ins Tal nach St. Valentin.

    Törggelen
    Wer die Seiser Alm erst im Herbst zu besucht, der kann an einer der traditionellen Törggele-Wanderungen teilzunehmen. Beim Törggelen handelt es sich um einen Südtiroler Brauch bei dem früher Winzer von Wirten und Städtern besucht wurden, da diese sich der Qualität des Weins vergewissern wollten. Heute hat sich dieser Brauch in Kombination mit den Törggele-Wanderungen zur Touristenattraktion entwickelt. Der Zeitraum zum Törggelen in Südtirol reicht von Anfang Oktober bis zum Beginn der Adventszeit. In dieser Zeit tischen die Hof- und Buschenschänke in gemütlichem Ambiente geröstete Kastanien, süßen Most und jungen Wein auf. Typisch fürs Törggelen in Südtirol sind auch Kaminwurzen, Speck und Schüttelbrot oder eine deftige Schlachtplatte als Hauptgericht. Der Klassiker unter den Herbstwanderwegen ist der Oachner Höfeweg, der in Auf und Ab durch Weinberge, Kastanienhaine und Mischwald führt. Auf den Wanderungen rund um die kleinen Weiler der Ferienregion Seiser Alm erlebst Du Vielfalt pur und passierst etwa eine funktionstüchtige Mühle oder ein Bauernmuseum.

  • Winterurlaub in der Urlaubsregion Seiser Alm
    Skifahren & Snowboarden
    Mit seiner Anbindung an Dolomiti Superski, dem weltweit größten Skikarussell, bietet dass Größte Skigebiet dieses Verbundes flache und steile Pisten, einfache und extreme Abfahrten, modernste Lifte und vor allem jede Menge Abwechslung. 175 km Abfahrten und 81 Aufstiegsanlagen ermöglichen Skispaß ohne große Wartezeiten. 150 Pisten-km können künstlich beschneit werden. Anfänger und Kinder können sich über eine Vielzahl von Einsteigerfreundlichen Pisten freuen. Für Fortgeschrittene bieten sich die schwarzen und roten Pisten an, auf denen sie ihre Fähigkeiten auf die Probe stellen können. Das Skigebiet zählt zu einer der schneesichersten Regionen in Südtirol. Für Abwechslung sorgen Speed Traps, Zeitmessanlagen und zahlreiche Funparks. Das Highlight dabei ist der Snowpark Seiser Alm, als Italiens bester Snowpark bietet er auf 1,5 km Spaß für Anfänger und Profis.
    Wintersportler können im Skigebiet Gröden/ Seiser Alm auch zu Ski-Tagestouren aufbrechen. Die Hexenrunde und die Gröden–Seiser Alm Ronda führen in mehreren Etappen durch das Skigebiet. Der Ausblick auf die Gipfel der Dolomiten kommt dabei nicht zu kurz. Wer will, kann im Skigebiet auch in die Sellaronda einsteigen. Die Eintagestour für Skifahrer und Snowboarder ist 26 km lang und umrundet den Sellastock im Herzen der Dolomiten.

    Langlaufen
    Die 80 Loipen-km der Seiser Alm erstrecken sich zwischen 1.800 m und 2.200 m. Die Loipen sind doppelt oder vierfach gespurt und ausgezeichnet präpariert. Ob Skating oder klassischer Langlaufstil, Anfänger oder Profis, die Seiser Alm in Südtirol bietet für jeden Geschmack die passenden Loipen. Die Qualität der Loipen ist weltweit bekannt, so nutzen Nationalmannschaften aus Norwegen, Italien, Schweden und den USA die optimale Höhenlage der Seiser Alm seit Jahren für ihr Training. Auch für die Pause zwischendurch wird bestens gesorgt. Zahlreiche Hütten entlang der Loipen laden zum Verweilen ein und tischen in gemütlicher Atmosphäre traditionelle Speisen aus Südtirol auf.
    Gemeinsam mit Gröden ist die Seiser Alm Teil des Langlauf-Karussells Dolomiti Nordicski. Mit insgesamt 1.300 Loipen-km ist Dolomiti Nordicski das größte Langlauf-Gebiet Europas.

    Winter-und Schneeschuhwandern
    Wer den Winter lieber abseits der Pisten genießen möchte erholt sich am Besten in der frischen Luft beim Wandern und Spazieren. 60 Kilometer bestens präparierte Winterwanderwege sowie 50 Kilometer markierte Schneeschuhwege bieten reichlich Abwechslung für den winterlichen Wanderfreund und lassen Dich die traumhaft verschneite Natur der Dolomiten ganz nahe erleben. Ein beliebtes Ziel zum Schneeschuhwandern in Südtirol ist die Umgebung von Tiers am Rosengarten. Ob ins urige Tschamintal oder unterm Rosengarten, ob gemütliche Genusstour oder anspruchsvolle Alpintour, hier findet sich für jeden geschmack das Richtige. Zahlreiche Hütten am Wegenetz laden zur Einkehr, einige sind sogar abends für eine Mondscheinwanderung geöffnet. Der unerfahrene Wanderer sollte sich zunächst einer geführten Tour anschließen.

    Rodeln
    Rodeln in Südtirol verspricht jede Menge Spaß. Auf insgesamt 23 km und elf Rodelbahnen kommen Kinder und Erwachsene voll auf ihre Kosten. Erreicht werden die Startpunkte des Rodelvergnügens ganz einfach per Bergbahn. Für nächtlichen Rodelspaß sorgt das Mondscheinrodeln. Wenn der romantische Vollmond die Rodelbahn erhellt, ist der richtige Moment für eine Rodelpartie unter Freunden, für Verliebte und alle Genussrodler.

    Eislaufen
    Im Winter verwandelt sich der Völser Weiher in ein Eislaufparadies. Vor der imposanten Kulisse des Schlern können Winterfans ihre Runden über das glatte Eis drehen und die Ruhe inmitten des Naturparks Schlern-Rosengarten genießen. In Dorfnähe gelegen, sind auch die Eislaufplätze in Kastelruth und Tiers am Rosengarten leicht erreichbar. In den Hütten beim Völser Weiher und bei den Eislaufplätzen kann nicht nur ein kleines Schmankerl genossen werden, sie sorgen auch für die richtige Ausrüstung. Schlittschuhe können hier direkt vor Ort ausgeliehen werden.

    Pferdeschlittenfahrten
    Gemütlich in eine Decke gekuschelt genießt Du aus dem Pferdeschlitten heraus die verzauberte Winterlandschaft der Seiser Alm. Die Stille wird nur durchbrochen durch das gleichmäßige Traben der Haflinger und die klingenden Glöckchen am Geschirr. Gestartet wird beim Informationsbüro Seiser Alm, nur wenige Schritte von der Bergstation der Seiser Alm Bahn entfernt. Besonders für Verliebte ist eine Pferdeschlittenfahrt ein wunderbar romantisches Erlebnis.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Urlaubsregion Seiser Alm und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Die Euringerspitze und Santnerspitze auf der Seiser Alm
    • Kalvarienberg bei Kastelruth
    • Die Hexenbänke auf dem Puflatsch Rundweg
    • Schloss Prösels bei Völs am Schlern
    • Naturpark Rosengarten
    • Völser Weiher
    • Huber Weiher

  • Anfahrt

    Mit dem Auto
    Gröden erreichst Du am einfachsten über die Brennerautobahn (A22).
    Von Norden kommend:
    Autobahnausfahrt A 22 Klausen – Seiser Alm/Schlerngebiet (Kastelruth 17 km; Seis 18 km; Seiser Alm 25 km; Völs 25 km; Tiers 30 km)
    Von Süden kommend:
    Autobahnausfahrt A 22 Bozen Nord – Seiser Alm/Schlerngebiet (Völs 12 km; Tiers 18 km; Seis 18 km; Kastelruth 22 km; Seiser Alm 29 km)

    Die Straße auf die Seiser Alm ist in Saisonszeiten von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Privatverkehr gesperrt. Aktuelle Informationen zur Verkehrslage findest Du bei der Verkehrsmeldezentrale Bozen.

    Mit der Bahn
    IC- und EC-Züge halten in Bozen und Brixen. Es bestehen direkte Busverbindungen zu den Dörfern rund um die Seiser Alm. Nach Vereinbarung wirst Du von Deinem Gastgeber auch am Bahnhof abgeholt. Alternativ kannst Du auch einen Taxidienst der Ferienregion Seiser Alm nutzen.

    Mit dem Flugzeug
    Du kannst die Bustransfers nutzen, welche die italienischen Flughäfen Mailand Malpensa, Bergamo und Verona sowie den deutschen Flughafen München mit Südtirol verbinden. Auch die Taxidienste der Ferienregion holen Dich beim Flughafen ab und bringen Dich direkt zu Deinem Urlaubsquartier.

    Mit dem Bus
    Das Unternehmen Flixbus bietet direkte Busreisen nach Südtirol an. Der Südtirol Transfer bringt Dich direkt zu Deinem Urlaubsquartier in der Ferienregion Seiser Alm.
    Einen Autobusdienst zur Seiser Alm gibt es auch von Bozen, Brixen und Klausen (hier befinden sich Bahnstationen). Auch die Taxis/Mietwagen mit Fahrer der Ferienregion bringen Dich bequem zu Deiner Unterkunft.


Seiser Alm Logo

Dolomiten-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Italien
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet