Urlaubsregion Dolomiten | Italien

Alpenurlaub Dolomiten, Italien

Alpenurlaub Österreich Alpenurlaub Italien Alpenurlaub Meraner Land Alpenurlaub Eisacktal Alpenurlaub Ahrntal Alpenurlaub Osttirol Alpenurlaub Kronplatz Alpenurlaub Alta Badia Alpenurlaub Gröden Alpenurlaub Arabba-Marmolada

Die Dolomiten befinden sich in Italien an der Süd-Ostseite der Alpen und erstrecken sich über die Provinzen Südtirol, Trentino und Belluno. Der Romantik gebührt der große Verdienst, die Berglandschaft als Traumferienziel entdeckt zu haben. Seither folgen jährlich abertausende Menschen dem Lockruf des Berges. Wer je im Morgengrauen am Fuß der Drei Zinnen stand, wer einmal den Rosengarten in der Abendsonne feuerrot leuchten sah, der hat den Ruf der Berge körperlich verspürt. Die Dolomiten verströmen einen ganz besonderen Zauber. Nicht umsonst hat sie Reinhold Messner die „schönsten Berge der Welt“ genannt. Viele berühmte Persönlichkeiten, darunter Schriftsteller, Schauspieler, Sportler und Bergsteiger, haben bereits ihr Loblied auf die Dolomiten gesungen.

Im Winter gehören 12 attraktive Skigebiete zum Skiverbund DOLOMITI SUPERSKI. Gemeinsam bilden sie den Superlativ unter den Skigebieten in den Alpen: 450 Aufstiegsanlagen und unglaubliche 1.220 Pisten-km, wovon ca. die Hälfte direkt miteinander verbunden sind, können mit einem einzigen Skipass befahren werden. 90 Prozent Pisten-km sind mit modernen Kompaktschneeanlagen ausgestattet. Schnee ist damit immer garantiert. Darüber scheint meist die Sonne, denn in den Dolomiten steht statistisch an 8 von 10 Tagen die Sonne am Himmel. DOLOMITI SUPERSKI ist sozusagen das Wintersonnenparadies der Alpen.

DOLOMITI SUPERSKI hat das Glück, diese eindrucksvolle Berglandschaft als Kulisse seines Skigebietes anbieten zu können. Aber Schönheit ist längst nicht alles, was die DOLOMITI-SUPERSKI-Region vorzuweisen hat. Denn rufen kann der Berg mit vielen Argumenten: Erlebnislandschaft Berg, Zauberwelt Berg, Ruheoase Berg, Sportparadies Berg – das sind einige der tausend Facetten einer Berglandschaft. So bietet ein Skiurlaub in den Dolomiten viele einzigartige und verschiedenartige Impressionen.

Im Sommer sind die Dolomiten ein einziger Wandertraum und die Straßen über Pässe und durch schluchtartige Täler werden von Motorradfahrern und Radfahrern aus aller Welt befahren. Pordoi Pass, Fassatal, Karerpass, Eggental, Sellastock, Grödnertal und Grödnerjoch sollte auf der Tourenplanung eines jeden Bikers stehen!


Ferienregionen in den Dolomiten

  • Alta Badia
    Sechs kleine Ortschaften bilden zusammen das Hochabtei, welches im Herzen der Dolomiten liegt. Genferseegebiet Alta Badia – ein wahres Traumziel eines jeden Urlaubers. Genieße die idyllische und geheimnisvolle Schönheit des Gebietes. Ein attraktives und breites Freizeit- und Sportangebot bietet Dir neben Erholung und Entspannung, tolle Abenteuer und jede Menge Spaß. Im Sommer lassen sich hier vor allem zahlreiche Wanderwege und einige berühmte Klettersteige und Touren wie z.B. die „Sommer-Sellaronda“ entdecken. Auch die Berggipfel warten darauf, erklommen zu werden. Neben Kletterwänden findet man hier auch Schwimm- und Turnhallen sowie Reithallen und Bowlingbahnen. Für besonders Mutige warten unvergessliche Flüge mit einem Paragleiter oder einem Drachenflieger.
    Im Winter verwandelt sich Alta Badia in ein Wintersportparadies. 130 km präparierter Skipisten sorgen sowohl bei Anfängern als auch bei Fortgeschrittenen für ein unvergessliches Skivergnügen. Als idealer Ausgangspunkt für das in seiner Art einzigartige Skikarussell, die „Sella Ronda“, wurde das Hochabtei zu einem beliebten Reiseziel für Wintersportfans.
    Umgeben von den schönsten und prächtigsten Gipfeln der Dolomiten, in mitten einer nahezu unbefleckten Natur wird Dein Aufenthalt zum unvergleichlichen Traumurlaub, nicht zuletzt auch durch die Gastfreundlichkeit der ladinischen Bevölkerung.

  • Arabba-Marmolada
    Das Urlaubsgebiet Genferseegebiet Arabba Marmolada befindet sich im südöstlichen Teil der Dolomiten, am Fuße der Sella Gruppe. Auch dieses Gebiet ist Bestandteil der Sellaronda und ist mit seinen 89 km an Skipisten und 35 Aufstiegsanlagen ein sehr gut besuchtes Skigebiet. Ein weiteres schönes Skigebiet ist die Marmolada, an dessen Fuße sich Malga Ciapela (Rocca Pietore), Val Pettorina befinden. Dieser ist der größte dolomitische Gletscher und wird auch Königin der Dolomiten genannt. Die Marmolada ist über verschiedene Lifte und Skipisten von der Sellaronda aus erreichbar.

    Im Sommer bietet Arabba, unvergessliche Tage inmitten einer grünen Berglandschaft, die das Gebiet umgibt. Erholsame Fußwanderungen, Exkursionen, Mountainbike -Touren oder einfach süßes Nichtstun in der traumhaften Umgebung der Wälder, die gleich neben der Ortschaft liegen. Geboten werden außerdem zahlreiche Tages- und Abendaktivitäten, weit weg vom Durcheinander und vom Verkehr der Stadt.

    In einer unberührten Natur, umgeben von ladinischen Traditionen kannst Du genussvolle Augenblicke erleben. Beeindruckende Felsketten umschließen zauberhafte Täler, in denen man seine Blicke über die höchsten Gipfel der Dolomiten schweifen lassen kann.

  • Gröden
    Eingebettet in die traumhafte und imposante Welt der Dolomiten liegt das in seiner Schönheit einzigartige Genferseegebiet Grödnertal. Mit seinen drei Hauptorten St. Ulrich, Wolkenstein und St. Christina bietet Gröden seinen Besuchern zu jeder Jahreszeit ein abwechslungsreiches und attraktives Urlaubsangebot. Während es in den Sommermonaten vor allem die wunderschöne Dolomitenlandschaft mit ihren malerischen Almen, bunten Wiesen und romantischen Bergseen ist, welche begeisterte Wanderer und Bergsteiger zu verzaubern vermag, so sind es im Winter die zahlreichen Wintersportattraktionen, die Dich beeindrucken werden.

    Durch seine modernen Aufstiegsanlagen, 175 km bestens präparierten Pisten und Langlaufloipen mit einer Gesamtlänge von etwa 98 km, gehört Gröden zu den attraktivsten und größten Skigebieten des gesamten Alpenraumes. Die Höhepunkte der Skisaison sind die beiden Weltcuprennen im Dezember: der Super G und die Herrenabfahrt auf der berühmt berüchtigten Saslong – Piste. Seit 1969 werden hier Weltpokalrennen ausgetragen und jedes Jahr strömen zahlreiche Fans ins Grödnertal, um live dabei zu sein wenn ihre Favoriten um jede hundertstel Sekunde kämpfen.

    Auch das traditionelle Kunsthandwerk der Holzschnitzerei, welches in Gröden zu Beginn des 17. Jh. entstand, trug dazu bei, dass die Ferienregion weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt wurde. Neben der Möglichkeit In St. Ulrich im Museum Gröden sowohl sakrale Holzplastiken als auch zahlreiche Kleinplastiken wie Krippenfiguren oder Tierdarstellungen bewundern zu können ist es auch möglich in den verschiedenen Holzschnitzereien des Grödnertals das eine oder andere Exemplar zu erstehen.

  • Hochpustertal
    Beim Wandern kann man die wunderschöne Bergwelt der Dolomiten erkunden, kristallklare Bergseen laden zu Spaziergängen ein und die Sonne strahlt in der Zwischenzeit am blauen Himmel. Zudem erstrecken sich Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, ein breites Netz für Rad- und Mountainbike-Touren und weite Gebiete, die sich ausgezeichnet zum Nordic Walken eignen. Dabei begleitet ein spektakuläres Dolomiten-Panorama den Weg jedes Einzelnen. Außerdem finden sich im Hochpustertal eine Reihe kultureller Schätze und Veranstaltungen verschiedenster Art geben die Gelegenheit, Südtiroler Traditionen kennen und lieben zu lernen.
    Das schneereiche Hochpustertal bietet ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Winterurlaub in Südtirol. Zum Paradies für Wintersportler wird es durch mehrere Skigebiete, wie Haunold, Rotwand oder Helm, die für Pistenspaß sorgen. Aber auch der Kronplatz oder die Skigebiete in Cortina liegen nicht weit entfernt. Außerdem erstreckt sich im Hochpustertal ein weitläufiges Loipen-Streckennetz, eines der schönsten in ganz Südtirol, in denen sich auch die Weltelite des Langlaufs wohlfühlt.

  • Kronplatz
    Zwölf Orte bilden die einzigartige und im Herzen des Pustertales liegende Ferienregion Genferseegebiet Kronplatz. Bruneck, St. Lorenzen, Kiens, Pfalzen, Terenten, Gais – Uttenheim, St. Martin in Thurn, St. Vigil, Olang, Rasen, Antholzertal und Gsieser Tal – Welsberg – Taisten, welche Dir auf einer Meereshöhe von 786 bis 1.650 m sowohl im Sommer als auch im Winter ein attraktives und vor allem auch abwechslungsreiches Urlaubsangebot bieten.

    Neben stillen und nahezu unberührten Orten zum relaxen und Kraft tanken verfügt die Urlaubsregion auch über ein riesiges Freizeit- und Sportangebot für all jene, die das Abenteuer suchen. Die zahlreichen Möglichkeiten, wie Wandern, Klettern, Nordic Walking, Reiten, Schwimmen, Langlaufen, sowie Ski fahren und Snowboarden am Skigebiet Kronplatz mit mehr als 100 km stets bestens präparierten Pisten wären jedoch nur halb so schön, könnte man sie nicht in einer so malerischen und einzigartigen Natur wahrnehmen, wie sie das Ferienparadies Kronplatz auszeichnet.

    Um die natürliche Schönheit der Ferienregion zu bewahren, befinden sich drei der insgesamt sieben Naturparks Südtirols im Kronplatzgebiet. Neben dem Naturpark Fanes – Sennes – Prags sind es des Weiteren der Naturpark Rieserferner – Ahrn und der Puez – Geisler Naturpark, deren Einzigartigkeit und Natürlichkeit Du bei ausgedehnten Wanderungen persönlich entdecken kannst.

    Besuchenswert ist das Kronplatzgebiet auch für Geschichts- und Kulturinteressierte, denn die zwölf Ortschaften zeichnen sich auch durch eine unvergleichliche kulturelle Vielfalt aus, welche sich kennen zu lernen lohnt.

  • Eggental
    Das Reich König Laurins, das Genferseegebiet Eggental, liegt mit seinen malerischen Ortschaften Welschnofen, Deutschnofen, Petersberg, Obereggen, Eggen, Karersee, Tiers, St. Zyprian und Steinegg im südwestlichen Teil der Dolomiten. Hier, am Rosengarten und Latemar, in dieser einzigartigen und sagenumwobenen Bergwelt, wird Dein Aufenthalt zum waren Urlaubstraum.

    Ob im Sommer oder im Winter, hier ist das gesamte Jahr über Saison. Für unbeschränktes Wintersportvergnügen sorgen die Ski Area Karersee – Welschnofen und das Ski Center Latemar mit ihren modernen Aufstiegsanlagen, rund 90 km lange und bestens präparierten Pisten sowie einem attraktiven Loipennetz von mehr als 100 km Länge. Wahrlich ein Paradies für leidenschaftliche Langläufer und Ski- und Snowboardfahrer, doch auch Wanderern wird es im Winter sicherlich nicht langweilig. Ausgewogene Spaziergänge in der tief verschneiten Winterlandschaft laden ein zum Relaxen und garantieren Erholung und Entspannung.

    Nicht nur im Winter, auch in der wärmeren Jahreszeit wird das Wandern in der imposanten und grandiosen Bergwelt der Dolomiten zum Erlebnis. Zahlreiche Wanderwege, abenteuerliche Klettersteige und atemberaubende Felswege führen Dich, vorbei an blühenden Almwiesen, saftig grünen Wäldern und idyllischen Bergseen, direkt in eine nahezu unberührte und unverfälschte Natur, welche Teil der Einzigartigkeit der gesamten Dolomitenregion ist.

    Den idyllischen Charakter der Ferienregion unterstreichen die zahlreichen kleinen Kapellen und Kirchen, wie beispielsweise das St. Helena Kirchlein in Deutschnofen oder das St. Zyprian Kirchlein in Tiers. Besuchenswert ist ebenso Südtirols bedeutendster Wallfahrtsort: Maria Weißenstein. Er gehört zu den am meisten besuchten Wallfahrtsstätten und ist ein idealer Ausgangspunkt für tolle Wanderungen. Darüber hinaus solltest Du Dir den Besuch der Erdpyramiden von Steinegg auf keinen Fall entgehen lassen. Diese Überreste aus der Eiszeit sind vielerorts mittlerweile verschwunden, in Steinegg können sie allerdings noch bewundert werden.

  • Seiser Alm
    In der Genferseegebiet Seiser Alm die faszinierende Natur der Dolomiten (UNESCO Weltnaturerbe) mit all ihren Facetten und Reizen erleben, beim Wandern oder Klettern, Biken oder Paragleiten, Reiten, Golfen, Baden, Sonnen, Flanieren, Bummeln oder Nichtstun. Die Seiser Alm als größte Hochalm Europas und die umliegenden Dörfer Kastelruth, Seis und Völs am Schlern bieten unendlich viele Möglichkeiten den Sommer in vollen Zügen zu genießen!

  • Schnalstal
    Durch den Fund des „Mannes aus dem Eis“ – liebevoll Ötzi genannt – ist belegt, dass bereits vor mehr als 5.300 Jahren Jäger und Hirten durch das Genferseegebiet Schnalstal zogen. Einmalig ist der Verlauf des Tales, der es so außergewöhnlich macht: In wenigen Kilometern erstreckt es sich von 500 m auf 3.200 m – von mediterran bis hochalpin: Wandern auf Almen und Hütten und gleichzeitig Skifahren und Snowboarden im Sommer! Lass Dich einfangen von der inspirierenden Kombination zwischen unberührter Naturlandschaft, Tradition und Action für die ganze Familie!


Touristische Highlights der Region

  • Sommerurlaub
    Wandern & Bergsteigen
    Man muss sie einmal aus nächster Nähe erlebt haben, die Südtiroler Gipfel, um zu verstehen, welche Faszination sie seit jeher auf die Bergsteiger ausüben und auch als Wanderer kann man sich ihrer mächtigen Erscheinung nicht entziehen. Die Wanderungen führen durch unberührte Natur, Schluchten, Grate und herrliche Wälder. Wandere zu Aussichtspunkten mit Blick auf Berge und Gletscher und in sonnenverwöhnte Täler.
    Wanderkarten und bestens markierte, gepflegte Wege werden Dich problemlos zum Ziel bringen. Manche höher gelegene Wanderziele erreicht man auch bequem mit dem Lift, der Sesselbahn oder Seilbahn von wo aus man unbeschwert die Höhenwege der Dolomiten erwandern und die herrlichen Panoramen bewundern kann. Abseits vom großen Rummel, auf gut gekennzeichneten Wanderwegen erreicht man so manchen abgelegenen Gipfel, typische Almlandschaften und historische Schauplätze der beiden Weltkriege.

    Nordic Walking
    Gesundheitsbewusste, Senioren, Familien und aktive Sportler haben Spaß beim Nordic Walking in den Dolomiten. Ausgebildete Nordic Walking Lehrer bieten Touren, Kurse und Verleih von Nordic Walking Ausrüstung an. Hotels und Tourismusvereine in den Dolomiten sind meist spezialisiert in Nordic Walking Workshops, Nordic Walking Schnupperkursen, leichten Nordic Walking Touren und arbeiten eng mit den Nordic Walking Schulen zusammen. Ein gut beschildertes Wegenetz von hunderten Kilometern Länge mit Nordic Walking Touren spannt sich über die Dolomiten, ausgeschildert mit Übungstafeln kann dieser Trendsport in der traumhaften Naturkulisse intensiv ausgeübt werden.
    Das Kursangebot ist ganz unterschiedlich zusammengestellt. Zudem gibt es verschiedene „Spezialkurse“ für Gewichtsreduktion, Rücken oder herzfrequenzgesteuertes Nordic Walking. Es ist ein sanftes Ganzkörpertraining, das sich unter vielen Aspekten positiv auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit auswirkt.

    Klettern
    In den Dolomiten findest Du eines der schönsten und einzigartigsten Klettergebiete der Alpen direkt vor der Hoteltür. Die Dolomiten sind bekannt für ihre herrliche Bergwelt, die ein wahrer Erlebnispark für Kletterbegeisterte ist. Die ausgezeichneten Alpinschulen Südtirols bieten Kurse und Hilfe zum Thema Klettern, Klettersteige, Hochtouren, Trekking und Eisklettern. Klettern im Fels ist eines der schönsten, wenn nicht gar das schönste alpine Abenteuer überhaupt.
    Zum Klettern gehört auch Sicherungstechnik. Das Grundwissen über die Anwendung von Seil, Karabinern, Sicherungsgeräten und Klettertechniken wird bei den Ausbildungen vermittelt. Auch Kinder können den Umgang mit dem Seil z.B. in Abenteuercamps erlernen.
    Vom Frühjahr bis zum Herbst kann man in den Dolomiten klettern, aber auch im Winter gibt es für leidenschaftliche Kletterer jede menge Möglichkeiten. Wasserfälle verwandeln sich im Winter zu mächtigen Eisfällen. Das Mekka des Dolomiten–Eises liegt im Grödner Langental, in Corvara und unterhalb der Marmolata.
    Falls das Wetter das Klettern im Freien nicht zulässt, so gibt es die Alternative die Kletterhallen in der Gegend zu besuchen. Erlebe Klettern in den Dolomiten zu jeder Jahreszeit!

    Mountainbiken und Genuss-Radeln
    Die Dolomiten bieten unvergessliche Mountainbiketouren zwischen Berghöhen und kristallklaren Seen. In den Dolomiten findet der begeisterte Mountainbiker ein wahres Paradies an besonders attraktiven Biketouren. Knackige Anstiege werden beim Radeln mit atemberaubenden Landschaftseindrücken belohnt.
    Erlebe die schönsten Bike-Routen in den Dolomiten: radele durch die Täler hinauf auf die Gipfel und über die Almen. Erfahrene Tourenguides führen Dich zu den schönsten Plätzen vom Grödner Joch bis ins Fischleintal. Lass Dich begleiten auf Spezialtouren, geheimen Trails, Spaß in der Hütte, Shuttleservice oder Freeridetouren mit Seilbahntransport. Die Dolomiten bieten mittlerweile auch Bike-Akademien, Mountainbikeschulen, die erste Freeride Downhill Strecke, professionelle Radverleihe mit nützlichen Streckenposten, Mountainbike-Karten in allen Tourismusvereinen, ein riesiges Radwegenetz zum Radwandern in Südtirol auch für Anfänger, Familien und Gruppen wie z.B. Radweg von Innichen nach Lienz, von Toblach nach Cortina, Umrundung des Toblacher Sees uvm. Urlaub mit dem Fahrrad oder Mountainbike wird in den Dolomiten zum Traumurlaub!

    Das Beste daran: Bahn und Zug oder private Bike-Shuttles bringen Fahrräder und Fahrradfahrer wieder bequem zum Ausgangspunkt zurück!

    Motorrad fahren
    Ein einzigartiges Dolomitenpanorama rund um den Sellastock. Befahren werden bei dieser Tour fast 200 km.
    Der Startpunkt ist die Ortschaft Welschnofen. Von hier aus erreichst Du den Karerpass und die Ortschaften Vigo di Fassa, Canazei. Die Tour führt nun hinauf zum Sellajoch. Bereits das erste Ziel verspricht einen einzigartigen Blick auf die Dolomiten. Im Laufe des Tages warten aber noch weitere herrliche Aussichtspunkte auf Dich. Direkt unter den Felswänden führt die Straße mit unzähligen Kehren hinauf auf den Pass. Am Gipfel angekommen, fährst Du diese Straße weiter bis zur nächsten Kreuzung, an welcher Du rechts abbiegst in Richtung Grödner Joch. Auch hier führt Dich wieder eine Straße mit zahlreichen Kehren bis zum Pass hinauf. Auch der Abstieg des Passes nach Corvara hat es wieder in sich. Von hier aus führt die Tour weiter auf dem Campolongopass mit Abstieg nach Arabba. In dieser Ortschaft angekommen, darfst Du hoch auf den bekannten Col di Lana blicken. Dieser Berg war zu Zeiten des 1. Weltkrieges Schauplatz vieler und blutiger Schlachten.
    Die Tour geht weiter und führt Dich durch das Tal bis zur Ortschaft Andraz, von wo Du auf die Straße zum Passo di Falzarego biegst. Nach einer Pause, in der Du das herrliche Panorama auf den Dolomiten genossen hast, führt die Tour in Richtung Passo di Valparola weiter. Vom Pass aus erreichst Du S. Cassiano und Stern im Gadertal. Anschließend fährst Du bis nach Corvara weiter und von dort erreichsst Du den Campolongopass und Arabba.
    Nun kannst Du für die Rückfahrt zwei verschiedene Möglichkeiten wählen: Du kannst vom Campolongopass wieder zurück zum Grödner Joch und Sellastock fahren und danach Richtung Startpunkt, oder aber auch vom Campolongopass über den Passo Pordoi ins Fassatal und dann hinauf zum Karerpass.

    Rafting & Canyoning
    Ausgebildete Bootsführer sorgen für Deine Sicherheit und stellen die Ausrüstung zur Verfügung, damit jede Rafttour in den Dolomiten zum unbeschwerten Erlebnis wird. Rafting und Canyoning in den Dolomiten ist Sommerspaß für jedes Wetter. Über Walzen, Schwalle und Schnellen geht’s flussabwärts durch lebendige Bergbäche. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittene, abwechslungsreiche Rafting-Fahrten laden zum Ritt auf Südtiroler Wildwasser ein.
    Oder lass Dich von ausgebildeten Canyoning-Guides sicher durch Bergschluchten und über wunderschöne Wasserfälle führen. Ausgestattet mit Tauchanzug, Helm und gutem Schuhwerk seilst Du Dich ab und rutschst über glatte Felsen, schwimmst mit der Strömung und springst in tiefe Pools. Die Wasserwucht lässt Rutschen, Sprünge und Wasserfälle zu einem neuartigen Erlebnis werden. Erlebe Canyoning in den Dolomiten vom Feinsten!

    Wassersport
    Boot fahren in den Dolomiten ist mit Tretbooten, Elektrobooten oder Ruderbooten möglich, die an den Bootsverleihen am See zur Verfügung gestellt werden. Die vielen herrlichen Seen laden zu den verschiedensten Wassersportarten ein: Neben Boot fahren kann man surfen, Kiten Kanu fahren und vieles mehr.
    Die Wasserqualität ist in allen Gewässern beispielhaft, die Temperaturen angenehm und die Bergseen locken mit kristallklarem Wasser und erfreuen die Wanderer mit türkisblauen Farbtönen, die Wassertemperaturen, sind aber zu frisch um darin zu schwimmen.
    Ein besonderes Erlebnis ist das Windsurfen auf einigen Seen der Dolomiten, so z.B. auf dem Pragser Wildsee. Windsurfen ist eine etwas andere Abwechslung des Urlaubs in den Dolomiten. Unzählige Erlebnisbäder, Schwimmbäder und Freischwimmbäder in den Dolomiten sind für ihre hohe Qualität und moderne Ausstattung bekannt. Jung und Alt kann in den Freibädern und Hallenbädern in den Dolomiten nicht nur schwimmen, sondern findet dort Entspannung, Spaß und Wohlbefinden. Viele Unterkünfte im Dolomitengebiet bieten dazu ermäßigte Eintritte. Im Sommer wie im Winter genießen Einheimische und Gäste das wohltuende Nass und freuen sich über das großzügige Angebot der Erlebnisbäder.

    Schwimmen
    Die vielen herrlichen Seen in den Dolomiten laden zu einem echten Badeerlebnis ein! Die Wasserqualität ist in allen Gewässern beispielhaft. Wenn die Temperaturen in den herrlichen Naturseen noch zu kalt ist, laden viele Thermen, Schwimmbäder und Erlebnisbäder zum Spaß im Wasser.

    Paragleiten
    ÜBER DEN WOLKEN! Erlebe die schönste Art zu fliegen – als Passagier eines Gleitschirms in zahlreichen Fluggebieten der Dolomiten. Genieße den Wind im Gesicht, mit fantastischer Sicht auf die Dolomiten. Die Erinnerung an diesen Flug wird Dir als unvergessliches Erlebnis erhalten bleiben.

    Golfen
    Viel Spaß beim Golf in den Dolomiten! Die Dolomiten sind sehr aktiv was den Trendsport betrifft, also lass Dich überraschen von Golfclubs, Partnerbetrieben, Golfgründerhotels mit attraktiven Golfpauschalen, Turnieren uvm. Golflehrer aus aller Welt wählen Hotels in den Dolomiten und Golfclubs als Arbeitsplatz und geben ihr Können und ihre Tipps gerne bei Golfkursen weiter.
    Die Golfcard bietet viele Vorteile für Golfbegeisterte und ist auf allen Golfplätzen gültig. Die Südtiroler Natur bietet eine herrliche Kulisse für die vielen Golfplätze des Landes, die für ihre unterschiedlichen Charaktere berühmt sind. Golf in den Dolomiten bedeutet: ein vielfältiges Angebot für den gesamten Golfurlaub in einem Ferienland. Ausgezeichnet gestaltete und bestens gepflegte 9 oder 18-Loch bieten Profis genauso wie Neueinsteigern. Oder Golfe auf einem der herrlichen Sonnenplateaus der Dolomiten.

    Reiten
    Winter wie Sommer stehen auf Bauernhöfen, Reiterhöfen und Reitställen Pferde zur Verfügung.
    Im Einklang mit der Südtiroler Natur auf dem Rücken der Pferde schöpfst Du neue Kraft, ob beim Pferdetrekking oder Ausritt für eine Stunde. In den vielen Reitställen der Dolomiten finden Kinder und Erwachsene vom Ponyreiten bis zum Reitunterricht alles was der Pferdeliebhaber braucht.
    Im Sommer kommt der Spaß der Kinder in den Reiterhöfen nicht zu kurz bei Lagerfeuer, Pfeilbogenschießen und Indianerzelt.
    Auch wer sein eigenes Pferd unterstellen will findet in den ausgezeichneten Ställen immer Platz für seinen treuen Begleiter auf vier Hufen.

  • Winterurlaub
    Skifahren und Snowboarden
    Die Dolomiten liegen auf der sonnigen Seite der Alpen. Eine Besonderheit sind die vielen kleinen aber feinen Skigebiete wie das Hochpustertal wo man sich an gepflegten Pisten erfreuen kann.
    In Gröden und am Kronplatz haben sich hingegen mondäne Skikarusselle etabliert. Ein Winter der besonderen Art erwartet die Fans von Ski, Carving und Snowboard in den Dolomiten. Erlebe Wintersport in den renommiertesten Wintersportorten Italiens.

    Auf die Skifahrer und Snowboarder warten in den Dolomiten Attraktionen wie schwarze Abfahrten, Pisten mit Flutlicht und coole Snowboard Parks mit Halfpipes und Rales. Mit spannenden Ski- und Snowboardrennen und jeder Menge Spiel und Spass verbringen Kinder unvergessliche Wintertage und erlernen die wichtigsten Grundkenntnisse des Skifahrens und Snowboardens.
    Schneegarantie bis weit in Frühling hinein, modernste Infrastrukturen und viel Sonnenschein bieten Skifahrern, Carvern und Snowboardern Wintervergnügen in unvergleichlichem Panorama. Absolute Highlights in den Alpen bilden der Skizirkus „Dolomiti Superski“ mit 10 Skigebieten und der beliebten Sella Ronda. Die 26 km lange Tour um den Sellastock verbindet das Gadertal, Gröden, das Fassatal und Buchenstein. Das ist eben skifahren und snowboarden in den Dolomiten!
    In fast allen Urlaubsorten wird ein dichtes Netz an Skibusservice geboten.
    Skifahren und Snowboarden auf Abfahrten in einer außerordentlichen Kulisse von Wäldern, Gipfeln und verschneiten Landschaften und dabei modernsten Aufstiegsanlagen garantieren einen Winterurlaub der Superlative!

    Langlaufen
    Die Dolomiten bieten bestens gespurte Langlaufloipen und deren Vielfalt macht das Langlauf-Land so attraktiv. Das Loipennetz mit seinen wunderschönen Zielen spannt sich über das ganze Gebiet.
    In den Dolomiten genießt der Wintersportler eine einzigartige und unverwechselbare Landschaft. Umgeben von der beeindruckenden Kulisse des Sextner oder Fanes Sennes Naturparks machen bestens gespurte Loipen in verschiedenen Höhenlagen Langlaufen zum Naturerlebnis. Den Ehrgeizigen und Trainierten Langläufern ist der alljährliche Pustertaler Ski-Marathon wärmstens empfohlen. Ein absoluter Insidertipp für all jene Langläufer die neben dem Langlaufsport auch noch Zeit finden einen Blick in die herrliche Landschaft zu werfen.
    Für das leibliche Wohl empfiehlt es sich eines der Restaurants und Hütten direkt an der Loipe zu besuchen. In den verschiedenen Höhenlagen macht Langlaufen in den Dolomiten besonders Spaß: z.B. Langlaufen auf der Plätzwiese in Prags, Langlaufen in Toblach am See vorbei wo sich auch das Langlauf Zentrum befindet, Langlaufen auf der Seiser Alm und viele andere Loipen zum Langlaufen in den Dolomiten. Langlaufen in den Dolomiten ist für viele Wintersportler eine geruhsame, aber Kräfte und Ausdauer bringende Alternative zum Alpinskilauf.

    Skitouren & Schneeschuhwandern
    Die einsame Stille der frisch verschneiten Berglandschaft ist es, die Art wie die erste Spur durch den jungfräulichen Schnee gezogen wird, die Befriedigung Ziele mit eigener Kraft zu erreichen, die anderen verborgen bleiben.
    Erwandere diese Landschaften Südtirols, die im Winter sonst nicht zugänglich sind und begebe Dich auf Spurensuche von Luchs, Hirsch und Adler. Schneeschuhwandern in den Dolomiten ist leicht erlernbar. Schneeschuh Verleihe in den Dolomiten findest Du in allen Ortschaften und geführte Skitouren werden in allen Alpinschulen in den Dolomiten angeboten. Genieße die Schönheit und Ruhe der Naturparks der Dolomiten fernab der geräumten Winterwanderwege.
    Wenn Du also im Winter Natur pur erleben möchtest, dann erkunde die Dolomiten am besten bei Schneeschuhwanderungen, Skitouren und Winterwanderungen. Die Dolomiten im Winter ist ein Paradies für Menschen, die Erholung suchen, aktiv sein möchten und die Berge lieben. Auf den sonnigen Höhen findest Du einladende Raststätten. All das entdeckt man am besten bei Winterwanderungen, Skitouren und Schneeschuhwanderungen in den Dolomiten. Schneeschuhwandern in den Dolomiten, Winterwandern in den Dolomiten und Skitouren in den Dolomiten ist Naturerlebnis in seiner reinsten Form.

    Rodeln
    Einheimische und Gäste lieben diese unterhaltsame Alternative zum Skifahren. Auf den vielen Naturrodelbahnen in Südtirol geht es im Winter lustig her.
    Nicht nur den Kindern gefällt die rauschende Abfahrt ins Tal auf zwei Kufen! Rodeln und Schlittenfahren in den Dolomiten hat eine alte Tradition, die sich zur beliebten Wintersportart durchgesetzt hat.

    Die Rodeln und Schlitten gibt es in allen Skiverleihen und Talstationen zum ausleihen für ein geringes Entgelt. So kann man den ganzen Tag über mit Schlittenfahrten verbringen. Aber auch abends wird hierzulande gerodelt. Und zwar bei beleuchteten Rodelbahnen in den Dolomiten, z.B. an der Rotwand in Sexten, am Haunold in Innichen, dem Lothener Köpfl in Pfalzen, am Latemar und vielen anderen Gebieten zum Schlitten fahren. Aber auch das Mondrodeln ist in den Dolomiten sehr beliebt. Und bei Vollmond ziehen die Südtiroler und ihre Gäste aus, um nach einer zünftigen abendlichen Brettljause auf der Alm über die mehrere km lange Rodelbahnen bei Mondschein mit dem Schlitten ins Tal zu flitzen. Versuch es selbst!

    Eislaufen & Eisstockschießen
    Eislaufen und Eisstockschießen in den Dolomiten ist ein Wintererlebnis für alle! Schlittschuhe und Eisstock werden überall verliehen und man kann so manchen geselligen Nachmittag am Eis erleben.

    Wenn in den Dolomiten die Temperaturen sinken und die Gewässer erstarren bedeutet das kein Halt für die Bewegung im Freien. Südtiroler und ihre Gäste nutzen dann die Tage und Abende zum Eislaufen und Eisstockschießen auf den zugefrorenen Seen und den vielen Eislaufplätzen in den Dolomiten.

  • Sehenswertes und Ausflugsziele
    Die Solomiten besitzten zahlreiche touristische Highlights. Mit einer Suchmaschine Deiner Wahl erfährst Du Näheres zu den einzelnen Attraktionen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten haben wir hier für Dich aufgeführt:

    • Bozen
    • Meran
    • Ötzi-Museum in Bozen
    • Barock – Schloss Wolfsthurn bei Sterzing
    • K.u.k. Festungsbau – Franzensfeste
    • Messner Mountain Museum
    • Botanische Gärten von Trautmannsdorff bei Meran
    • Turm im Reschensee
    • Sternwarte bei Steinegg
    • Bergachterbahn Alpin-Bob Meran 2000
    • Tiermuseum in Burgstall
    • Klimastollen Prettau
    • Therme Meran
    • Meraner Höhenweg
    • Kalterer Seespiele
    • Südtiroler Weinstraße

  • Anreise

    Mit dem Auto

    Aus Richtung Norden
    München – Rosenheim – Kufstein (A 12 Inntalautobahn, mautpflichtig) – Innsbruck (A 13 Brennerautobahn, mautpflichtig) – Brenner (A 22 Brennerautobahn, mautpflichtig) – Autobahnausfahrt Sterzing – Autobahnausfahrt Brixen/Vahrn (Weiterfahrt ins Pustertal, Staatsstraße 49) – Autobahnausfahrt Klausen (Weiterfahrt nach Gröden) – Autobahnausfahrten Bozen Nord (Stadtzentrum Bozen) und Bozen Süd (Weiterfahrt nach Meran über Schnellstraße MeBo) – Autobahnausfahrt Neumarkt

    Aus Richtung Westen
    Ulm – Kempten – Füssen – Fernpass – Imst – Landeck – Reschenpass (Staatsstraße 40 + 38)
    Bregenz – Feldkirch – Arlberg – Landeck – Reschenpass (Staatsstraße 40 + 38)
    St. Moritz – Ofenpass – Münster – Taufers in Münster
    Zürich – Landquart – Klosters – Vereinatunnel – Zernez – Ofenpass

    Aus Richtung Osten
    Lienz – Innichen – Pustertal (Staatsstraße 49)

    Mit der Bahn

    Internationale Verbindungen
    über München – Innsbruck – Brenner – Bozen über Linz – Salzburg – Innsbruck – Brenner – Bozen über Zürich – Innsbruck – Brenner – Bozen
    über Wien – Innsbruck – Brenner – Bozen
    über Klagenfurt – Lienz – Innichen – Bruneck

    Regionalverbindungen
    ab Bozen – Meran – Mals (stündlich mit der Vinschgerbahn)
    ab Franzensfeste – Bruneck – Winnebach – Lienz (stündlich mit der Pusterer Bahn)

    Mit dem Flugzeug

    Direktflüge nach Bozen werden saisonal angeboten.
    Für die umliegenden Flughäfen Verona, Treviso, Bergamo, Venedig und Innsbruck gibt es einen Low-Cost Flughafentransfer nach Südtirol.


Dolomiten-Logo

Italien-Flagge