Urlaubsregion Ammergauer Alpen | Oberbayern | Deutschland

850 m – 1.270 m

Winterurlaub in den Ammergauer Alpen - Oberbayern

Alpenurlaub Urlaubsregion Ammergauer Alpen, Oberbayern, Deutschland

Alpenurlaub Chiemgau Alpenurlaub Tegernsee Schliersee Alpenurlaub Alpenwelt Karwendel Alpenurlaub Zugspitzland Alpenurlaub Berchtesgadener Land Alpenurlaub Chiemsee Alpenland Alpenurlaub Tölzer Land Alpenurlaub Pfaffenwinkel Alpenurlaub Salzburger Land Alpenurlaub Tirol Alpenurlaub Allgäu

Die Ammergauer Alpen, auch Ammergebirge genannt, sind eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen und beginnen unmittelbar am Alpenrand. Der höchste Gipfel ist der Daniel mit einer Höhe von 2.340 m. Die Ortschaften Füssen, Oberammergau, Garmisch-Partenkirchen, Ehrwald und Reutte umrahmen das Gebirge. Die Ammergauer Alpen sind wegen der vergleichsweise geringen Höhe ihrer Gipfel und der Lage am Nordrand der Alpen mit Nähe zu den Ballungszentren Süddeutschlands ein ideales Gebiet für durchschnittliche Bergwanderer. Die meisten Gipfel sind als Tagestouren von den Talorten aus erreichbar. Wandere in den Ammergauer Alpen auf König Ludwigs Spuren, durchstreife die faszinierende Bergwelt der oberbayerischen Zugspitzregion, entdecke die ursprünglich gebliebenen Bergwälder und das einzigartige Naturschutzgebiet entlang der Ammer oder genieße in Moorheilbädern die heilende Kraft des Bergkiefern-Hochmoores. Wer den Begriff Ammergauer Alpen hört, denkt an Oberammergau. Und wer an Oberammergau denkt, denkt dabei sofort an die Passionsspiele in Oberammergau, die alle 10 Jahre stattfinden.

Tipp: Genieße während Deines Aufenthaltes eine Vielzahl von Freizeitangeboten völlig kostenlos. Bergbahnen und Lifte, Bäder und Badeseen, Museen, Freizeit und Natur, Sport und Wandern im Sommer wie Winter machen Deinen Urlaub erlebnisreich und kalkulierbar. Die KönigsCard ist die All-Inclusive Karte für wahrlich königliche Erlebnisse: über 150 verschiedene Angebote in den Regionen Allgäu, Naturparkregion Reutte und den Ammergauer Alpen – und das alles kostenlos!

Gesundheitsoase „Ammergauer Alpen“
Die beiden Kurorte Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub sind mit dem Gütesiegel „Präventation im Kurort“ ausgezeichnet, einem qualitativ hochwertigen Angebot des Deutschen Heilbäderverbandes (DHV) für die persönliche Vorsorge, aufgebaut auf den fünf Säulen Bewegung Ernährung, Entspannung, Kommunikation und Selbstkompetenz. Eine Moortherapie fördert die Durchblutung, regt den Stoffwechsel und die Tätigkeit der Hormondrüsen an. Regenerationsprozesse werden beschleunigt und die Immunabwehr gestärkt. Der Torf, der in Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub zur Zubereitung von Mooranwendungen genutzt wird, ist ein hochwertiges Naturprodukt, das biologisch aktive Substanzen enthält die ein breites therapeutisches Spektrum ermöglichen. Lass die Heilwirkung des Moores bei verschiedenen Anwendungen auf Dich wirken.


Alles Wissenswerte zur Urlaubsregion Ammergauer Alpen

  • Ferienorte in den Ammergauer Alpen
    Oberammergau
    Eine bunte Palette aus Kunst, Kultur und Tradition sowie eine gelungene Mischung aus bodenständiger Heimatverbundenheit und weltoffener Gastlichkeit erwarten Dich in Oberammergau. Meisterhafte Lüftlmalerei prangt an den Fassaden der Häuser, überall blühendes Kunsthandwerk, gemütliche Gaststätten und Cafés verlocken zur Einkehr. Nicht zu vergessen die Passionsspiele, die alle 10 Jahre stattfinden.

    Graswang
    Ruhe und Entspannung findet man im Graswangtal, das mit seiner ursprünglichen Natur im Sommer wie im Winter zum Wandern, Radeln und Bergsteigen einlädt. König Ludwig II. erlag ebenfalls dem Zauber des Tales und ließ sein späteres Lieblingsschloss Linderhof in der mystischen Abgeschiedenheit des Graswangtals errichten. Die verschwenderische Ausstattung und die fantastische Parkanlage machen das Schloss zu einem unwiderstehlichen Anziehungspunkt.

    Unterammergau
    Unterammergau trägt das Prädikat „Kinderland“. Hier haben Kinder ihren Spaß und Eltern ihre Ruhe – ideal für einen gelungenen Familienurlaub. Hier findest Du liebevolle Gastlichkeit, in der ein großes Herz für kleine Gäste schlägt und die Erwachsenen voll auf ihre Kosten kommen. Der gemütliche Ort mit seinen kunstvoll bemalten Bauernhäusern lädt ein sich wohl zu fühlen und urbayerische Ruhe zu genießen. So schön wie das Dorf ist auch die umliegende Natur, ob als Oase der Entspannung oder mit zahllosen Möglichkeiten für Wanderungen, Sport und Spiel. Alle Neune auf der Spaß-Skala für Familie, Kind und Kegel!

    Bad Kohlgrub
    Überall im Dorf künden die prächtigen Bauernhäuser mit ihren gepflegten, blumengeschmückten Gärten und den kunstvollen Lüftlmalereien von den bayerischen Wurzeln. Bad Kohlgrub ist mit der 1870 gewachsenen Kurtradition und dem nachhaltig gewonnenen, dickbreiigen Bergkiefern-Hochmoor Bayerns erster WellVital-Ort, ein Garten Eden für Gesundheit und ganzheitliches Leben. Auch für kulturellen Wandel ist gesorgt, im Kurpark spielt die Blaskapelle auf und vier Bauerntheatergruppen laden zum ländlichen Schwank.

    Bad Bayersoien
    Eines der jüngsten Moorheilbäder Bayerns – romantisch, farbenfroh und voller Lebensfreude. Landschaftlich reizvoll zwischen blumigen Wiesen und Mooren am Soier See gelegen ist es begehrtes Ferienziel für alle geworden, die Kur-, Wellness-, Aktiv- oder Fitnessurlaub machen wollen. Genieße ein Bad im angenehm warmen Moorsee, wandere auf Entdeckungsreise durch das unberührte herbstliche Moos und erlebe das bayerisches Winterwunderland auf frisch gespurten Loipen!

  • Sommerurlaub in den Ammergauer Alpen
    PDF-Download der Sommerpanoramakarte Ammergauer Alpen als PDF Sommerpanoramakarte

    Wandern
    Die Ammergauer Alpen sind mit 300 km² Bayerns größtes zusammenhängendes Naturschutzgebiet. Hier gibt es über 500 km Wanderwege für jeden Geschmack, von zwei- bis achtstündigen „Flachlandstrecken“ über gemütliche Bergtouren für die ganze Familie bis hin zur anspruchsvollen Besteigung der 1.889 m hohen Notkarspitze. Der Maximiliansweg und der Europäische Weitwanderweg E4 führen in mehreren Etappen durch die Ammergauer Alpen. Unterwegs warten gemütliche Berghütten und urige Dorfgasthöfe.

    Nordic Walken
    Die Moorkurorte Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien sind Anrainer des Nordic Walking Parks, der sieben Trails ausgewiesen hat. Sie haben ganz unterschiedliche Höhenprofile, leicht wie beispielsweise der wunderschöne Trail um den Soierner See, mittel wie der Höhen-Trail am Hörnle. Das Netz der Nordic Walking Wege wird laufend weiter ausgebaut und ist immer bestens beschildert.

    Radfahren und Mountainbiken
    Die Ammergauer Alpen bieten Mountainbike- und Radspaß auf über 500 km für jeden Geschmack und jedes Niveau. Wer es rasant und ein bisschen „wilder“ mag, ist im Bikepark in Oberammergau genau richtig. Service der Bahn für die Radler: die Fahrradmitnahme ist auf der Bahnstrecke Murnau-Oberammergau kostenlos.

    Klettern
    Klettern ist eine Trendsportart, die in den Ammergauer Alpen sehr gut betrieben werden kann. Zahlreiche Klettersteige bieten sich für Einsteiger und Profis an. Mit dem tollen Blick auf Oberammergau gehört die Graue Wand zu den schönst gelegenen Klettergärten im Ammergauer Gebiet. Die Falkenwand ist mit 180 m eine der höchsten Wände in den Ammergauer Alpen und gleichzeitig auch eine der anspruchsvollsten.

    Schwimmen
    Im Soier See (mit Naturlehrpfad) oder im Erlebnisbad Wellenberg mit „Fun-Arena“. Möglichkeiten zur Abkühlung gibt es in den Ammergauer Alpen überall. Mit feinem Beach Volleyball-Sand bietet die „Fun-Arena“ Platz für zwei Beach Volleyball-Felder, eine Hüpfmatte, eine Boulderwand und Sonnensegel. Das Moorwasser des Soier Sees ist sanft zum Körper, der kleine See im Moorkurort Bad Bayersoien wird im Frühjahr schnell warm und ist auch im Hochsommer nicht überlaufen.

    Schifffahrten
    Auf den zahlreichen Seen in den Ammergauer Alpen werden Ausflugsfahrten angeboten. Entdecke den Königsee, den Tegernsee und den Starnbergersee.

  • Winterurlaub in den Ammergauer Alpen
    Skifahren & Snowboarden
    Auf insgesamt ca. 25 km Pisten in den Skigebieten Kolben und Laber in Oberammergau, Steckenberg in Unterammergau und am Hörnle in Bad Kohlgrub ist für jeden was dabei. Auch für die Kleinsten ist mit den Reindl-Liften in Bad Kohlgrub bestens gesorgt. Auch Deutschlands steilste Freeride-Abfahrt wartet hier auf wagemutige Skifahrer.

    Langlaufen
    Rund 150 km Loipen führen durch die Ammergauer Alpen, ein Großteil der Loipen hat neben der klassischen Spur auch eine Skating Spur. Die Loipen sind sehr schneesicher, vor allem die berühmte König-Ludwig-Loipe von Oberammergau nach Linderhof. Ein Highlight ist sicher auch die Loipe um den Soier See. Die ganzen Ammergauer Alpen sind mit Loipen durchzogen und theoretisch könnte man vom einen Ende zum anderen Laufen – auch bei guter Kondition sicher eine Herausforderung.

    Winterwandern und Schneeschuhwandern
    Winterwandern kann man bei jedem Wetter. 70 km geräumte Wege stehen Dir in den Ammergauer Alpen zur Verfügung um die Natur in aller Ruhe zu erkunden.
    Schneeschuhwandern ist ein Wintertraum, weil man schon mehrere Meter abseits einer Talstraße das Gefühl hat, als Trapper in der völligen Einsamkeit unterwegs zu sein. Auf rund 40 km Touren wirst Du die Landschaft auf eine ganz andere Art kennen lernen.

    Rodeln
    Rodeln ist absolut trendy. In den Ammergauer Alpen gibt es mehrere Möglichkeiten – mit oder ohne Lift. Auf der Naturrodelbahn in Unterammergau mit 1.100 m Länge, am Hörnle in Bad Kohlgrub auf 4,5 km und am Kolbenalmlift in Oberammergau auf einer Länge von ca. 600 m.

    Eislaufen
    Ist das Eis dick genug, ist der Soier See die schönste Adresse zum Schlittschuhfahren und Eisstockschießen. In Oberammergau gibt es bei entsprechender Kälte einen Eisplatz am Malensteinweg und in Ettal an der Ettaler Mühle.

  • Touristische Highlights der Region
    Die Ferienregion Ammergauer Alpen und Umgebung bietet einige touristische Highlights, die Du Dir bei Deinem Urlaub nicht entgehen lassen solltest:

    • Schleierfälle bei Saulgrub
    • Schleifmühlklamm bei Unterammergau
    • Kraftwerk Kammerl
    • Eschelsbacher Brücke
    • Schloss Linderhof
    • Erlebnisbad Wellenberg
    • Steckenberg Erlebnisberg Unterammergau
    • Wildgehege Bad Kohlgrub
    • Reptilienhaus Oberammergau
    • Brauereimuseum Kloster Ettal
    • München
    • Füssen
    • Casino Garmisch-Partenkirchen

  • Anfahrt
    Mit dem Auto
    Von München über die Bundesautobahn A 95, Ausfahrt Murnau oder weiter bis zum Autobahnende Eschenlohe, über Oberau in die Ammergauer Alpen
    Von Augsburg über die Bundesstraße B 23 direkt in die Ammergauer Alpen
    Von Stuttgart über die Autobahn A 7 bis Kempten, dann die B 12 bis Marktoberdorf, die B 472 bis Schongau und die B 23 in die Ammergauer Alpen

    Mit der Bahn
    Über Augsburg bzw. München nach Murnau. Dort steigst Du in den Nahverkehrszug um. Alternativ kannst Du bis Oberau weiterfahren und von dort mit dem RVO-Bus in die Ammergauer Alpen kommen.

    Mit dem Flugzeug
    Innsbruck: dann weiter mit dem Auto über die B 11 nach Mittenwald, B 2 über Garmisch und Oberau nach Ettal; oder weiter mit der Bahn bis Murnau
    Augsburg: dann weiter mit Auto oder Bahn
    München: dann weiter mit Auto oder Bahn

  • Webcams



Oberbayern-Logo

Urlaubstipp

Ferienhäuser in Oberbayern
Eine große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hütten findest Du auch bei Interchalet

Interchalet