★ ★ ★ s

Sporthotel Antonie

Ferienregion Innsbruck

  • Auf 1.250 m in Gries im Sellrain
  • Zwischen Innsbruck und Kühtai
  • Beleuchtete Loipe direkt vorm Haus
  • Familien-, Anfängerskigebiet am Hausberg
  • 40 Pisten-km im Skigebiet Kühtai (10 Min.)
  • Sauna- und Fitnesslandschaft
  • Blick auf Berge Zischgeles und Fernerkogel
  • Ruheraum mit Wasserbetten
  • Inklusive Halbpension

ab 70 € pro Person

Alles Wissenswerte: Sporthotel Antonie

  • Region/ Ort/ Lage

    Das Sellraintal befindet sich 22 km westlich von Innsbruck. Gastfreundschaft, Brauchtum, Erholung und Natur verbindet der kleine Ort Gries im Sellrain zu einem perfekten Urlaubserlebnis auf 1.200 m Höhe. Das Sporthotel Antonie befindet sich im Zentrum, im Winter führt die Langlaufloipe direkt hinter dem Haus entlang. 15 Autominuten von Gries lockt das Hochtal Kühtai, auf 2.020 m gelegen. Das Kühtai selbst ist nicht groß, doch die Lage auf über 2.000 m Höhe macht es absolut schneesicher von November bis April.

  • Übernachtungspreise im Sporthotel Antonie
    Die Preise im Sporthotel Antonie sind abhängig von der Saisonzeit und der Kategorie und beginnen mit 70,- Euro pro Person und Tag im Sommer inkl. Halbpension und 70,- Euro pro Person und Tag im Winter inkl. Halbpension. Für eine nicht eingenomme Mahlzeit werden 10,- Euro vergütet (Abmeldungen bis 10:00 Uhr morgens).

    Kinderermäßigungen im Zimmer der Eltern:
    bis 6 Jahre: frei
    6 – 10 Jahre: 50 %
    11 – 14 Jahre: 30%
    ab 15 Jahre: 20%

    Zur genauen Preisermittlung füllst Du einfach das Unverbindliche Buchungsanfrage an das Sporthotel Antonie senden Anfrageformular aus, welches direkt an das Sporthotel Antonie gesendet wird. Die Anfrage wird anschließend im Sporthotel Antonie bearbeitet und Du wirst per E-Mail, Telefon oder Fax über die Verfügbarkeit Deiner gewünschten Zimmerkategorie und den Übernachtungspreis informiert. Alles geschieht völlig unverbindlich!

  • Interessantes/ Besonderheiten/ Spezielles am Sporthotel Antonie
    Wohlfühl- und Vitalbereich:
    Eine große Bereicherung für das Haus ist das auf 25°C geheizte Außenschwimmbad. Umgeben von einer gemütlichen Liegewiese ist es im Sommer einer der beliebtesten Orte, den das Haus zu bieten hat. Finnische Sauna, Biosauna, Dampfbad oder Whirlwanne und der Ruheraum mit seinem herrlichen Ausblick auf den Lüsener Fernerkogel ergänzen das Hotelangebot zum Relaxen. Oder willst Du noch mehr für Deine Gesundheit tun? Dann kannst Du Dich im Fitnessraum in Form bringen oder halten.

    Bridge:
    Seit vielen Jahren bereits bietet das Sporthotel Antonie sehr erfolgreich Bridgeferien an. Genieße in gemütlicher, gediegener Atmosphäre Deinen Urlaub in den Bergen Tirols! Das Hotel bietet bei 14-tägigem Aufenthalt jeden Bridgeabend (4 x pro Woche) Gratiskaffee und einen Tagespreis an. Außerdem:

    • 1 Fondueabend
    • 1 Bauernbuffet
    • 1 Galadinner
    • 1 Grillabend
    • 1 Tirolerabend
    • Begrüßungs- und Abschiedscocktail
    • Beheiztes Freischwimmbad
    • 3 x pro Woche kostenlose Benutzung der Sauna- und Fitnesslandschaft
    • Täglich geführte Bergwanderungen
    • Abschiedspreis für jeden Teilnehmer

  • Ausstattung vom Sporthotel Antonie
    Das Sporthotel Antonie bietet seinen Gästen eine 3-Sterne Ausstattung. Es besitzt die folgenden Ausstattungsmerkmale:

    • Restaurant
    • Bar
    • Internetzugang
    • Freibad
    • Saunalandschaft
    • Infrarotkabine
    • Whirlwannen
    • Solarium
    • Ruheraum
    • Fitnessraum
    • Massagen
    • Liegewiese
    • im Sommer beheizter Außenpool (26°C)
    • Kinderspielplatz
    • Kinderspielzimmer
    • Skikeller
    • Skibus ab Hotel
    • Personenlift
    • Rollstuhlgerecht
    • Parkplatz
    • Überdachter Parkplatz
    • Haustiere erlaubt

  • Zimmer
    Das Haus verfügt über 7 Einzelzimmer, 27 Doppelzimmer, die teilweise auch für 3 Personen buchbar sind, und 9 Familienzimmer für 4-5 Personen.

    Die Doppelzimmer sind ausgestattet mit Dusche oder Bad/WC, Telefon, Kabel-TV, Safe, Sitzgelegenheit, teilweise Couch als Schlafmöglichkeit, Garderobe und großteils Balkon.

    Die Mehrbettzimmer haben ein Schlafzimmer, Wohnzimmer mit Couch als Schlafmöglichkeit, Dusche oder Bad/WC, Telefon, Kabel-TV, Safe, Sitzgelegenheit, Garderobe und Balkon.

    Die Einzelzimmer Dusche oder Bad/WC, Telefon, Kabel-TV, Safe, Sitzgelegenheit, Garderobe und großteils Balkon.

  • Essen & Trinken
    Das Hotel Antonie ist ganz besonders durch seine gute, bodenständige Küche bekannt. Der Küchenchef scheut sich nicht davor, die Gäste auch einmal mit eigenen Kreationen zu verwöhnen. Ein Sommelier führt Dich gerne durch den gut gefüllten Weinkeller bzw. ist jederzeit bereit, mit Dir eine Weinverkostung abzuhalten.

    Im Halbpensionspreis inbegriffen ist:

    • Frühstücksbuffet
    • Salatbuffet
    • Suppe oder Vorspeise
    • Hauptspeise (Auswahl aus 3 Menüs möglich, davon 1 vegetarisch)
    • Dessert
    • Wöchentlich finden besondere Abende wie z.B. das urige Tiroler Bauernfrühstück, Fondueabend bei Kerzenlicht und Zithermusik, das Galadinner, Grillabend auf der großen Terrasse oder das große Tiroler Bauernbuffet statt.
    • Gegen eine geringe Aufzahlung wird Dir auch die Möglichkeit gegeben, im à la carte Restaurant aus der vielfältigen Speisekarte auszuwählen.

  • Touristische Highlights der Region
    Wandern
    Beginnen wir gleich einmal mit unserem ALPenjoy-Wandertipp:
    Wanderung zur Juifenalm (2.020 m)
    Die Juifenalm bietet neben einer ausgezeichneten Hausmannskost ein herrliches Panorama vom Zischgeles zum Freihut und dem Sellrainer Sonnberg! Ausgehend von Gries geht es über den Wanderweg Nr. 1 oder über Narötz Nr. 24 nach Juifenau (30 min. leicht). Von dort beginnt der Aufstieg über einen Forstweg oder über einen Waldweg zur Juifenalm (1,5 h, leicht).

    Möglichkeiten für Gipfeltouren:
    Aufstieg zum Windegg (2.577 m): ca. 2 h, mittel
    Aufstieg zum Roten Kogel (2.832 m): 3,5 h, mittel.

    Hier auch eine kleine Auswahl der Wanderwege im Kühtai:
    Höhenweg mit Knappenhaus und Erzmühle
    Von Kühtai über die Obere Issalm (Ruine) nach Hochoetz, durch eine atemberaubende Hochgebirgslandschaft, ein Weg direkt in die Bergbaugeschichte der Region! Am Ausgang des Wörgetales wird in einem auf den Originalmauern wieder errichteten Knappenhaus und einer Erzmühle die Geschichte wieder lebendig. Fotografien geben Dir einen Einblick in die Bergbauvergangenheit. Erfahre Wissenswertes über die Geschichte der Almen entlang des Höhenweges und die botanischen Besonderheiten der Region. Der Weg führt durch duftende Zirbenwälder, vorbei an riesigen Geröllhalden, die kurz nach der Eiszeit durch ungeheure Bergstürze entstanden sind.

    Ein weiterer ALPenjoy Tipp: – Jedes Jahr von Ende Juni bis Ende Juli blühen die Alpenrosen im Kühtai. Ein unvergesslicher Anblick und zugleich ein einzigartiges Duft-Erlebnis!
    „Blühen schon die Alpenrosen?“ So lautet die Standardfrage des Kenners, wenn der Sommer naht. Kühtai liegt inmitten eines botanischen Gartens auf über 2.000 m Höhe. Von Ende Juni bis Ende Juli dauert die Blütezeit dieser alpinen Blumenart, auch Almrausch genannt, die dann die Berghänge mit ihrer roten Pracht überzieht. Das trifft sich bestens mit der Wandersaison im Kühtai. Zahlreiche Wanderwege führen hautnah an den bunten Alpenblumen vorbei, die dabei nicht nur das Auge entzücken – Alpenrosenduft liegt in der ohnehin würzigen Bergluft! Entlang der mit rosaroten und rostroten Blüten übersäten Hänge kannst Du Dir gemütliche kurze Spaziergänge und längere 1-3-Stunden-Touren aussuchen: Höhen-Panoramawanderungen, Wandern zum Finstertaler Stausee, zur DreiSeen-Hütte und zu den Plenderle Seen, zum Hirschebensee oder zum Längentaler Stausee mit anschließender Besichtigung des Speicher-Kraftwerkes.

    Nordic Walking & Joggen
    Für die Anhänger des Nordic Walking ist Gries im Sellrain ein wahrer Traum! Hier die Auswahl der Strecken:

    Tour 1: Beim Mehrzweckgebäude (Tourismusbüro) in Kühtai abwärts und über die Talstation DreiSeenBahn gleichmäßig bergauf zum Finstertaler Stausee, über die DreiSeen-Hütte und über die Plenderleseen und den Hirschebensee auf dem Single Trail retour.

    Tour 2: Zirmbachalm (7,4 km, 232 Hm). Vom Mehrzweckgebäude (Tourismusbüro) eben entlang der Landesstraße, über den Forstweg zur Zirmbachalm und retour.

    Tour 3: Schwarzmoosrunde (8,6 km, 414 Hm). Vom Mehrzweckgebäude (Tourismusbüro) gleichmäßig ansteigend über die Kaiser-Maximilian-Hütte auf das Schwarzmoosplateau und retour.

    Tour 4: Kaiser-Franz-Josef-Weg (11,8 km, 414 Hm). Vom Mehrzweckgebäude (Tourismusbüro) der Landesstraße entlang, vor der Brücke auf den Kaiser-Franz-Josef-Weg und über kupiertes Gelände, teils auf dem Single Trail, teils auf dem Waldweg nach Marlstein und retour.

    Tour 5: Finstertalstrecke (7,1 km, 228 Hm). Mit der DreiSeenBahn zur Bergstation, über die DreiSeen-Hütte zum Finstertaler Stausee bis an sein südliches Ende und retour, oder als Variante über die Stauseestraße wieder zurück zum Tourismusbüro (9,3 km, 220 Hm).

    Tour 6: Kühtairunde (6,1 km, 161 Hm). Der Straße folgend zum Startpunkt am Längental-Stausee, am Südwestufer entlang und über den Single Trail retour zum Tourismusbüro.

    Tour 7: Längental-Stausee-Runde (2,4 km, 5 Hm). Finnenbahn-Rundstrecke um den Längental-Stausee, mit Intervallmarkierungen.

    Tour 8: Längentalrunde (8,7 km, 295 Hm). Vom Start am Längental-Stausee am Südwestufer entlang über eine kurze Steigung landschaftlich wunderschön ins Längental und retour über das Nordufer.

    Tour 9: Knappenweg (11,6 km, 562 Hm). Vom Start am Längental-Stausee über die Mittergrathütten zur Oberen Issalm, über den Knappenweg zur Balbach-Sennhütte und retour.

    Radfahren & Mountainbiken
    Mit rund 100 km bietet das Netz an Rad- und Mountainbike Strecken für alle Ansprüche eine gelungene und abwechslungsreiche Tour. Wer ganz hoch hinaus will kann mit dem Rad auf eine Höhe von 2.246 m auf den Gipfel des Patscherkofel strampeln.

    Klettern
    Der Panorama Klettersteig Kühtai ist ein mittelschwerer bis schwieriger Klettersteig für Bergwanderer mit Klettersteig-Erfahrung oder mit Führung durch einen Bergführer. Der mit viel Arbeitsaufwand und großer Mühe angelegte Steig ermöglicht das Begehen von Felswänden und Graten, die ohne fixe Seile und Klammern einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisen und so normalerweise nur dem extremen Bergsteiger oder Kletterer vorbehalten sind. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine Klettersteig-Ausrüstung sind Grundvoraussetzung.
    Ausgangspunkt: DreiSeenBahn-Bergstation (2.300 m), dann markierter Weg, ca. 20 min, bis zum Einstieg.
    Abstieg: Markierter Weg vom Pockkogel (2.807 m) über Finstertaler Stausee zur DreiSeen-Hütte.
    Gehzeit: 4 Stunden
    Material: 550 m Stahlseil, 150 Stahlstifte und 60 Trittbügel wurden im Klettersteig verbaut.

    Bootfahren
    Fühle Dich der Natur ein Stück näher und erlebe das Zillertal bei einer gemütlichen Schlauchbootfahrt über den Ziller aus einer ganz anderen Perspektive. Erfahrene Bootsführer stehen Dir dabei immer zur Seite.

    Skifahren
    Schneesicherheit auf über 2.000 m im Kühtai lautet die Devise! Es erwarten Dich modernste Bahnen und Lifte, ohne lange Wartezeiten, Tür an Tür mit der weißen Pracht. Das Auto kannst Du unberührt stehen lassen. Und wer nicht mehr aufhören kann, es gibt auch noch den Nachtskilauf in Kühtai!

    Auf bequemste Art und Weise werden Skifahrer mit der Kaiserbahn (6er Gondelbahn) ins Skigebiet befördert. Mit dem Skipass von Kühtai kannst Du das Skigebiet Oetz (auch ca. 40 Pisten-km) mit all seinen Liften und Pisten mitbenutzen. Der Gratis-Skibus bringt Dich in wenigen Minuten von Kühtai in das benachbarte Ochsengarten, wo Du anschließend bequem per Gondel ins Skigebiet Oetz gebracht wirst.

    Ein riesiger Funpark mit coolen Jumps wartet im Skigebiet Kühtai ebenso wie 40 km bestens präparierte Ski- und Snowboardpisten. Die Kaiserbahn, 6 Schlepplifte, 1 Doppelsesselbahn, 3 wettergeschützte Vierersesselbahnen, 1 Wunderteppich und 1 Skikarussell für Anfänger bringen Dich und Deine Kinder bequem an den Start der Abfahrten.

    Die passende Ausrüstung und den Service für die Ski gibt es in den Sportgeschäften. Alle Wintersportler, die noch besser werden wollen, dürfen gerne eine Kühtaier Skischule besuchen.

    Snowboarden
    Für Snowboarder hat das Kühtai jede Menge zu bieten. Das Gebiet ist sehr vielseitig: von fetten Powderruns über Cliffs und Wächten bis hin zu Pistenjibs und Funpark (k-park) – mit Rails, Kicker, Jumps etc. – findet man hier alles. Ideal für endlosen Boardingspaß. Geeignet für die ganze Familie. Ob Anfänger oder Profi, da ist für jeden was dabei!

    Langlaufen
    15 km schneesichere Loipen gibt es im Kühtai auf über 2.000 m Höhe im höchstgelegenen Wintersportort Österreichs. Das ist Langlauf der schönsten Art! Ziehe in der tiefverschneiten Landschaft Deine Runden und genieße im Winterurlaub das Panorama der weißen Gipfel und tiefverschneiten Hänge. Die insgesamt 15 km Loipen kannst Du klassisch oder im Skating laufen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, es lohnt sich unter der Anleitung der Langlauflehrer diese Sportart zu erlernen oder seinen eigenen Stil zu perfektionieren. Die Ausrüstung dafür kannst Du natürlich vor Ort ausleihen.

    Die Rundloipen in Gries im Sellrain für den Klassisch- und den Diagonallanglauf mit täglich Nachtbeleuchtung bis 22.00 Uhr! Diese Loipe befindet sich direkt hinter dem Hotel Antonie! Weitere Loipen in St. Sigmund und Praxmar.

    Langlauf-Shuttle – Ideal für Langläufer, die die Anfahrt zur Spur nicht selbst bewältigen wollen, ist der kostenfreie Langlauf-Shuttle, ein täglich angebotener Busservice. Das Tagesziel wird in Abstimmung mit den Fahrgästen und der aktuellen Schneelage ausgewählt – so wird der Zugang zu den schönsten Loipengebieten rund um Innsbruck bequem ermöglicht. Die Benutzung des Ski- und Langlaufbusses ist für Gäste mit der Club Innsbruck Card gratis! Über die Verlängerung des kostenlosen Skibusses ab Anfang April in die einzelnen Skigebiete wird nach Schneelage und Bedarf entschieden. Einzelne Skigebiete sind je nach Schneelage bis Ende April geöffnet, dazu zählt auf jeden Fall Kühtai.

    Skitouren
    Kühtai ist ein wahres Paradies für Skitourengeher. Die Gipfel rund um Kühtai sind im Winter besonders für Tourengeher interessant. Einerseits gibt es durch die Höhenlage ab 2.000 m und mehr eine sehr lange Saison. Andererseits sind die Hänge für den Aufstieg ideal und für die Abfahrt ein Genuss. Auf Wunsch kannst Du unter der Führung eines professionellen Bergführers die Dreitausender der Stubaier Alpen rund um Kühtai erklimmen. Das Equipment für die Skitouren kannst Du bequem vor Ort ausleihen.

    Winterwandern
    Ob bei Sonnenschein oder wenn die Schneeflocken rieseln. So ein Spaziergang oder eine kleine Wanderung durch die zauberhafte Winterlandschaft ist einfach herrlich. Auch dafür bist Du in Gries im Sellrain genau richtig.

    Schneeschuhwandern
    Der neue Hit unter den Trendsportarten des Winters. Schneeschuhwandern ist sofort und ohne Risiko erlernbar. Und eröffnet neue Perspektiven. Im Kühtai wird der Auf- und Abstieg mit diesen leichten Sportgeräten an den Füßen zu einem sportlich-meditativen Erlebnis. Auch ohne Ski- und Bergsporterfahrung kannst Du hier in unberührter Natur die winterliche Berglandschaft in ihrer ganzen Schönheit erfahren. Probiere es aus!

    Rodeln
    Ob gemütlich oder rasant. Eine zünftige Rodelpartie ist eine lustige Abwechslung zum sportlichen Skitag. Und nicht nur für Kinder eine Riesengaudi! Unser Tipp: Die Rodelbahn Juifen-Alm. Ausgangspunkt Parkplatz Juifenau, 5,5 km bzw. 1,5 h Gehzeit. Einkehrmöglichkeit oben auf der Juifen-Alm. Auf geht´s!

    Eisklettern
    Wenn im Winter die zahlreichen umliegenden Wasserfälle in Kühtai zu Eis gefrieren, verwandelt sich der höchstgelegene Wintersportort Österreichs zu einem richtigen Eldorado für Eiskletterer. Eisfälle in den verschiedensten Schwierigkeitsstufen sind ein Erlebnis der Sonderklasse. Das Eis ist griffig, fest und wegen der Höhenlage bis ins Frühjahr zum Eisklettern geeignet. Für alle Mutigen, die diese Sportart einmal ausprobieren oder lernen möchten, empfiehlt sich, das Ganze unter fachmännischer Anleitung eines Bergführers oder Profis zu machen. Die Ausrüstung dafür kannst Du in Kühtai ausleihen.

    Eislaufen
    Gleich neben dem Hotel Jagdschloss gibt es auch einen Eislaufplatz im Kühtai. Und das Beste daran: Er ist für jeden kostenlos benutzbar. Die Schlittschuhe kannst Du dort ausleihen, um zur Musik ein paar Runden zu drehen. Abends ist der Platz beleuchtet, auf Wunsch ist auch Eisstockschießen möglich.

    Kinderskischule
    Im „Kids Club“ im Kühtai lernen Deine Kleinen das Skifahren im Handumdrehen. Wer lernt, braucht Spaß! Und wer’s kann, ist doppelt stolz. Für ganz kleine „Schneehasen“ ohne Ski gibt es die Kinderbetreuungsgruppe. Kinderbetreuung für die Kleinsten ohne Ski bereits ab 2 Jahren!
    1/2 Tag 10.00 – 12.00 oder 14.00 – 16.00 Uhr 7 Euro.
    1/1 Tag 10.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr 14 Euro.
    Mittagsbetreuung inklusive, Essen und Getränke für die Kleinen gibt’s für 15 Euro pro Tag.
    Sonntag bis Freitag, im Mehrzweckgebäude beim Tourismusverband.
    Ab 4 Jahren gibt es die normalen Kinderskikurs-Angebote dann auch in allen Skischulen.

    Höhentraining
    Seit den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko City nutzen Leistungssportler das Höhentraining zur Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit. Sportwissenschaftler favorisieren heute eine Weiterentwicklung des Höhentrainings nach der Strategie „Live high – train low“. Während der Sportler in Kühtai auf 2.020 m wohnt und in dieser Höhenlage täglich nur ein leichtes Ausdauertraining absolviert, findet das wettkampfnahe Training in Innsbruck und Umgebung statt. Mit dieser innovativen Trainingsstrategie lässt sich schon ab einem 14-tägigen Aufenthalt die Ausdauerleistungsfähigkeit erheblich steigern.

    Nur eine Region in Europa kann diese optimalen Trainingsbedingungen anbieten: Innsbruck + Kühtai.
    Leistungsorientierte Sportler, Vereine, aber auch Hobby- und Gesundheitssportler profitieren von diesem wissenschaftlich belegten Trainingskonzept.

    Sehenswertes und Ausflugsziele:

    • Innsbruck
    • Skisprungschanze am Bergisel
    • Alpenzoo
    • historische Altstadt (Goldenes Dachl)
    • kaiserliche Hofburg
    • Museen
    • Therme Längenfeld im Ötztal
    • Kristallwelten der Firma Swarovski in Wattens
    • zahlreiche Burgen und Schlösser

Buchungsanfrage an das Sporthotel Antonie

Hier hast Du die Möglichkeit, Dich direkt mit dem Sporthotel Antonie in Verbindung zu setzen. Wenn Du ein unverbindliches Angebot wünschst, füllst Du einfach das Anfrageformular aus und sendest es per Mausklick direkt an das Sporthotel Antonie.

Hinweis in eigener Sache:
ALPenjoy ist kein Reiseveranstalter und auch kein Vermittler. Die Buchung wird direkt beim Sporthotel Antonie getätigt. ALPenjoy stellt lediglich diese Internetseite zur Verfügung und gibt wertvolle Tipps über die genannten Unterkünfte auf dieser Seite.

Der große Vorteil dieser Internetseite: Durch die Direktbuchung im Sporthotel Antonie erhältst Du entsprechend auch den besseren Preis. Es fallen keine Provisionen an.

buchungsanfrage_text



Meine Urlaubswünsche

Meine Kontaktdaten

Meine Fragen, Wünsche, Kommentare


Kontakt

Sporthotel Antonie
Gries im Sellrain Nr. 16
A–6182 Gries im Sellrain
Tel.: 0043 (0)5236- 203
Fax: 0043 (0)5236- 203
info@hotel-antonie.at
www.hotel-antonie.at

Alternativen zum Sporthotel Antonie

Winterurlaub im Erlebnishotel Gassenhof

Ridnauntal 

  • In Ridnaun in herrlicher Wanderregion
  • Hallenbad u.a. mit Wasserfall
  • Großer Wellnessbereich mit Spa
  • Gratis geführte Wanderungen
  • Gratis Langlaufkurse
  • Freie Loipennutzung im Ridnauntal
  • Gratis Verleih von Wanderausrüstung, MTB, Schlitten
  • Verleih von Schneeschuhen, E-bikes (gegen Aufpreis)
  • Inklusive activeCard im Sommer
  • Inklusive 3/4-Pension

ab 86 € p. P.

Mehr Info
Winterurlaub in Walchhofers Alpenhof in Filzmoos

Filzmoos 

  • Auf 1.057 m im ruhigen Filzmoos
  • Täglich gratis geführte Wanderungen
  • Großes Wasserland und Saunawelt
  • 17 x 6 m beheiztes Freibad auch im Winter
  • Große Kinderspielwelt mit Kino
  • Direkteinstieg ins Skigebiet
  • Skischaukel Filzmoos-Neuberg, Inmitten Ski Amadé
  • Filzmooser Gratis-Skibus vorm Haus
  • Gratis Golfspielen auf dem Orange-Course
  • Kostenlos Wanderausrüstung zu leihen
  • Inkl. 3/4-Verwöhnpension

ab 89 € p. P.Preis inkl. 3/4 Verwöhnpension

Mehr Info
Winterurlaub im Mountain Lake Hotel Vernagt im Schnalstal

Schnalstal 

  • Im Ort Vernagt auf 1.700 m
  • Umgeben von 3.000ern der Ötztaler Alpen
  • direkt am Vernagt-See, Ort z.T. versunken
  • Hallenbad und Saunabereich
  • Mit Lift auf 3.200 m im hotelnahen Skigebiet
  • 8 km lange Schmuggler-Abfahrt ins Tal
  • Top-Wanderrouten ab Hotel, auch geführt
  • Archäologischer Wanderweg durch das Tisental
  • ArcheoParc mit Mumie Ötzi, Schloss Juval, Funpark Senales
  • Inkl. Halbpension, Wellness- und Freizeitangebot

ab 74 € p. P.Preis inkl. Halbpension

Mehr Info

Natz-Schabs 

  • In Natz – Apfelhochplateau auf 890 m
  • 6 Gehminuten ins Zentrum
  • Spaziergang nach Brixen (1,5 Std.)
  • Hallenbad, Saunalandschaft
  • Naturbadeteich mit Liegewiese
  • Für Gruppen: Törggelen, Skisafari, uvm.
  • Abends Livemusik und Tanz, Themenabende
  • Brixen (7 km): Laubengassen, hist. Altstadt, Boutiquen
  • Bus zur Talstation Skigebiet Plose (20 Min.)
  • Wanderungen durchs Apfelhochplateau
  • Alle Zimmer mit Balkon und Bidet
  • Gratis Tiefgaragenparkplatz
  • Inkl. Halbpension mit 4-Gang-Wahlmenü

ab 71 € p. P.Preis inkl. Halbpension

Mehr Info
Außenwhirlpool

Montafon 

  • Schruns in der Skiregion Montafon
  • 1.500 m² Spa, Sanarium, Finnische Sauna
  • Hallenbad, Whirlpool, Soledampfbad
  • Fitnessraum, Liegewiese, Ruheraum
  • Peelings, Massagen, Körperbehandlungen
  • Seminare mit Teambuildingaktivitäten
  • Buntes Kinderspielzimmer mit Hobbyraum
  • Aktivpark Montafon: Riesiger In- und Outdoor-Park
  • Frühstücks-, Nachmittags-, Getränkebuffet
  • Am Abend: 5-6-Gang-Alpen-Gourmetmenü
  • Montafon Card: Gratis Lifte und öffentl. Verkehrsmittel
  • Inkl. Halbpension

ab 120 € p. P.Preis inkl. Halbpension

Mehr Info
Winterurlaub in Bad Tölz

Bad Tölz | Oberbayern 

  • Im Isartal, 50 km von München
  • Blick auf Nordtiroler Kalkalpen
  • Anerkanntes Moorheilbad
  • „Heilklimapark Tölzer Land“
  • Höchster Kunstwanderweg Deutschlands
  • Direkteinstieg zum Isarradweg
  • DAV Kletterzentrum in Bad Tölz
  • 260 Loipen-km, Tipp: Benediktenwand
  • Eislaufen in der Hacker-Pschorr Arena
  • Spazierweg zur Kalvarienbergkirche – Traumblick
  • Nur 14 km zum Tegernsee

ab 25 € p. P.

Mehr Info