Nicht nur eine Frage der Kondition: Radfahren und E-Biken in den Alpen

Der Gedanke an den eigenen Testen Sie Ihren ökologischen Fußabdruck ökologischen Fußabdruck lässt immer mehr Menschen von regelmäßigen Fernreisen per Flugzeug Abstand nehmen. Stattdessen rücken wieder näherliegende Reiseziele in den Fokus. Ganz oben auf der Liste landen dabei regelmäßig die Alpen. Neben einmaligen landschaftlichen Eindrücken bieten diese auch eine unglaubliche kulturelle Vielfalt, weil dieses Hochgebirge in vielen Ländern zu Hause ist. Schließlich erstreckt es sich nicht nur von Deutschland bis Italien sondern auch von den Rhone-Alpen in Frankreich bis zu den Julischen Alpen Sloweniens.

E-Biken in den Alpen
In den Alpen ist das Rad das ideale Verkehrsmittel
Radfahren in den Alpen

Mit dem Rad ins Hochgebirge

Wer möglichst viel Landschaft erleben möchte, für den ist das Rad das ideale Verkehrsmittel. Denn zu Fuß ist der eigene Radius meist sehr begrenzt und mit dem Auto fliegen die verschiedenen Eindrücke von Felsmassiven und Seen oft einfach nur am Auge vorbei. Allerdings sollte man sich umgekehrt keine Illusionen machen, was den sportlichen Aspekt von Radtouren in den Alpen oder gar eine Durchquerung derselben betrifft. Entsprechend wichtig ist es, bereits vor der Abreise regelmäßig aufs Rad zu steigen und sich eine gewisse Grundkondition anzueignen. Außerdem werden lange Tage im Sattel ohne vorherige Eingewöhnung oft zu einem eher schmerzhaften Erlebnis.

Die richtige Ausrüstung

Ein weiterer Aspekt der Vorbereitung ist die Zusammenstellung der richtigen Ausrüstung. Hier kommt es vor allem auf das passende Fahrrad an. Für weniger durchtrainierte Radfahrer bietet sich für die Alpen ein E-Bike an, um die Steigungen besser zu verkraften. Doch es gibt noch eine Reihe weiterer Dinge zu beachten, was die Ausstattung eines Tourenbikes für Fahrten durch die Alpen betrifft. Wichtige Tipps in diesem Zusammenhang liefert das Hilfreiche Tipps und Tricks von Idealo Magazin von Idealo. Daneben geht es außerdem um die passende Kleidung. Wetterwechsel können im Hochgebirge äußerst rasch erfolgen. Entsprechend wichtig ist es, in Sachen Kleidung möglichst rasch zwischen Sonnen- und Ratgeber Fahrradfahren im Regen Regenwetter wechseln zu können und für unterschiedliche Temperaturen gewappnet zu sein.

Die Berge vernünftig anfahren

Von entscheidender Wichtigkeit ist es, bei einer Tour durch die Alpen die Steigungen vernünftig anzugehen. Vor allem, wenn diese sich ziehen, ist es notwendig, den Anstieg gut ausgeruht anzutreten. Im flachen Verlauf sollte man sich daher nicht verausgaben, sondern es eher ruhig angehen lassen. Denn wer bereits am Fuß eines Berges außer Puste ist, der kommt in der Regel um eine oder mehrere lange Pausen am Berg nicht herum und die Strecke zieht sich quälend in die Länge. Auch wenn die Steigung nicht besonders steil scheint, sollte ein möglichst niedriger Gang gewählt werden. Für Bergauf-Strecken das große Blatt zu wählen ist eine Sache für Profis. Auch wenn es komisch aussehen mag, macht Kurbeln die Muskulatur weniger sauer als zu großer Druck durch einen zu hohen Gang. Für den Kopf ist es außerdem hilfreich, den zweitniedrigsten Gang zu wählen. Das Wissen um einen Gang Reserve hat schon manchen über manch hohen Pass gebracht.

Die Tour(en) vorab planen

In den Alpen gibt es vielerorts eigens eingerichtete Radwege sowie eine Vielzahl von kleineren Straßen mit wenig Verkehr. Entsprechend groß ist die Auswahl der möglichen Routen. Um den Rahmen dieses Artikels nicht zu sprengen, wird hiermit die persönliche Recherche dringend ans Herz gelegt. Denn Improvisieren muss man während der Touren ohnehin genug, wenn es darum geht, einen Unterstand bei Regen zu finden, einen Reifen zu reparieren etc.. Die Planung der einzelnen Touren sollte deshalb bereits Zuhause erfolgen.

Die passende Unterkunft finden

Wer jetzt Lust auf einen Fahrradurlaub in den Alpen bekommen hat, findet hier die perfekten Gastgeber für Fahrradtouren, zum Relaxen und sich einfach verwöhnen lassen: Radhotels aus den Alpen Radhotels aus Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz

———————————————————————————-

Bildquellen:
Vorschaubild: Kärnten Werbung/ Daniel Zupanc
Bild 1: Hochkönig Tourismus GmbH
Bild 2: Kärnten Werbung/ Daniel Zupanc
Bild 3: Ruhpolding Tourismus
Bild 4: Mountainbiken Latemar/ Kurt Resch

———————————————————————————-