Kurzreise im Spätherbst

So macht auch der Oktober und der November Spaß!

Du sitzt im Büro und schaust aus dem Fenster. Sieht ziemlich düster aus. Du musst dir eingestehen, dass diese Jahreszeit Dich nicht unbedingt glücklich macht. Raus aus dem Grau. Eine Kurzreise im Spätherbst schenkt Dir Kraft. Gönn Dir eine Auszeit. Es wird Dir gut tun.

Kurzreise im Spätherbst
November in den Bergen
Törggelen in Südtirol

Es wird dunkel und kalt in den nächsten Monaten. Der Spätherbst hat etwas Melancholisches, diese besondere Stimmung in der Natur. Doch der November ist für viele auch eine depressive Zeit mit Regen, Nebel und dem beginnenden Weihnachtsstress. Um so wichtiger ist es, sich einfach mal etwas Schönes zu gönnen. Zum Beispiel eine Kurzreise in die Berge zum Relaxen oder für Aktivitäten in der Natur.

Riechst Du den ersten Schnee, der in der Luft liegt? Denn spätestens im Spätherbst soll Dich die Vorfreude auf den Winter packen.

Jedoch sind die meisten Hütten schon oder noch geschlossen, Schnee in den Hochlagen verhindert Gipfelstürme – andererseits reicht die weiße Pracht noch nicht aus, um die Ski aus dem Keller zu holen. Viele Bergfreunde denken, diese fünfte Jahreszeit sollte man zu Hause verbringen. Doch der Spätherbst ist gerade in den Bergen besser als sein Ruf und eine Kurzreise lohnt sich für jeden: Über der Nebelgrenze kann man noch viele heitere Tage erleben und es ist gerade zu dieser Jahreszeit wunderschön in den Bergen zu sein.

Auch der November in den Bergen kann großen Spaß bereiten. Nutz diese Jahreszeit für eine Kurzreise, um Deinen Speicher beim Wandern, Radeln oder Wellness und Relaxen im Hotel wieder aufzufüllen. Auch und gerade bei lausigem Herbstwetter sollte man sich draußen bewegen, das härtet ab. Und auch spät im Jahr kann man noch richtige Traumtage bei einer Kurzreise erwischen. Wenn in den Hochlagen schon der erste Schnee gefallen ist, kann man sich immer noch auf das Mountainbike schwingen und eine tolle Tour erleben. Die Stimmung im Spätherbst lässt sich aufhellen durch das sanfte Licht und das bunte Blättermeer. Starte zu schönen Rad- oder Wandertouren.

Wichtige Tipps für eine gelungene Bergtour haben Dir die Urlaubsexperten von ALPenjoy zusammengestellt:

Wichtige Tipps für Touren bei Deiner Kurzreise im Spätherbst

  • Im Spätherbst wird es früh dunkel. Deshalb ist eine vernünftige Tourenplanung besonders wichtig. Nimm dir keine allzu langen Touren vor und starte frühzeitig. Für den Fall, dass Du trotzdem in die Dunkelheit gerätst, solltest Du eine Stirnlampe auf Deiner Kurzreise dabeihaben.
  • Tage im Spätherbst weisen oft extreme Temperaturunterschiede auf. Nach einer klaren Nacht kann es morgens sehr kalt sein, deshalb solltest Du mit vereisten Wegen und Wiesen rechnen. Später am Tag kann die Sonne noch kräftig einheizen. Für die Kleidung bedeutet das: mehrere Schichten, die man je nach Bedarf übereinander anzieht. Keine Baumwolle, die den Schweiß aufsaugt und dann den Körper auskühlt, sondern schnell trocknende Funktionskleidung! Besonders wichtig: eine zusätzlich wärmende Schicht (zum Beispiel Fleecepulli), eine windabweisende Jacke (etwa aus Windstopper) sowie einen atmungsaktiven Regenschutz (GoreTex-Jacke). Mütze und Handschuhe nicht vergessen! Feste Stiefel mit griffiger Sohle sind im Gebirge eh Pflicht.
  • Die meisten Hütten schließen im Spätherbst, viele Bergbahnen schränken im November den Betrieb ein. Informier dich also vor der Tour via Internet oder Telefon über die Öffnungszeiten.
  • Wähle eine Tour über gut zu erkennende und nicht zu schwierige Wege. Sonst macht schon ein einziger Schneeschauer Deine Herbstwanderung zu einem Irrlauf oder zu einer gefährlichen Rutschpartie.

Nun bist Du bestens gewappnet für eine wunderschöne Tour in den Bergen.

ALPenjoy empfiehlt Dir die schönsten Hotels in den Alpenregionen für Deine Kurzreise im Spätherbst Kurzreise im Spätherbst zum Start Deiner Wander- oder Fahrradtouren, zum Entspannen, Relaxen und verwöhnen lassen.